Studioalbum Nr. 14

Spirit ist da! Endlich!

Artwork: Anton Corbijn

Spirit ist da! Seit Freitag ist das neue Album von Depeche Mode ganz offiziell im Handel und bei den Streamingportalen erhältlich. Viele Fans hatten die neue Platte bereits am Donnerstag in der Post und konnten sich Spirit ausführlich und in Dauerschleife anhören.

SPIRIT bei Amazon

Mit zwölf neuen Songs setzen Depeche Mode ihre 36-jährige Bandgeschichte fort. Zusammen mit ihrem neuen Produzenten James Ford (Simian Mobile Disco) liefern Dave Gahan, Martin Gore und Andy Fletcher ein düsteres, elektronisches und teilweise wütendes Album ab. Selten waren Depeche Mode so politisch in ihren Songs. Alle wissenswerten Details zu „Spirit“ erfahrt ihr in unserem Beitrag: 10 Fakten zum neuen Depeche-Mode-Album. Natürlich findet ihr bei uns auch alle Songtexte.

Spirit ist als Standard-CD, Deluxe-Edition mit Bonus-CD, als Doppel-Vinyl und natürlich als Download erhältlich.

Schreibt uns in die Kommentare, wie ihr Spirit findet. Oder lest die Fan-Reviews in unserem Forum.

Trackliste

01. Going Backwards
02. Where’s the Revolution
03. The Worst Crime
04. Scum
05. You Move
06. Cover Me
07. Eternal
08. Poison Heart
09. So Much Love
10. Poorman
11. No More (This Is the Last Time)
12. Fail

Bonus-CD
01. Cover me (Alt Out)
02. Scum (Frenetic Mix)
03. Poison heart (Tripped Mix)
04. Fail (Cinematic Cut)
05. So much love (Machine Mix)

SPIRIT (Standard-CD) bei Amazon
SPIRIT (Deluxe-Edition inkl. Bonus-CD) bei Amazon
SPIRIT (2-LP, 180 Gramm) bei Amazon

Letzte Aktualisierung: 9.5.2018 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

402
Kommentare

  1. Synthie
    8.4.2017 - 11:29 Uhr
    181

    Schade

    Ich habe gestern Abend mal alle Seiten und Kommentare hier durchgelesen.
    Und, ich bin zu dem Ergebnis gekommen, dass ich hätte lieber nichts schreiben sollen. Aber nach langem auf der Zunge beißen, muss ich selbiges nun doch machen.
    Mich stellt sich die Frage, was hier im allgemeinen los ist. Mit was für einer Band sind wir aufgewachsen? Warum ist man Fan von Depeche Mode geworden?

    Wenn ich mir das aktuelle Album anhöre, dann passiert gar nichts mehr bei mir. Es stellt sich eher ein „war ja klar“ ein. Wäre ich mit der aktuellen Scheibe Fan geworden? Nein! Niemals! Musste ich mir mein erstes Depeche Mode Album schön hören? Nein! Es hatte mich einfach umgehauen. Die Sounds, die Stimme, die Wucht, all das waren Gründe wo ich damals dachte, wow, die Band mag ich ganz schön dolle.
    Und die Band schaffte es mit jedem Album noch eins drauf zu setzen.
    Und nun, knapp 30 jahre später (in meinen Fan Jahren), zündet gar nichts mehr. Delta Machine war noch ein schönes Album, was ich mir aber erst schön hören musste. Aber soll es so sein, das man als Fan sich ein Album schön hören muss?
    Ich denke nicht. Man sollte das neue Album einlegen und einfach geflasht sein.
    Ich habe keine Lust, mir etwas unter Zwang schön hören zu müssen, nur damit ich irgendwo mitreden kann und nicht gesteinigt werde. Ich sche** auf die Steine.
    Ist für mich primitives Verhalten.
    Und wenn ich hier so manche Kommentare gelesen habe, müssten einige von Euch keine Steine mehr haben und andere wiederum blaue Flecken.
    Und warum? Ernsthaft, warum?
    Einige haben vergessen, warum sie Fan wurden und haben anscheinend ein Problem damit, dass andere Leute eben genau an den alten Sachen festhalten.
    Ich find’s ok. Und ich habe auch kein Problem damit, dass auch so zu schreiben.

    Ich habe mir das Album gekauft, wegen der Vollständigkeit halber. Damit ich meine komplette Sammlung in 50 jahren für 20,-€ versteigern kann. Im ernst, icvh habe mir das Album einmal angehört. Schrecklich. Ich gab dem Album eine 2. Chance und hörte es mir nochmal an. Und trotz schöner Anlage mit schönen Kopfhörern, immer noch schrecklich. Also habe ich mir das konvertieren in meine i-tunes Mediathek gespart und das Album ins Regal geschoben. Ende der Geschichte. Ich muss mir das nicht geben, irgendwas schön zu hören.
    Dafür ist der Markt an guter Musik viel zu groß.
    Depeche Mode sind für mich immer noch toll, keine Frage, aber ich kaufe Ihnen nichts mehr blind ab. Sprich, Ihre Singleauskopplungen können Sie sich in die Haare schmieren. Das war früher einmal.
    Auch Konzerte werde ich nicht mehr besuchen. Einfach weil der Ablauf fast immer der gleiche ist. 3-5 aktuelle Songs, ansonsten Best of 81-94.
    Und das muss ich bei den Preisen der Karten nicht mehr haben.
    Ach ja und nein, ich bin kein Verfechter der sagt, Alan W. muss zurück kommen.
    Ich denke nicht das es nochmal gut werden würde. Ich fand den Remix von Ihm, „In Chains“ glaube ich, ganz schrecklich. Keine Spur mehr von dem früheren Soundteppichleger.
    Depeche Mode waren gut, waren Pioniere und waren, oder sind für manche immer noch Vorbilder.
    Aber ich persönlich hätte es jetzt nicht für schlimm gefunden, wenn Sie gesagt hätten, Delta Machine war unser letztes Album.
    Aber das alles, ist nur meine persönliche Meinung.
    Deswegen ist es mir völlig egal, ob sich jemand daran stört oder wieder erkennt.
    Und an die Steinewerfer hier, Fans sind Fans und müssen deswegen aber nicht immer gleich ticken. Es gibt weder wahre Fans noch Fans der ersten Stunde. Jeder stieß irgendwann auf die Band mit dem geilen Sound und der geilen Stimme. Egal ob er heute nun nicht mehr alles gut findet, oder der Band immernoch hinten rein kriecht. Spätestens beim Konzert steht Ihr eh fast alle nebeneinander, vermischt und wisst warum Ihr da seid. In diesem Sinne……..

1 17 18 19