Zehn Nummer-eins-Platzierungen

So schneidet „Spirit“ weltweit in den Charts ab

Packshot

In Deutschland schafften Depeche Mode mit „Spirit“ die siebte Nummer-eins-Platzierung mit einem Studialbum in Folge. Doch wie sieht es in anderen Ländern aus?

In insgesamt zehn Ländern kletterte das neue Album auf den ersten Platz der Album-Charts. In 13 anderen Staaten belegt „Spirit“ nach der ersten Woche einen Platz in den Top-10.

Laut mediatraffic.de sollen von „Spirit“ in der ersten Woche weltweit 233.000 Einheiten verkauft worden sein.

Update: In der 2. Woche landete Spirit auf dem 4. Platz.

Hier ist die Liste mit den uns bekannten Charts-Platzierungen:

Weltweite Top-10-Platzierungen von SPIRIT

Nummer 1 in:
Deutschland: 1
Österreich: 1
Schweiz: 1
Belgien (Wallonien): 1
Frankreich: 1
Tschechien: 1
Italien: 1
Polen: 1
Slowakei: 1
Portugal: 1

Belgien (Flandern): 2
Spanien: 2

Schweden: 3
Irland: 3
Schottland: 3

Niederlande: 4
Dänemark: 4
Griechenland: 4
Kanada: 4

Großbritannien: 5
Finnland: 5
US Billboard: 5

Norwegen: 7

In Australien erreichte Spirit den 14. Platz, in Neuseeland den 32.

SPIRIT (Standard-CD) bei Amazon
SPIRIT (Deluxe-Edition inkl. Bonus-CD) bei Amazon
SPIRIT (2-LP, 180 Gramm) bei Amazon

Letzte Aktualisierung: 31.3.2017 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

240
Kommentare

  1. FRANKIE
    16.4.2017 - 8:34 Uhr
    63

    nach anfäglichem hardern mit dem album gefällt mir das album jetzt richtig gut. das liegt nicht daran, dass ich es mir jetzt schön gehört habe und das auch nur weil es depeche mode ist. nein, vielmehr habe ich mich mit der musik, dem text auseinnander gesetzt und es ist für mich eindeutig depeche mode 2017! auch sehe ich eine weiterentwicklung zu den letzten beiden, die mich weniger begeistert hatten.
    und jetzt mal hand aufs herz – welcher band gelingt es nach fast 40(!!) jahren in der branche noch, stets die charts zu erklimmen?
    deshalb gönne ich ihnen den erfolg in den charts und freue mich, dass es meine lieblingsband wieder einmal mehr ganz nach oben geschafft hat! ;-)

    • Mr. Vintage
      18.4.2017 - 12:56 Uhr
      63.1

      Klarer Fall; Du hast es dir schöngehört. :)

      • FRANKIE
        22.4.2017 - 13:36 Uhr

        nun, dann muss selbst im falle des schöngehört-habens an dem neuen longplayer doch etwas anders und besser sein, denn das schönhören ist mir bei den beiden vorgängern nicht gelungen. ;-)

  2. Yvonne
    14.4.2017 - 19:52 Uhr
    62

    Es ist vollkommen egal welche Platzierungen demo macht…sie kommen noch auf Deutschlandtour und dann sieht die Sache ganz anders aus sie waren und sind immernoch total beliebt und meine absolute Favoritenband seit über 20 Jahren

  3. torben
    13.4.2017 - 12:31 Uhr
    61

    Woche 3 ausserhalb der BILLBOARD 200

    Woche 1 = platz 5
    Woche 2 = platz 94

    Woche 3 = ausserhalb der Top 200

    das ist ja blöd :-(

    • 13.4.2017 - 17:02 Uhr
      61.1

      BILLBOARD 200

      Mich interessieren die Charts- Platzierungen überhaupt nicht!
      Noch weniger die aus „USA“!!!
      Ich weiss schon lange, dass Depeche Mode in der ersten Woche
      immer auf Platz eins sind, dann sind Sie raus!!!
      Wir Fans kaufen alle am Erscheinungstag und es ist gut zu wissen,
      da Sie sofort die erste Platzierung erreichen!!!
      Das reicht mir und es ist gut so. :)

      • torben
        13.4.2017 - 19:59 Uhr

        nein das stimmt so nicht

        in den USA waren sie 2005 mit PLAYING THE ANGEL schon sehr erfolgreich

        fast 500,000 mal verkauft

        Woche 1 = 7
        Woche 2 = 18

        ausserdem 18 Wochen in den Top 200

        PLAYING THE ANGEL hielt sich länger in den BILLBOARD 200 und das obwohl EXCITER im Frühjahr (schwache Wochen ) erschien und PTA im winter (hohe Verkaufszahlen)

1 5 6 7