Home / Depeche Mode News / So schneidet „Spirit“ weltweit in den Charts ab
Zehn Nummer-eins-Platzierungen

So schneidet „Spirit“ weltweit in den Charts ab

In Deutschland schafften Depeche Mode mit „Spirit“ die siebte Nummer-eins-Platzierung mit einem Studialbum in Folge. Doch wie sieht es in anderen Ländern aus?

In insgesamt zehn Ländern kletterte das neue Album auf den ersten Platz der Album-Charts. In 13 anderen Staaten belegt „Spirit“ nach der ersten Woche einen Platz in den Top-10.

Laut mediatraffic.de sollen von „Spirit“ in der ersten Woche weltweit 233.000 Einheiten verkauft worden sein.

Update: In der 2. Woche landete Spirit auf dem 4. Platz.

Hier ist die Liste mit den uns bekannten Charts-Platzierungen:

Weltweite Top-10-Platzierungen von SPIRIT

Nummer 1 in:
Deutschland: 1
Österreich: 1
Schweiz: 1
Belgien (Wallonien): 1
Frankreich: 1
Tschechien: 1
Italien: 1
Polen: 1
Slowakei: 1
Portugal: 1

Belgien (Flandern): 2
Spanien: 2

Schweden: 3
Irland: 3
Schottland: 3

Niederlande: 4
Dänemark: 4
Griechenland: 4
Kanada: 4

Großbritannien: 5
Finnland: 5
US Billboard: 5

Norwegen: 7

In Australien erreichte Spirit den 14. Platz, in Neuseeland den 32.

SPIRIT (Standard-CD) bei Amazon
SPIRIT (Deluxe-Edition inkl. Bonus-CD) bei Amazon
SPIRIT (2-LP, 180 Gramm) bei Amazon

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

240 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Das Album hat seiner Anhänger. Aber die Charts zeigen doch: Außerhalb der Fan-Zirkel hat Spirit keine Bedeutung. Und DM hat leider kaum noch musikalische Relevanz heutzutage. Den musikalischen Nerv einer „Allgemeinheit“ treffen sie nicht mehr. Aber das muss nicht schlecht sein. Wenn es auch schade ist.

    • Den musikalischen Nerv der „Allgemeinheit“ (was auch immer das sein soll) haben DM eigentlich, bis auf wenige Ausnahme-Songs, noch nie getroffen und wollten dies auch nie und genau deswegen bin ich auch Fan dieser Band!!! Diese Chartsentwicklung gab es eigentlich schon immer bei DM, warum sollte dies bei Spirit also anders sein. Und musikalische Relevanz werden DM immer haben, was sich auch wieder bei der Tour zeigt. Nur eins ist auch klar, neue Fans werden sie mit Spirit eher nicht gewinnen, mit der Aussage lag Ford wohl doch ziemlich daneben. Bis auf Scum, WTR, GB und SML (dafür aber vier absolute Knaller) finde ich Spirit etwas durchwachsen.

    • Nach wie vor Platz 4

      Zumindest hierzulande hält sich Spirit noch in der dritten Woche in den Top 5. Ich selbst bin überrascht, dass es einige Leute in meinem Bekanntenkreis und auch Kollegen gibt, die Spirit toll finden, obwohl sie vorher nicht zur Fangemeinde gehörten. Also alle Schwarzmalerei hier ist rein subjektiv.

      • Keine Schwarzmalerei, bitte nicht diese Dramanummer. Delta Machine kann man aber z.B. einfach besser durchhören…

  2. @ Manni

    Stimmt Wahnsinnskritik und absolut zutreffend, super!

  3. Ganz klare Logik aus den Zahlen erkennbar:

    Die Herren müssen eindeutig mehr Konzerte im deutschsprachigem Raum geben, da wird es ihnen immer aufs Höchste gedankt!!!

    Aber was ist mit den Engländern und Amis los bzw der Heimat u/o Wahlheimat der Herren???

    • Gänsehaut

      Vielen Dank für diesen Link! Die Kritik spricht mir aus der Seele, da bekommt man ja Gänsehaut.
      Ich finde das Album rund um gelungen und höre es rauf und runter!
      Danke DM! See you ?

  4. EILMELDUNG ! DM in den US CHARTS von 5 auf #94 gefallen

    oh mein Gott was ist das für ein Mist !

    das neue Album SPIRIT ist in der zweiten Woche von #5 auf #94 gefallen

    das ist REKORD ! so einen negativrekord über 89 Plätze hat es zuvor noch nie gegeben und schon gar nicht aus den Top 10 heraus

    Aber eine kleine Erklärung

    Wer Tickets für US Konzerte gekauft hat ,bekam eine CD oder DOWNLOAD kostenlos dazu frei haus. Wer das nicht wollte, der bezahlte 9 $ weniger

    • Die Verkaufstaktik zeigt ja das es eigentlich total unwichtig ist ob sie so stark abgesackt sind. Wenn am Anfang weniger kaufen weil es viele so mitbekommen haben, kaufen dann im Laufe der Zeit eben noch weniger als es eh schon nachlassen würde.

      • Stefan

        dein Satz ergibt NULL SINN

        kannst du das bitte mal in normalem deutsch schreiben, damit man es versteht ?

  5. Ich schaffe es nicht...

    …mir das Album schön zu hören! No way!
    Man sollte, wenn alle Fans ihr Album gekauft haben, auch ruhig erwähnen, wie schnell DM in den jeweiligen Ländern wieder abstürzt! Das ist nämlich seit den 90ern Gesetz, 1 Woche Top, dann Flop;-)
    Cover me besser arrangiert, und die WesternSteelGitarre raus, hätte was werden können!

  6. Grübel, Grübel?!?

    Liege ich denn mit meinem Musikgeschmack wirklich so daneben? Also ich persönlich finde das neue Depeche Mode Album sehr gelungen. Ja umso öfter man es hört, um so besser wird es. Ganz anders die Kritiken in der Presse. Es wir von öde und blutlehr geschrieben. Egal wo man liest. Süddeutsche, laut, Radio eins oder Rolling Stone, um nur einige der besonders üblen Kritiken zu nennen. Ich muss sagen, im Grunde spielt das für mich keine Rolle und mir ist auch bewusst, dass Depeche Mode Alben in den meisten Fällen bei ihrer Erscheinung nie besonders gut beurteilt wurden. Aber so eine Schmäh hat doch nichts mit Objektivität zu tun. Da steckt doch nur Sensationshascherei dahinter. Frei nach dem Motte: Ich verreise mal eine Mode Album, da bekomme ich besonders viel Aufmerksamkeit. Traurig. Bestätigt eigentlich nur meinen Gesamteindruck von der schreibenden Zunft. Von musik haben die keine Ahnung.

    • Es gibt auch sehr gute Kritiken

      Du bist nicht der einzige dem Spirit gefällt. Mir gefällt es auch sehr gut. Und auch mir gefällt es immer besser. Ich würde es sogar als eines Ihrer besten bezeichnen. Evtl. Wird es BC nicht erreichen, aber das wird sich erst in vielen Jahren zeigen ob es da mithalten kann :).
      Davon abgesehen habe ich schon mal kein abgrenzungsproblem wenn es nicht jedem gefällt.
      Und irgendwie, ich weiß nicht mal richtig warum, erinnert es mich etwas an pornography von cure. und da ich jetzt die beiden Alben in dem Text erwähnt habe, welche für mich mit zu den besten die je geschrieben worden sind gehören, spricht doch sehr für Spirit.
      In diesem Sinne.
      Eternal.

    • Es gab doch hier sehr viele die Spirit mögen. Gibt natürlich auch Fans die es nicht mögen. Ist mir total egal. Mir ist nur mein Empfinden wichtig beim Hören des Alblums. Und ich meine die Rezi im Rolling Stone war doch auch ganz ok und kein Verriss.

    • "Von musik haben die keine Ahnung."

      Es ist immer interessant, zu lesen, wie erfindungsreich mit Dingen umgegangen wird, die einem selbst nicht in den Kram passen – in diesem Fall mit den schlechten Kritiken des Albums in verschiedenen Medien. Fragt sich doch schlussendlich, wer hier tatsächlich keine Ahnung von Musik hat – die Rosarote-Brillen-tragenden-Liebhaber von SPIRIT, oder die Kritiker, welche sich hier regelmäßig teilweise hirnlose Sprüche und Beleidigungen einfangen und deshalb schon darauf verzichten, sich an dieser Stelle zu verewigen, wodurch der Eindruck entsteht – (fast) alle lieben SPIRIT.

      • Ich glaube die meisten hier können sich sicherlich darauf einigen, dass Du nicht grade die Ikone des Musikwissens bist. Die Kritik, die Du meinst, ist genauso hirnlos und niveaulos wie teilweise Dein Kommentar und wird deshalb zu recht gelöscht. Ansonsten ist Kritik hier überhaupt kein Problem. Ich bin selbst bei weitem nicht durchgehend zufrieden mit Spirit.

    • @ULTRA

      Okay, ist deine Auffassung. Belege doch mal Deine Aussagen!!

  7. Absturz in Amerika

    Hallo,

    zur info:

    DM – Spirit in den USA auf Platz 94 abgestürzt:

    BILLBOARD 200 Week ending April 15, 2017
    TW LW 2W Wks Title – Artist – Label
    94 5 – 2 Spirit – Depeche Mode – Venusnote/Mute | Columbia

    UK Charts
    Verkäufe inkl. Streams in der 2. Woche:

    17 Depeche Mode 5,658

    Viele Grüße
    Thomas

    • Daran sieht man mal: Es kann wirklich schlimmer kommen…

      • Mit den Kommentaren hier…. stimmt
        schlimmer kann es nicht kommen ..

    • NEGATIVREKORD

      das ist ein negativrekord denke ich mal

      es gab zuvor noch nie ein album in den Billboard 200 wo ein Album so bös nach unten gekracht ist

      das sind 89 Plätze nach unten

      1997 platz 5 in den US Charts ist aber auch nicht platz 5 anno 2017

      ULTRA stieg 1997 auf #5 ein mit 170,000+ verkauften CDs
      danach ging es wenige positionen nach unten

      5,000+ im UK zweite Woche ist nicht übel

      • Ist doch unwichtig. Und wenn man mal sieht das Ticketkäufer das Album mit dazu bekommen haben sollen ist die Posi in den Charts dort sowieso nicht representativ.

      • Stefan

        Dass mit 2 S bitte !

        diesen Fehler machen hier so viele und das schmerzt so sehr !

  8. Videodreh?

    Weiß eigentlich jemand wo das Video zu „Where’s the Revolution“
    gedreht worden ist?
    Ein Bekannter meinte u.a. in Berlin Schöneweide, dort soll die Band auch im „Kranhaus Café“ übernachtet haben. Ich kann es mir nicht wirklich vorstellen und im Internet gibt es auch keine Informationen darüber!
    Aber vielleicht doch?

    • I

      Ich wähne mich nicht in dem Wissen darüber, wo WTR gedreht wurde… Aber warum nicht Berlin? Aufgrund der Geschichtsträchtigkeit könnte ich mir für den Videodreh keine bessere Stadt als Berlin vorstellen.

      Das „Kranhaus Cafe“ scheint mir einen unauffälligen Charakter zu haben; wenn die Band „anonym“ bleiben wollte, war die Wahl sicher weit geschickter als wenn sie im Adlon genächtigt hätten ;-)

    • 1. April ist schon vorbei

      Moin allerseits,

      da ich in der Nähe des Kranhauscafes wohne (det Dingens is rund 300 Meter Luftlinie von meiner Wohnung entfernt), kann ich (obwohl ich das Ding noch nicht von Innen gesehen habe) mit Fug und Recht sagen, dass da wohl niemand übernachtet haben wird. Das Ding ist ein Cafe. Nicht mehr und nicht weniger.

      Wenn da einer übernachten würde wollen, der müsste sich Campingliegen o.Ä. mitbringen. Fletch, Mart und Dave auf ner Campingliege, glaube ich nicht.

      Trotz alledem würde mich die Location des Videodrehs auch interessieren. In OSW könnten Lagerhallen und Hallen mit solchem Aussehen, wie im Video zu Where’s the revolution schon (noch) stehen. Obwohl ich schon 20 Jahre in Oberschweineöde wohne, habe ich mir noch nicht die Mühe gemacht, auf der Fabrikseite der Wilhelminenhofstraße die ehemaligen Fabrikhallen zu erkunden. Aber nach Google earth könnte es passen. Bin mal darauf gespannt, ob jemand die Frage nach der Location des Videodrehs wirklich belastbar beantworten kann.

      Grüße
      Jens

    • Ich glaub nicht das es in Berlin gedreht wurde. An der einen Wand ist Schrift in Englisch zu lesen meine ich..“in the Area“ oder so ähnlich. Die Architektur spricht finde ich auch dagegen. Und die Mülltonnen oder was das da im Hintergrund ist sehen auch nicht sehr lokal aus. Kann man natürlich alles so arrangieren und ich irre mich. Nach dem Cafe hab ich auch mal geguckt. Da haben die garantiert nicht genächtigt wenn man sonst im Waldorf Astoria pennt.

      Enjoy!!!

      • Die Jungs haben gewusst, dass wir uns mit derlei Fragen beschäftigen werden. Würde noch ein Eisbär auftauchen würden wir darüber spekulieren, ob das ein Promoclip für Coca-Cola ist… Das war dann wohl zuviel des Guten. :D

    • @Mr.Vintage

      Der Eisbär wär dann doch eher H.G. in..

      mensch,das musst Du doch wissen..tss tss

      • SELBER REGISSEUR

        ANTON CORBIJN ist ein freund von GRÖNEMEYER die lebten mal im UK in Nachbarschaft

        MENSCH ist übrigens auch ein CORBIJN Meisterwerk

    • @tORBEn

      Richhhtiiig..
      schön,das hier noch Leute Ahnung haben..

  9. Also ich für meinen Teil freue mich natürlich für DM, wenn sie gute Chartpositionen erreichen. Aber für mich persönlich als Fan ist es doch völlig egal ob sie auf 1 oder 100 oder 470 oder was auch immer landen.
    Ich würde ihre Musik auch hören, wenn sie gar nicht in den Charts auftauchen würden.
    Für „Chartshörer“, welche nur um hipp zu sein immer die angesagtesten Sachen hören und ihren Musikgeschmack wechseln wie ihre Unterwäsche hatte ich noch nie etwas übrig.
    DM hatten über viele Jahre wahnsinnigen Erfolg und sind mittlerweile zu Ikonen der elektronischen Musik aufgestiegen.
    Da sind doch Chartpositionen gar nicht mehr so wichtig…

    • Ich stimme dir zu. Depeche Mode stand meiner Meinung nach immer schon für einen gewissen Individualismus, den jeder ausleben sollte, auch musikalisch. Auch deswegen liebe ich diese Band.

      Wer denkt, er hätte einen guten Musikgeschmack, weil er immer die Charts hört, der befindet sich auf dem Irrweg, denn wenn dieses dämliche Chartgehabe eines ausdrückt, denn eher Mitläufertum und gespielte Coolness, aber niemals den Geschmack. :-)

      Hoffen wir noch auf viele Jahre, an denen wir uns an der Band erfreuen können. Denn in der breiten Musiklandschaft gehören Depeche Mode ganz klar zu den wenigen Perlen, nach denen man im Sand suchen muss.

Kommentare sind geschlossen.