Ältere Meldungen

Amphi Festival 2017: Party trotz verlagerter Orbit Stage – Teil 1

Tja, was soll man sagen, das Amphi Festival hätte es in diesem Jahr nicht schlechter treffen können: Die Orbit Stage, also die Bühne, die sich auf der MS Rheinenergie befindet, musste aufgrund von Niedrigwasser auf die andere Rheinseite verlegt werden. Das bedeutete entweder einen 20-minütigen Spaziergang für die Besucher oder auf das eingerichtete Busshuttle warten […]

Weitere Infos

Amphi Festival 2017: Die Krupps, Kite, Diary Of Dreams u.v.m. in Köln am Start

Das Wave Gotik Treffen in Leipzig ist gerade beendet und die warmen Tage machen Lust auf mehr Festivals, oder? An dieser Stelle sei das Line- Up des diesjährigen Amphi Festivals in Köln ans Herz gelegt, dass am 22. und 23 Juli 2017 wieder um die 12 000 Besucher in den Tanzbrunnen lockt. Neben Größen wie […]

Weitere Infos

Anzeige

Amphi 2016: Rückkehr in den Tanzbrunnen absolut gelungen

Im vergangenen Jahr gab es ja einige Diskussionen, weil das Amphi-Festival nicht wie gewohnt im Tanzbrunnen stattfand. In diesem Jahr ist das Festival heimgekehrt und seine Besucher waren mehr als erfreut über die neue (alte) Location. Neben der Hauptbühne und einer Bühne im Theater, gab es dieses Jahr auch eine Bühne auf dem Schiff. Musik […]

Weitere Infos

Gute Neuigkeiten: Amphi Festival 2016 zurück im Tanzbrunnen

Ein stürmisches Amphi 2015 liegt hinter uns, was auf dem Gelände der Lanxess-Arena stattfand. Gut fanden das die einen, eher stimmungskillend die anderen und so gab es in den vergangenen Monaten auch Kommentare, dass man das Festival nicht mehr besuchen wolle, wenn es denn in dieser Location bliebe. Und wie durch Zauberei wurde wohl der […]

Weitere Infos

Amphi Festival 2015 – Stürmischer Neustart auf neuem Gelände

Die Überschrift war wohl am vergangenen Amphi Festival Wochenende Programm, denn aufgrund der Wetterlage mussten die Außenbühnen auf dem Gelände um die Lanxess Arena geschlossen bleiben. Künstler konnten nicht auftreten, wurden umdisponiert, da wurden Slots verschoben, Bands gestrichen, Timetables neu erstellt. Aber es war wohl die vermutlich klügste Entscheidung niemanden draußen auftreten zu lassen, Sicherheit geht schließlich vor.

Weitere Infos