Ältere Meldungen

Reminder: Wählt die depechemode.de-Awards 2011!

Noch bis zum 15. Januar habt ihr Gelegenheit, die depechemode.de-Awards 2011 zu wählen. Welches war für euch das beste Album 2011? Welches Konzert hat euch am besten gefallen? Wer war DER Newcomer und vom wem ward ihr enttäuscht? Unter allen Einsendern verlosen wir wieder viele tolle Preise, teilnehmen lohnt sich. Hier erfahrt ihr weitere Einzelheiten und Hinweise zur Teilnahme.

Weitere Infos

Mit depechemode.de zu den EMA 2007

ema.gifAm 1. November werden in München die MTV Europa Music Awards 2007 verliehen. Mit dabei: Dave Gahan, der an diesem Abend als Laudator einen der begehrten Preise überreichen wird. Für die exklusive Veranstaltung in der Olympiahalle sind keine Tickets im freien Verkauf erhältlich. Daher freuen wir uns, dass wir zusammen mit MUTE zwei Karte an Fans vergeben können, die bei den Feierlichkeiten Dave gerne zujubeln möchten. Dafür müsste Ihr jedoch diese Frage beantworten: Wer spielt das Gitarrensolo in dem Song „Saw Something“ vom neuen Album „Hourglass“?

Weitere Infos

Anzeige

Depechemode.de für WIR-ab50-AWARD 2007 nominiert

Wir haben es immer gewusst: Das Depeche-Mode-Fieber erfasst alle Generationen von jung bis alt. Nachdem depechemode.de in vergangenen Jahren von den jüngeren Fans bei den „Online Music Awards“ insgesamt dreimal zur besten Fanpage gewählt wurde, haben nun auch die Älteren ihr Herz für uns entdeckt. Depechemode.de ist in diesem Jahr bei den WIR-ab50-AWARDS 2007 in […]

Weitere Infos

Depeche Mode zweimal für ECHO nominiert

Depeche Mode sind für die Verleihung des deutschen Musikpreises ECHO 2007 gleich zweimal nominiert. In der Kategorie „Gruppe des Jahres (international)“ treten Dave, Martin und Andy mit ihrem „Best of“-Album gegen Mark Knopfler & Emmylou Harris („All The Roadrunning“), den Pussycat Dolls („PCD“), den Red Hot Chili Peppers („Stadium Arcadium“) und den Beatles („Love“) an. […]

Weitere Infos

And the Grammy goes to…

Leider haben Depeche Mode mit ihrem Titel „Suffer Well“ im Rennen um das „Best Dance Recording of the Year“ den Kürzeren gezogen. Der Grammy dieser Kategorie ging an Justin Timberlakes „Sexy Back“. Damit setzte sich Justin Timberlake auch gegen Madonna („Get together“), Pet Shop Boys („I’m With Stupid“) und Depeche Modes Labelkollegen Goldfrapp durch, die […]

Weitere Infos