Home > Magazin > Soft Cell + Pet Shop Boys „Purple Zone“
- Anzeige -
Zwei legendäre Synth-Pop-Duos mit gemeinsamer Single

Soft Cell + Pet Shop Boys „Purple Zone“

Was für eine Nachricht für alle Synthie-Pop-Fans: Soft Cell und die Pet Shop Boys veröffentlichen eine Joint-Single namens „Purple Zone“.

Ursprünglich sollte der Song ohne Mitwirkung der Jungs aus der Tierhandlung auf dem neuen Soft Cell-Album „Happiness Not Included“ erscheinen. Zum Antesten haben Marc Almond und Dave Ball den Track auf ihrer letztjährigen Tour gespielt. Und genau da kommen die Pet Shop Boys ins Spiel. Bei einem der Konzerte waren Neil Tennant und Chris Lowe im Publikum zu Gast. Beim anschließenden Backstage-Treffen wurde schnell klar, dass „Purple Zone“ zu einem der Highlights zählte. Die Pet Shop Boys sagten zu, einen Remix beizusteuern. Daraus wurde mehr und mündete in eine komplette Kollaboration. Chris Lowe baute den Song um und verpasste ihm einen (über)deutlichen PSB-Trademarksound, irgendwo zwischen „Always On My Mind“ und „Go West“, und Neil Tennant singt mit Marc Almond im Duett. Herausgekommen ist ein cheesy Dance-Pop-Song mit den schlichten Zutaten, für die beide Duos auch (!) bekannt sind. Die musikalische Subtilität haben sich die Herren Tennant/Lowe wohl für die nächsten Eigenkompositionen aufgespart. Immerhin sind die Lyrics gewohnt melancholisch und der Videoclip ist schön anzuschauen.

„Purple Zone“ ist ab sofort überall digital verfügbar, ergänzt durch einen Extended Mix, einen Club Mix und einen Club Dub der Pet Shop Boys. Erst im November (Probleme bei den Lieferketten in den Presswerken?) erscheint auch eine Maxi-CD und eine 12″ Vinyl, die man jetzt vorbestellen kann.

Henning Kleine

Henning (Jahrgang 1976) arbeitet als TV-Journalist in Hamburg. Er ist Synthie-Pop Liebhaber und großer Fan der Pet Shop Boys.

18 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Kommt demnächst eine Zusammenarbeit zwischen BLANCMANGE und ERASURE? ;-)

    Das wäre ebenso ein Knaller.

    • @Bruce Wayne

      Hi.
      Blancmange feat. Erasure. Hmm… finde beide schon zu „ eingefahren“, bei SC und PsB seh ich eher ne gelungene Ausnahme, zumal ja Dave Ball länger schon Kontakt mit den Jungs hat ( soweit ich informiert bin). Ach ja … und Vince , so munkelt man kurz vor dem 01.04 ( psst streng Geheim) sei jetzt angeblich bei der anderen bekannten
      Elektro Sound Band dabei ( Grins).
      Finde eher interessant, wenn jüngere Bands der Alternativ – Rock o. EM -Szene mit sog. Ur- Gesteine des spät 70/ 80er „Underground“ was zusammen musikalisch unternehmen ,
      so wie die beiden z Bsp

      https://youtu.be/nWHJOzYBGsY?list=RDnWHJOzYBGsY

      Grüße aus der Metropolregion
      und have a nice evening

  2. Irgendwie klingt bei dem Song in meinem Ohr melodiemäßig „See You“ von den Depechies durch finde ich, besonders beim Refrain „Let’s get out of this life – I’m afraid and alone“ / vgl. „Well I know five years is a long time
    And that times change“

    hm vielleicht nur in meinen Ohren.

  3. Pet shop boys in Hochform

    Also besser geht es nicht.Was für ein schönes Lied von Soft Cell und dem erfolgreichsten Popduo der Welt die legendären Pet shop boys.Es ist kein Lied.Es ist eher eine Hymne.Ein geniales Popstück mit einem tollen Musikvideo.Wie einige das hier schlecht reden.Schon merkwürdig das diese Nummer nach 24 Stunden auf Platz 1 ist….Die Pet shop boys sind in Hochform und bald beginnt ihre Welttournee.

  4. Braucht man das ?

    Sorry, so dermaßen 0815 – belanglos….
    Es gibt eine Menge guter Musik, auch heutzutage noch.
    Das Teil zählt definitiv nicht dazu.

  5. Auf Amazon kostet diese Maxi 19.99, bei JPC sogar 20.99.
    Ehrlichgesagt finde ich das für so eine „Vorveröffentlichung“ echt zu teuer.
    Sorry, aber dann hör ich mir die Sache doch lieber im Streaming and wenn die Preise hier so in die höhe geschraubt werden. Was denken die sich eigentlich bei diesen Fantasiepreisen?

  6. Chris

    total lahme Schlagernummer mit Musik die in der tat an always on my mind angelehnt ist.
    ne die charts werden die damit nicht mehr erreichen.
    Aber das wissen die eh.

  7. Was mir besonders daran gefällt ist, dass es so locker wirkt als ob ihnen piepegal ist ob das jetzt eine Nr.1 wird – irgendwie authentisch. Man kann ich das wirklich gut vorstellen, dass die PSBs beim Soft Cell-Konzert waren, den Song gehört haben und sich dachten „da haben wir ein paar Ideen zu“ :D
    Passiert viel zu selten, dass man so spontan eine Eiscreme spendiert bekommt :)

    • … irgendwie authentisch

      Hi Testcase.
      Seh ich genauso. Manchen mag der Song zu Trashig oder viel zu poppig sein, denke jedoch eher, dass der Song von SC so klingen will, was die Jungs von den PsB daraus kreiert haben. Einen „chessy“ Dance Pop Song, der klassisch dem 80er Zeitgeist den Welt- und persönlichen Seelenschmerz – mit teils leicht zynischen Texten – in tanzbare Synthie Klänge verpackt ( im Stil der PsB wie AomM), irgendwie nostalgisch und doch zeitgemäß ( EuroPop Schlager Charakter) , als erlangten die Jungs zur Erkenntnis „ alles muss sich ändern ( 80er) damit es doch so bleibt wie es ist (21. Jahr)“. Aber nicht nihilistisch ( düster) , sondern zuckersüß poppig , mit nem Augenzwinkern und Zuversicht. Gute Zusammenarbeit der beiden 80er Stilikonen, man darf auf die neue LP von SC gespannt sein, alleine der Titelsong macht neugierig ( Anne Clark…. ? Oder doch eher Grandmaster Flash … ? ).
      BTW zur Belohnung gab es ja nicht nur Soft Eis von Marc, sondern auch ein kühles Ale von N. Tenannt persönlich gezapft ( coole Idee).
      Have a nice weekend.

  8. Unglaublich

    NIE hätte ich mit einer Zusammenarbeit zwischen Soft Cell (Fan) und den Pet Shop Boys (kein Fan) gerechnet … Unglaublich.

    Dann die Enttäuschung beim Anhören … 08/15 Musik … gegen Ende des Songs jedoch hat sich sich der Track in meinen Ohren festgehakt!
    Schlicht, aber eingängig, ein Ohrwurm!

    Freue mich mich auf die MCD!!!

  9. Ober-Hammer-Groß!

    Kennt Ihr das Gefühl der Freude, wenn der Radiomann einen neuen Titel einer beliebten Band ankündigt, auf den man sich dann wie verrückt freut, ohne ihn zu kennen?
    Dann habe ich den Staubsauger versteckt, damit meine Mutter während der kommenden Aufnahme auf ORWO-Chrom keine Störgeräusche verursacht.
    Dann blieb ich neben meinem Geracord stehen, um ja den Moment nicht zu verpassen, indem die Aufnahmetaste gedrückt werden muss.
    Und dann hoffte ich, dass der Titel so lange wie möglich ohne Reinquatschen des Moderators lief.
    Und dann habe ich mir das Mitschnittwerk mindestens dreimal hintereinander angehört.
    Und nun freue ich mich über genau solch einen Titel.
    Es ist die neue Single von Soft Cell und den Pet Shop Boys mit dem Titel „Purple Zone“. Ober-Hammer-Groß!

    • Hier ebenso. Hammer-Track. Leicht, unbeschwert, macht Laune und geht nicht mehr aus dem Ohr.

  10. Traurig ...

    was da abgeliefert wird. Das Video hat einen gewissen Retro-Charme, aber musikalisch ist das leider maximal belanglos. Schade, ich habe Soft Cell und auch vieles – nicht alles – von den Pet Shop Boys sehr gemocht und hatte mich hier echt auf das Ergebnis der Kooperation gefreut. Dafür ist die Enttäuschung nun umso größer. Damit hatte ich nicht gerechnet. Sehr schade …

    • Ich glaube das Ding ist viel schlauer als man zunächst merkt – man empfindet oberflächlich 0-8-15, aber da sind so viele kleine Botschaften drin versteckt, die mich beim Hören+Schauen zum Grinsen gebracht haben, ohne dass ich zuerst kapiert habe warum :D
      Irgendwie fühle ich mich von dem Song total angezwinkert :)
      Ich glaub Popmusik geht garnicht besser als so.

    • Fully agree: *nichtssagend!*

      Wegen mir hätten sie das nicht aufnehmen müssen … – an der Kante zum ‚englischen Eurodisko-Schlager‘-Trash

    • Korrektur ...

      Ok, nachdem ich das jetzt ein paar Mal angeschaut habe, finde ich es zwar immer noch ziemlich belanglos, aber ich kann mich langsam mit dem Stück anfreunden. Vielleicht war die erste Enttäuschung darin begründet, dass ich qualitativ so Richtung „Sumner, Marr, Tennant“ sprich „Electronic“ gehofft hatte. Wenn man dann quasi so etwas wie die eine „Modern Talking“-mäßige Kopie von „always on my mind“ bekommt, ist das schon hart.
      Aber zugegeben, mit mehrmaligem Hören „wirkt“ der Song schon etwas mehr. Wird aber ziemlich sicher niemals ein Favorit von mir werden …

  11. Bin ich jetzt auch schon so alt?
    :}-|
    Krass die Opis! :D
    Aber lieb hab ich Euch trotzdem.

Kommentare sind geschlossen.

- Anzeige -
Consent Management Platform von Real Cookie Banner