Home / Depeche Mode News / So klingt „Never Let Me Down Again“ von Eric Prydz

So klingt „Never Let Me Down Again“ von Eric Prydz

Bis zur Veröffentlichung des Remix-Albums Remixes 2:81-11 am 3. Juni 2011 (bei Amazon vorbestellen) stellen Depeche Mode jede Woche einen neuen Track aus der Compilation vor. Nach dem Alex Metric-Remix von Personal Jesus steht nun Never Let Me Down Again im Remix von Eric Prydz zum Anhören bereit. Wie immer sind wir auf Eure Meinung gespannt.

Never Let Me Down Again (Eric Prydz Remix) by dmremixes8111

Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

209 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. an TC 242
    hör dir die SOTU nochmal an, hast nicht richtig zugehört oder?
    ach so, bin baujahr 1968

  2. It’s rubbish. Someone was having a go at a Live Classic and got it all screwed up. DM ought to sue the Guy.

  3. HALLO!!!
    Wir schreiben das Jahr 2011, nimma ’81!

    An PJ telephonestompmix oder so kommt er nicht ran, eh klar, aber…

    Ich finde PJ2011 besser wie einige Songs auf SOTU, echt.

    Ach so. Ich bin Jahrgang 1972

  4. Der Eric-Pzydz-Remix von NLMDA ist auch mir ein bißchen zu langatmig.
    Und ich warte 7 Minuten lang, dass Dave endlich anfängt zu singen. Komplette Strophen wohlgemerkt.
    Eric Prydz hätte Daves Vocals komplett integrieren müssen statt nur ein paar Wortfetzen.
    Dann wärs vielleicht auch gelungen.
    Vielleicht entwickelt ein findiger Hobby-Remixer dieses Rohwerk noch weiter?!?

  5. naja gähn eher einfallslos , aber als mode -fan is das album trotzdem ein muss . oder ???

  6. Wer soll den Live-Klassiker toppen oder wer traut sich da ran?
    Sorry,aber egal was rauskommt,es kann nur bescheiden sein…. u ich hatte recht :-)
    Aber ich bin prinzipiell kein Fan von Cover-Versionen oder Remixen!

  7. I’m…I’m…I’m…I’m…I’m…

    Viel zuviel Text;)

  8. mhhh
    die musikalische seite ist ganz ok
    und die text variante erinnert mich an eine
    eierlikörreklame

    ei..ei…ei verp….

  9. Der Herr Prydz ist nun mal eher der Dance-Mensch. Naja insgesamt gesehen passt das Teil in die Zeit, der Sound ist satt, nur ein bißchen zu wenig Gesang. Im Großen und Ganzen aber in Ordnung.

Kommentare sind geschlossen.