Ältere Meldungen

Crystal Castles – III

Was, die Welt ist gar nicht letzte Woche untergegangen?! Na ein Glück, dass wir vorsorglich doch ein paar Geschenke besorgt hatten! Obwohl – einen passenden Soundtrack zum Untergang hätten wir parat gehabt. Das dritte Album dieser verrückten Kanadier nämlich.

Weitere Infos

Trust – TRST

Diese Rezension kommt nur deswegen so spät, weil der Rezensent das wirklich nicht schöne Plattencover erst verkraften musste. Dabei liegt uns doch der heutzutage eher seltene Fall von wirklich gelungenem Dark Synthiepop am Herzen. Ja, hier geht es düster und eingängig zugleich zu. Austra-Fans (und alle anderen auch): Aufgepasst!

Weitere Infos

Anzeige

Kap Bambino – Blacklist

Krachende Synthies und eine Frau kurz vor dem Nervenzusammenbruch. Nein, nicht die neue Crystal Castles, wir reden von Kap Bambino aus Frankreich. Oder auch Suicide (also die Band) goes a little bit Pop. Nervenzerrender, aber ungemein spannender und tanzwütiger Electropunk.

Weitere Infos

Crystal Castles – Crystal Castles

crystal_castles Kennt noch jemand Chris Hülsbeck? Der Soundmagier der späten 80er, ohne den C64 und Amiga nicht dasselbe gewesen wären, müsste an diesem Album eigentlich seine Freude haben. Oder Fans des guten alten Atari. Und nach diesem schrägen Werk zweier offensichtlich leicht verrückter Kanadier möchte ich eigentlich sofort wieder „Turrican“ spielen.

Weitere Infos