Ssss: Techno-Album von Vince Clarke und Martin Gore erschienen

„Wir haben ein Dance-Album gemacht“, resümierte Martin Gore jüngst in einem Interview. Der langsamste Track von Ssss misst 125 BPM (Beats per Minute). Für Gore ist das ungewohntes Terrain, denn seine Songs für Depeche Mode Songs bewegen sich üblicherweise in weitaus langsameren Bahnen.

Ungewöhnlich ist auch, dass Vince und Martin zum ersten Mal direkt miteinander sprachen, als das Album bereits fertig im Kasten war und nur noch abgemischt werden musste. Das gesamte Album ist per Mail und über den Austausch von Dateien entstanden: „Alle Tracks begannen damit, dass Martin oder ich drei oder vier Elemente vorgaben, ohne zu wissen, wohin sich der Song entwickeln wird. Wir diskutierten auch nicht darüber. Wir haben uns die Dateien hin- und hergeschickt und jeder hat den Track um ein Stück ergänzt. Es gab kein Konzept, wie alles am Schluss klingen sollten. Alles fügte sich zu einem Ganzen zusammen“, erklärte Vince Clarke gegenüber dem Magazin Resident Advisor den Entstehungsprozess von Ssss.

Auf Tour gehen werden VCMG, unter diesem Pseudonym veröffentlichen Martin Gore und Vince Clarke ihr Album, mit Ssss allerdings nicht. Gott sei Dank, wie Martin Gore betont.

Eine Fortsetzung des Projekts könnte sich zumindest Vince Clarke vorstellen: „Martin schreibt gerade Songs für das neue Depeche Mode-Album und wird erstmal für einige Zeit beschäftigt sein. Ich denke, dass unser Projekt ziemlich gut lief. Wir hatten beide Spaß an der Arbeit, die uns einen neuen Schub brachte. Daher würde so etwas Ähnliches gerne wieder machen.“

VCMG - Ssss bestellen bei Amazon

Track für Track: VCMG – Ssss

Letzte Aktualisierung: 9.3.2012 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

72
Kommentare

  1. Sven aus der 1ten Reihe
    11.3.2012 - 13:58 Uhr
    60

    FETTE SCHEIBE

    DOPPEL VINYL gekauft bei MEDIA MARKT EICHE Hellersdorf….

    schade das Sie nicht farbig sind..dass wäre es gewesen…aber egal

    Gelungen, gelungen ist Sie…wirklich gut …

    Was die guten alten Synthies so her geben….yes

  2. T.M.F.K.A.D.B.
    11.3.2012 - 12:27 Uhr
    59

    @mb4dm

    danke, danke

  3. mb4dm
    11.3.2012 - 11:21 Uhr
    58

    @57

    ach sehr schoener kommentar und soviele muehe gemacht, alle deine vorschlaege finde ich toll

  4. T.M.F.K.A.D.B.
    11.3.2012 - 8:45 Uhr
    57

    MEHR MAILS, BITTE !

    Hab hier ein paar Kommentare gelesen…
    Diejenigen, die hier was von so-klang-Techno-vor 20 Jahren schreiben, haben damals bestimmt noch allerallerschlimmstenfalls U96 gehört. Und das bestimmt auf Klassenfahrt oder so.

    Obgleich es damals ja auch schon gutes Zeug a la The KLF gab, die ich damals (91-92) z.B. total großartig fand.

    Nein, da ist das, was Vince und Mart uns hier abliefern, aber noch mal güteklassemäßig ein Empire State Building höher einzuordnen.

    Also ich hab mir das Album gleich Freitag als Vinyl geholt. Hab außer den Singles nix vorher davon gehört. Wollte das auch nicht, damit es kribbelt beim Platte-Auflegen.
    Ich bin immernoch auf Seite 1. Die finde ich total gut! Ich dreh die Platte dann irgendwann nächste Woche um… ;)

    Mich hatte bereits SPOCK ziemlich umgehauen. Endlich auch mal wieder was für die Füsse von Depeche-Mitgliedern (bin so frei & zähl Vince dazu!). Die unbedingte Tanzbarkeit findest Du ja heutzutage nur noch auf Remixen von Depeche-Songs. Live könnte es auch mal wieder mehr in die Beine gehen und das nicht nur im Zugaben-Teil der Schau. Wenn man an das Abtanzen auf der World-Violation-Tour so denkt – da hatten sie sowas noch drauf.
    Da könnten sie sich ein Beispiel an den PetShopBoys nehmen, die zuletzt nur Remixe ihres Songs live gespielt haben.

    Trotzdem ist aber alles auf dem Album (auf Seite 1) noch sehr kompositorisch-melodisch.
    Spätestens beim Punkt Melodien und Techno haben sich in den letzten 20 Jahren ja oft die Musiker von den Produzenten getrennt – oder die Spreu vom Weizen! Oder Wummer-Schrott von genialen Tracks.

    Ansonsten wünsche ich mir mehr solche Kurz-Mails a la Vince und Mart.
    MENSCH JUNGS, DAS LEBEN KÖNNTE SO EINFACH SEIN…

    MEINE VORSCHLÄGE:

    1)Vince an Alison Moyet: Martin Gore lässt fragen, ob Du Lust hast, auf dem nächsten Depeche-Album mit ihm ein Duett zu singen??

    2)Alan an Dave: Hey Dave, hab zwei Songs geschrieben, die Du singen könntest. Kann ich Dir die Dateien schicken??

    3)Mart an Flood: Flood, wir haben uns nun doch für Dich als Produzenten der nächsten Mode-LP entschieden. Ben kann doch nicht. Er ist ja auch schon zwei Mal dran gewesen. Hast Du Zeit??

    4)Mart an Bernard Sumner: Bernard, hab einen Song, der Deine Vocals vertragen könnte. Gitarre kannst Du auch drauf spielen. Wie wär’s??

    5)Flood an Mart: Martin, hab Deine Mail gelesen. Ich mach es – aber nur mit Alan Wilder zusammen. Wenn Du nicht NEIN sagst, zählt das als JA.

    6)Daniel Miller an Fletch: Sag mal Fletch, wir zwei könnten doch auch mal ein Projekt starten? Wir spielen seit 1981 auf Depeche Mode-Platten Synths und kaum jemand nimmt uns so richtig wahr!! Vorschlag für den Bandnamen: THE MUTES

  5. Freddy Mac
    11.3.2012 - 0:24 Uhr
    56

    „Das das Album der Oberburner wird, war doch glasklar!“
    @blackday

    …eben nicht, denn so einfach ist die Sache nicht, okay, wenn hier nicht Werbung dafür gemacht wäre hätte die Sache anders ausgesehen, das gebe ich zu.
    People are People….dennoch geile Scheibe

  6. blackday
    11.3.2012 - 0:05 Uhr
    55

    Das das Album der Oberburner wird, war doch glasklar!

  7. Freddy Mac
    10.3.2012 - 19:53 Uhr
    54

    …habe mir das Album heute gekauft…klasse gemacht. Hätte ich nicht gedacht.

  8. tino
    10.3.2012 - 16:32 Uhr
    53

    Ich finds geilo :-)

  9. Uli Höneß
    10.3.2012 - 10:50 Uhr
    52

    Ich muß schon sagen, ich bin positiv überrascht. Ich persönlich finde keinen wirklich schwachen Titel auf dem Album. Gute Handwerkskunst, was die beiden da abgeliefert haben. Wer mit dieser Stilrichtung vorher nix anfangen konnte, wird hiermit natürlich auch nicht glücklich. Von mir gibts jedenfalls die volle Punktzahl.

  10. TC242
    10.3.2012 - 8:58 Uhr
    51

    Ich gehe gerade so was von ab:::ggrrrrr
    Ich war immer schon ein Fan solcher Musik und finde es super das sie Martin auch gefällt. Ist ja aus seinen DJ Sets bekannt.
    Und grandios finde ich es natürlich, dass die Mucke jetzt Mart persönlich macht, doppelgrins..gruss an Nadine..
    Komisch nur das viele DM’ler sich jetzt über so ein Projekt aufregen und jedes mal vorm Konzert zu genau solcher abtanzen??
    JAAA Single Blip im Stadion!!!
    Ich hoffe es bleibt nicht nur ein Traum..
    So long liebe Fangemeinde SSSSSSSSSS