Gerücht

Sehen wir „SPIRITS in the Forest“ bald bei Netflix?

Foto: Anton Corbijn

Im April hatten wir über eine Produktionsfirma berichtet, die auf ihrer Webseite eine Dokumentation über Depeche-Mode-Fans auf Netflix ankündigte. Die Meldung verschwand daraufhin sehr schnell wieder aus dem Netz – aber offensichtlich war sie korrekt.

Denn uns erreicht jetzt das Gerücht, dass der aktuelle Depeche-Mode-Film „SPIRITS in the Forest“ kurz nach den weltweiten Kinovorstellungen beim US-Streaming-Anbieter erhältlich sein soll. Das wäre die angesprochene Fan-„Doku“ und für alle Fans ein tolles Geschenk zum Weihnachtsfest.

Letzte Aktualisierung: 26.11.2019 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

119
Kommentare

Anzeige
  1. R.
    3.12.2019 - 22:14 Uhr
    20

    Ich verstehe das immer nicht richtig. Es wird zwar immer über die neuen Sachen von dM gemeckert, wiederum wird sich dann aber auch aufgeregt das die Songs zu wenig Beachtung in den Konzerten bekommen. Ich mag die neuen Sachen ab Exciter sehr. Ich habe die Alben davor auch schon gehört, bin aber durch die Exciter wieder richtig zum Fan geworden.
    Um ehrlich zu sein, höre ich auch fast nur die neuen Sachen von dM (Exciter bis Spirit).

    Und das die Jugend heutzutage andere Sachen hört ist meiner Meinung nach völlig normal. Wir hatten uns gegenüber unseren Eltern ja auch musikalisch abgesetzt und die haben wahrscheinlich nur den Kopf geschüttelt. Also alles normal… :-)

    • Rene
      4.12.2019 - 9:20 Uhr
      20.1

      Sehe ich nicht

      anders.
      Ich bin auch mit den 80er Musik von Depeche Mode aufgewachsen, da kannten in meiner Schule die meisten nur Just can’t get enough und People are People. Nachher von Black Celebration und Music for the Masse auch nur was im Radio kam. Erst mit Violator wurde es mehr. Da wurde ich langsam Erwachsen und mein Musikgeschmack hat sich viel mehr entfaltet. Ich persönlich mag die alten Sachen bis Ende 90er sehr, weil da einfach auch sehr viele Erinnerungen dran hängen und ab den 2000er nehme ich Depeche Mode ganz anders war und mag diese Sachen eben anders.

      Das Argument das Depeche Mode in den 1980 und Anfang der 1990er mehr verkauft haben, muss man differenziert sehen! Zum einen würden da noch viel mehr Tonträger verkauft und zum anderen haben andere Bands und Künstler viel mehr als Depeche Mode zu der Zeit verkauft. Depeche Mode waren nicht die Weltstars, das waren sie eine kurze Zeitspanne von 1989- 1994 davor hat sich das aufgebaut und danach halt wieder ab. 1990 und 93/94 haben sie fast auf der ganzen Welt auf Tour. Bei der letzten Tour haben sie ja mal nach langer Zeit Südamerika wieder besucht, aber von Südafrika, Japan oder Australien…. Das scheint wohl vorbei zu sein. Also keine Weltstars.
      Aber sind sind die Helden meiner Jugend nd Ihre Musik holt mich immer noch ab.

      Auf dem Smartphone schreiben fällt mir schwer, ich werde alt😂🤘

      • DM86-12
        4.12.2019 - 10:16 Uhr

        @ Rene & R.

        Ich kann euch in vielen Punkten nur zustimmen. Retrospektiv werden natürlich viele Dinge auch bei DM größer gemacht als sie es damals waren. DM waren bis 1990 eine Nischenband mit ein sehr guten Fanbasis, aber die Verkaufszahlen waren bei SGR, BC und MFTM immer sehr ähnlich. Ich kann mich erinnern, dass etliche Fans von MFTM 1987 anfangs enttäuscht gewesen sind. Die Konzerte in Europa und auch in Nordamerika waren bei weitem nicht immer ausverkauft. Heute kommt es durch den 101-film so rüber, dass sie durchgehend 87/88 in Stadien gespielt hätten. Ist aber defintiv nicht der Fall gewesen. Violator war natürlich mit den Singles der große Wurf. Wenn man die damaligen Verkaufszahlen von schätzungsweise 6-7 Mio. Einheiten mit anderen damals großen Acts wie Metallica, GNR, U2 oder Bon Jovi aber vergleicht, ist das nicht wirklich viel. Diese Bands haben mitunter alleine mehr Einheiten in der USA verkauft als Violator weltweit. Die 1,2 Mio. Fans bei der World Violation Tour waren damals viel, aber heutzutage spielen sie vor deutlich mehr Menschen bei 30 Stadienkonzerten in Europa. Es kommen natürlich ein paar Faktoren wie Alter der Fans, Osteuropa usw. hinzu. SOFAD wurde zumindest bei vielen Fans, die ich kenne, sehr kritisch gesehen. Die Verkaufszahlen waren auch nicht annähernd so hoch wie bei Violator. Die 1993/94-Tour war vielleicht „globaler“ als heute, aber nicht durchgägngig so erfolgreich. DM haben in Europa 1993 teilweise vor 3-5.000 Leuten in Hallen oder Stadien gespielt. Der Hinweis, dass sie in Südamerika oder Australien gespielt haben, ist zwar richtig, aber keines der 5 Shows in Australien war ausverkauft. In Sao Paulo haben sie 1994 in einem etwas größeren Club (!) gespielt. Insgesamt war die Tour kein Megaerfolg, auch wenn das Album und die Tour heute von vielen komplett anders gesehen werden. Das Argument, dass sie keine Weltstars sind, weil sie nicht mehr in Südafrika, Japan oder Australien spielen, halte ich für schweirig. Sie haben auf der letzten Tour vor über 3,3 Mio. Menschen in unzähligen Ländern gespielt, aber eben nicht in den 3 Ländern auf den 3 Kontinenten, aber trotzdem sind es Weltstars. Ab wann ist man den Deiner Meinung ein Weltstar? In wie vielen Ländern / Kontinenten muss man unterwegs sein und am besten erfolgreich?

    • Elysium 🎹
      4.12.2019 - 12:03 Uhr
      20.2

      Naja dann gleicht sich das aus, früher haben sie mehr Alben und vor allem Singles und Maxi-Singles verkauft, wer kauft heut noch die Singles bzw. allgemein von Bands oder Solokünstlern/innen Singles?

      Ich kenne niemand in meinem Umfeld.

      Dafür haben sie in kleineren Hallen gespielt, heute die großen Fußballarenen, häufig von Leuten besucht weil sie DM auch mal sehen wollen oder weil es günstig oder umsonst über Firmennetzwerke Eintrittskarten gab und dafür weniger Tonträger weil man halt alles für lau im Internet bekommt oder nur irgendwelche Streaming-Dienste nutzt wo die Künstler nur geringe Cent Beiträge verdienen.

      • DM86-12
        4.12.2019 - 12:26 Uhr

        @Elysium

        DM haben auch nach 1994 extrem viel und intensiv getourt. Dass sie irgendwann in Europa und Südamerika die größten Stadien füllen würden, war 1998 oder 2001 sicherlich nicht abzusehen. Die Stärke von Depeche Mode war und ist sicherlich, dass sie ihren eigenen Weg gehen und gegangen sind. Sie haben ihre Nische extrem gut ausgefüllt. Nicht wie Duran Duran einen Produzenten „verpflichtet“, der grad angesagt gewesen ist, der aber null zu ihnen gepasst hat. Sie haben ab 93 bzw. 98 Osteuropa breitflächig bedient. Die Fans danken es ihnen heute noch. Die Fanbasis von früher bildet dazu das Fundament. Es sind immer wieder neue Fans dazukommen und am Ende gelang es ihnen, diese heutzutage bei Konzerten zu reaktivieren. DM war nie Mainstream, blieb immer interessant und spannend, selbst wenn man die letzten Alben nicht mehr gemocht hat. Ich habe auf der letzten Tour Leute getroffen, die waren davor das letzte Mal 87 bzw. 86 auf DM-Konzerten. Sicherlich kommt dann heute nach fast 40 Dienstjahren noch die Leute zu den Konzerten, die die Band „1 Mal im Leben gesehen haben müssen“. Dass der Zulauf so groß ist, hat wohl weniger mit „Freitickets“ von großen Unternehmen wie der Telekom zu tun. Klar, der Gig zu Spirit in Berlin war etwas anderes. Aber grundsätzlich ist DM ein ähnliches Phänomen wie es vielleicht noch Metallica, U2 oder die Red Hot Chili Peppers sind.

  2. Heuraufe!!!
    3.12.2019 - 18:13 Uhr
    19

    Hahaha, ohne die 80er würde es DM gar nicht geben. War ’ne geile Zeit damals.

    Wenn man allerdings in der MP3-HipHop-Techno-DSDS-HeleneFischer-Welt aufgewachsen ist, peilt man das natürlich nicht.

    In den 80ern setzten die Bands noch richtig viel Vinyl und CDs ab, verdienten Geld damit, drehten geile Videos. Und heute? Mit 2000 Downs (wovon die Hälfte die Manager und die obligatorischen 50 Groupies mit zu viel Taschengeld erledigen …) bist du schon Nr. 1, aber immer noch kein wirklicher Star und deine Songs sind auch nicht bekannt, was auch gut so ist, denn den BilligBoomBoom- oder HeyMotherFucker-Rotz benötigt keine Sau mit etwas Hirn und Musikgeschmack!

    Und zu DM ganz speziell, was die letzten 20 Jahre angeht … sie waren da, haben Alben produziert und ein paar ALLES-GEIL-FINDER labern kritiklos alles schön und seiern dumm über die „doofen“ 80er rum, die sie als DM-Rookies nie erlebt haben.

    Der Spirit ist bei DM schon seit Exciter raus, bestenfalls bei PTA leuchtete er noch wieder auf. Die alten Herren werden gefeiert, weil sie in den 80ern und teilweise 90ern ihren Job gut gemacht haben, nicht mehr und nicht weniger.

    Und zum Film? Na ja, die einzelnen Schicksale der Leute können natürlich berühren, nicht mehr und nicht weniger! NUR WAS HAT DER FILM MIT DEN KONZERTEN IN DEN 80ern ZU TUN? LASS DIE FINGER VON DEN DROGEN!

    • Elysium 🎹
      3.12.2019 - 18:31 Uhr
      19.1

      Danke genau so sieht´s aus, und wetten das spätestens bei der nächsten Tour falls es noch eine gibt, kein einziger Song vom trögen Spirit-Album gespielt wird?

      Wieviel Songs zb. wurden auf der Spirit-Tour vom Album Delta Machine gespielt? Null soviel ich weiß, kein Heaven, kein Soothe My Soul oder Should Be Higher!

      Die neueren Alben ab 2001sind quasi daß was man in der Fischerei Beifang nennt. Als Beifang werden in der Fischerei diejenigen Fische und andere Meerestiere bezeichnet, die zwar mit dem Netz oder anderen Massenfanggeräten gefangen werden, nicht aber das eigentliche Fangziel des Fischens sind. Der Beifang wird zum Teil verwertet, zum größten Teil aber als Abfall wieder über Bord geworfen.

      Ähnliches bei Depeche Mode, die spielen auch nur jeweils 2-3 Songs aus dem aktuellen ALBUM der Rest sind die bekannten Klassiker aus den achtzigern bis Anfang neunziger.

    • christina stürmer
      3.12.2019 - 18:57 Uhr
      19.2

      DSDS aha

      Sory aber bei DSDS kämen sie nich mehr durch . Zu viele junge gute kunstler sind dort vertreten da das castin hart ist und nur die besten durchlösst .

      • vollekanne
        3.12.2019 - 19:42 Uhr

        Herrlich

        Super, dieser ironische Kommentar….war doch wohl hoffentlich ironisch gemeint!?

      • DM86-12
        4.12.2019 - 15:03 Uhr

        Hoffentlich ...

        war das blanke Ironie…Dave Gahan sagte vor längerer Zeit mal, dass man um eine gute & erfolgreiche Band zu sein, nicht den besten Sänger, den besten Schlagzeuger oder besten Gitarristen haben muss. Entscheident dabei ist, dass man etwas Besonderes zusammen in kreativer Hinsicht entwickelt. Und davon sind all die Casting-Menschen meilenweit entfernt. Songs von anderen Künstlern nachzusingen, ist was grundlegend anderes …Hoffe weiterhin, dass die Ironie bei Dir siegt

  3. Heuraufe
    3.12.2019 - 7:44 Uhr
    18

    Der Spirit Film:

    in seiner Gesamtheit, war besser als so manche komplette Tour der eighties. Sehr ansprechend.

    • nur das beste aus der wurst
      3.12.2019 - 8:44 Uhr
      18.1

      Stimmt – sie haben sich Mühe gegeben ein „Best Off“ rauszuholen und die ganzen peinlichen Sachen eher wegzulassen.
      Nur das 80ies Stadion-Rock gefahren von Christian Eigner und Martin’s seltsame 80er-Jahre Schülerband Bluesgitarrensolos (ausgerechnet auf PJ) konnten sie halt doch nicht rausschnibbeln :D
      Und irgendwie sind die 80ies halt vorbei, jetzt müssen andere Fans her, auch wenn irgendwie der Spirit jetzt leider fehlt und keiner mehr so richtig weiss, warum er eigentlich da ist und „Fan“ ist usw.

      • bastelgruppe frauke
        3.12.2019 - 9:17 Uhr

        der film war mega

        Alles drin was fan braucht. Alle hoehepunkte was so abging auf tour und auschnitte der besten songs. Was sollen sie anders oder mehr machen ? Nochmal anfangen auffen orgel zu dudeln? Man man sind hier welche unterwegs

      • Sorti
        3.12.2019 - 12:44 Uhr

        Wir fanden den Möchtegern-Film total daneben. Flop des Jahres!

    • Blackmode
      3.12.2019 - 12:46 Uhr
      18.2

      Der Film ist gelungen,gefällt mir sehr. Ich würde mir allerdings wünschen, das die Band bei Konzerten mehr zu ihrem aktuellen Album steht und dessen Songs spielt! Es muß nicht zwingend jedesmal ein „Best off Event“ mit Fokus auf die alten Lieder sein! Auch den Alben ab Exciter könnte DM mehr Beachtung schenken! Sie gehören zur Bandgeschichte dazu und ich mag sie ebenso.

      • Heuraufe
        3.12.2019 - 16:41 Uhr

        @ backmode

        Keiner der jungs hat den vokus auf ALTE LIEDER! Meiner meinung nach stehen die sie ihrem aktuellem album und auch den lietzten. Es kann hier nur wohl keiner verkraften das gerade die ALTEN LIEDER keine erwehnung mehr finden. Ab exiter gings ja wohl erst los. Alles was fan bruacht war drin im film. Und das es einen zweiten teil geben soll in dem die auführung auf der waldbühne des kinofilms selbst gezeigt werden soll und den fans dazu ist fantasstisch finde ich. Ich nehme an das dann auch deutsch fans dabei sind und mitspielen .

      • vollekanne
        3.12.2019 - 17:56 Uhr

        Stimmt, aber...

        …die Mehrheit der Konzertbesucher wäre dann vermutlich doch eher enttäuscht. DM stehen damit nicht alleine da, bei allen jahrzehntelangen Superstars und Superstar-Bands, die ja in Zeiten von YouTube und Streaming langsam aussterben, sind doch die neuen Alben meist nur ein Grund, um auf Tour zu gehen….und dort die alten Hits zu spielen (Neueres ist meist das PflichtProgramm zu Beginn, danach kommen die Hits). Passt doch auch und ist immer noch besser als so ziemlich alles was heute produziert wird…

      • R Tour
        4.12.2019 - 10:13 Uhr

        Die wenigen Hits

        die sie seit Exciter hatten spielen sie doch auf so ziemlich jeder Tour. Wenn da nicht mehr ist kannst du auch nicht mehr rausholen.

  4. Jochen
    1.12.2019 - 11:42 Uhr
    17

    DMever

    Alle Depeche Fans eine schönen ersten Advent.
    Weiß jemand ob die Vinyl Single Box Serie weitergeführt wird?
    Sorry passt nicht zu dem oben aufgeführten Beitrag, aber es ist bald Weihnachten und ich schelgte bissel am Gedanken meines inneren Depeche Mode Wunschzettels😁. Da wäre noch einiges aber will Euch nicht überstrapaziert!
    Neuauflage der Vinyl live „songs faith and devotion“. Usw.
    Besinnliche Adventszeit

  5. duetschrapper
    1.12.2019 - 0:08 Uhr
    16

    alda sprit neu cd ! und dann ? ? ?

    mocht neu hörn neuss cd bitte ! ! ! sagen das bant bitte ! ! ! alda lauder

    • Nadine
      1.12.2019 - 8:28 Uhr
      16.1

      nix gutes CD ❗

  6. duetschrapper
    29.11.2019 - 22:50 Uhr
    15

    neues cd wan ?

    hallo ? ? ? ? neues cd wan ? alda chat hie odda nich ? ? ?

    • 快速
      30.11.2019 - 11:27 Uhr
      15.1

      kommen zeit kommen neues cd

    • B.Hoffmann
      30.11.2019 - 22:17 Uhr
      15.2

      Zuschauerzahlen

      Stern Kinoliste Zuschauerzahlen vom 28.11.2019:

      Depeche Mode: Spirits in the Forest = 72.368 (Platz 8 der ´Charts´)

    • stefan
      7.12.2019 - 22:15 Uhr
      15.3

      Sind deine Eltern Geschwister ?

  7. Telefon Line
    29.11.2019 - 17:45 Uhr
    14

    Neulich am Telefon

    Martin? Hallo, Maaaaartin?
    Hmmm, gääähn, hier Gahan!
    Ich brauch Kohle. Lass mal ne neue Pladde machen!
    Okay, rufst du Fletch im Altersheim an?
    Ich schrubbe mal schnell ein Paar Zeilen runter, dieser James Ford der soll wie beim letzten mal irgendwas an den Synthis zusammenpluckern und du kannst ja schon mal Parolen brüllen üben, wir gehen 2021-22 auf Tour, und Fletch soll schon mal die Keyboardhalterung an seinem Rollator befestigen.
    Ok bis dann Martin, bye.

    • Alex
      29.11.2019 - 18:26 Uhr
      14.1

      oi-andi69@gmx.de

      Hey, neulich am Telefon.
      Na, warum lachst du denn so? Hab gerade bei Depeche Mode.de totalen Dünnschiss geschrieben und freue mich absolut, weil ich mir vorstelle wie sich die anderen darüber ärgern. Hahahaha…
      Nun, das hast du super gemacht. Jetzt nimm deine Tabletten und leg dich hin. Gleich schnallen wir dich fest und dann kannst du noch etwas träumen. Denn zu mehr bist du ja nicht zu gebrauchen….
      Schönen Gruß in die Anstalt.

    • Beti
      29.11.2019 - 22:05 Uhr
      14.2

      :))))

      Lol….unsere Jungs werden älter;)…wie wir!!!:))))

  8. Mr. Micha
    28.11.2019 - 20:02 Uhr
    13

    Fast hätte ich gesagt, der Kommentar des Tages, kommt heute (war aber wohl schon gestern) von Micha. Er liest angeblich auch die Presse im Ausland, weil er angeblich so gut Englisch kann. Ausland ist aber nicht nur englischsprachig. lol Aber egal, wenn der Typ wirklich Auslandspresse liest, würde er wissen, wie unsere Mainstreammedien uns verar*chen.

  9. Stefan
    28.11.2019 - 18:50 Uhr
    12

    Mein Gott ist das ein scheiss Forum hier!

    • David Martin
      28.11.2019 - 20:05 Uhr
      12.1

      Dann schreibe doch was sinnvolles zum Thema, statt hier mit Fäkalsprache aufzuwarten.

    • Stefan
      30.11.2019 - 22:17 Uhr
      12.2

      Alles übersäht hier mit ostdeutschen Wixern

  10. MM77
    28.11.2019 - 10:49 Uhr
    11

    Sinnvoll

    Sinnvoll wäre es, wenn es zum Schreiben eines Kommentars ein Log In geben würde und man nicht einfach drauf los schreiben könnte. Das würde dem Ganzen vielleicht Einhalt Gebieten.
    Ich liebe Depeche Mode, nicht jedes Lied strahlt für mich „Depeche Mode Effekt“ aus, noch muss ich jede gepresste CD gut finden auf der Songs zum 5. Mal zu finden sind. 101, Singles 81-85, 86-98 und die Studioalben. Damit bin ich satt.
    Aber wer sich alles darüber hinaus holen will nur zu! Jeder entscheidet ob er es will oder nicht.
    Wie beim Kinofilm. Ich werde ihn mir definitiv anschauen auf Netflix oder Arte oder wo er läuft. Ist er gut hatte ich eine schöne Zeit, ist er nicht gut mach ich mir auch nicht in die Hose und freu mich auf 2021. Album und Tour!

    • Stefan Bee
      28.11.2019 - 12:51 Uhr
      11.1

      100% Zustimmung, ganz genau so sehe ich das auch.

      Enjoy!!!

    • Beti
      28.11.2019 - 14:33 Uhr
      11.2

      Genau!!!

      Meine Worte;)))

    • Locker bleiben!
      30.11.2019 - 11:04 Uhr
      11.3

      Glaubt ihr jetzt wirklich, dass das ganze mit einer nervigen Anmeldung erledigt ist?

      Wer ein Forum betreibt muss damit rechnen, dass auch mal Blödsinn geschrieben wird, u. a. auch am Thema vorbei. Ich bin mir auch sicher, dass der Betreiber strafrechtlich relevante Kommentare löschen würde. Muss er aber nicht, weil hier grundsätzlich in dieser Richtung nichts geschrieben wird. Die Tatsache, dass sich hier Leute über Greta lustig machen oder Merkel nicht mögen, hat etwas mit Meinungsfreiheit zu tun. Man könnte wenn überhaupt darüber diskutieren, ob man hier nur etwas zum Thema schreiben sollte, mehr aber auch nicht. Im Gegenteil, diejenigen, die jetzt nach Kontrolle schreien, sind genau diejenigen, die Meinungsfreiheit und eine Diskussionskultur zerstören wollen, weil sie einen kritischen Umgang mit z. B. der jeweils aktuellen DM Scheibe oder anderen Themen (Politik) nicht dulden wollen.

      Wie öde wäre denn ein Forum mit folgenden Beiträgen:

      „Hey, die neueste DM-Scheibe ist aber genial. Ja alles genial, toll. Hey mal nebenbei, Fr. Merkel ist so was von geil, genau wie Greta oder die Grünen.“

      So etwas nennt man Gleichschaltung!

      Übrigens, bei FB sind die Hürden sogar noch höher, da ist das Kommentar-Niveau fast überall unterirdisch, es sei denn du hängst als Blogger, Foren-Betreiber, Seiten-Betreiber etc. 24h ab und zensierst.

      Diese Seite lebt auch ein wenig von der Vielfalt der Kommentare, von Klicks, vom Richtungsstreit etc. Eine Reduzierung wäre da sogar kontraproduktiv. Die Kreischhälse, die jetzt nach Zensur, Kontrolle usw. schreien, sind diejenigen, die dann eine Seite, ein Forum faktisch beerdigen und sich dann wundern, warum etwas klanglos eingestellt wird.

      • MM77
        30.11.2019 - 18:22 Uhr

        Keiner will das

        Keiner will Beleidigungen, total niedermachen, lustig machen über Depeche Mode, Blender, Arrogante, Trolle etc im Depeche Mode Forum. Nein, es ist nicht alles toll was Depeche Mode machen. Die perfekten Platten kamen von 86- 93, vll auch noch 97.
        Aber ich habe kein Bock auf Leute die sie in den Dreck ziehen, alles was rauskommt kritisieren, ….in allem nur das Schlechte sehen.
        Depeche Mode leben, machen noch Musik, geben noch Konzerte. In nicht mal mehr zehn Jahren wird das wahrsch vorbei sein. Wir sollten das jetzt noch genießen und nicht alles niedermachen, vor allem nicht unsere Mitmenschen!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.