Home > Round-up zum neuen Depeche Mode-Album „Memento Mori“
Round-up

Das wissen wir über das neue Album „Memento Mori“ von Depeche Mode

Erscheinungsdatum

Das 15. Studioalbum von Depeche Mode erscheint im Frühjahr 2023.

Deluxe-Edition

Das Album wird 12 Songs enthalten. Weitere Songs sollen auf deiner Deluxe-Edition veröffentlicht werden.

Die erste Single

Als erste Single wird wahrscheinlich der Song „Ghosts Again“ (Arbeitstitel) ausgekoppelt.

137 Kommentare

  1. Schriftart - Memento Mori

    hat jemand eine Idee, wo man die „neue Schriftart“ findet? Vorgefertigte Schriftzüge für Heckscheiben etc. gibt es ja bereits.
    Ich jedoch hätte gern die Schriftart als eigene Datei, um selbst kreativ zu werden.

    Wer kann helfen?

    Danke und Beste Grüße
    Luisa

    Antworten
    • Leider

      kann ich Dir da nicht helfen. Finde allerdings den Schriftzug diesmal auch nicht so umwerfend, da gab es schon besseres. Aber wir wollen mal nicht meckern hauptsache es gibt überhaupt neues Material, da ist ja die Verpackung zweitrangig.

    • Ist doch ein recht gewöhnlicher Font. „Century Gothic“ in „bold“ sieht beispielsweise nahezu identisch aus. DM wurde dann eben rot gewählt und mit einem Pinsel noch individualisiert. Aus künstlerischer Sicht recht einfach nachzuahmen. Einfach mal versuchen.
      Grüße

    • Futura ist auch ziemlich nah dran.
      Die kurzen Waagerechten bei den „E“s und kreisrunden „O“s sowie die senkrechten Bogenabschlüsse beim C sind etwas speziell, sonst ist es wirklich eine ganz normale serifenlose Schrift in heavy/bold.

  2. Off-topic: Gerade im Radio „All By Myself“ von ALOK x Sigala x Ellie Goulding gehört, und frage mich ob ich mich darüber freue oder weine, dass man Enjoy The Silence hier so dreist verwurstet hat?

    Antworten
    • solange sie nicht den Riff aus „Fly on the Windscreen“ verwursten bin ich OK :o)

    • Ja die wegen des Trolls Leselampe – Ökolampe usw. deren Beiträge werden des Öfteren von Sven gelöscht weil die oft nur dümmlich, unwissend sind oder uns Fans provozieren sollen.

    • Auch die Beiträge von Musikgenießer*in und Elli sind von dieser Person.

    • @Elysium

      …das kann ich ja verstehen…aber es waren ja auch sinnvolle und inhaltlich korrekte dabei…u.a. von MM2023, meine Wenigkeit, und einigen anderen REAL FANS…Sven sollte eventuell genauer filtern und löschen…find ich echt schade…

    • @C.Naja manchmal kommen halt auch die Beiträge unter die Räder die sich unter dem befinden was gelöscht wurde oder wo es eben nicht um die Band geht.
      Gehe davon aus das auch das hier wieder gelöscht wird weils eben nicht um die Musik von DM geht, was aber auch nicht schlimm wäre, wollte dich ja nur informieren warum hier manchmal Beiträge wieder weg sind. ;-)

    • Löschung

      Ist doch nicht der Rede wert, das ist nur ein Kommentarbereich, der keinen Einfluss darauf hat, ob sich die Erde dreht oder nicht. ;-) Man kann sich darüber ärgern, aber man sollte es nicht.

      Ein paar Vorschläge, was man verbessern könnte, hätte ich aber durchaus.

      – Anmeldezwang einführen
      – Alternativ: Gravatare wieder einführen
      – Moderatoren ernennen, die Sven unter die Arme greifen
      – Filter anwenden, der z. B. Gossensprache oder beleidigende Begriffe erkennt und die Beiträge rausfiltert

      Diese Dinge würden meines Erachtens die Effektivität des Kommentarbereichs steigern. Aber ich bin ja nicht verantwortlich hier. ;-)

    • Sorry C. doch irgendwie habe ich, wenn ich mal hier bin, das Gefühl, dass du und dieser MM immer irgendwie Selbstgespräche führen. Ich kann es zwar nicht beweisen, doch ich habe das Gefühl, dass ihr oder besser du immer so etwas wie einen Antwortenden benötigt. Erst war es ein schon wirklich schlecht gespielter „Streit“ in Richtung MM, mit dem C. eingeführt wurde …

      Und bevor du gleich behauptest, ich wäre die von dir (auffällig) fein und säuberlich schon mehrfach aufgezählten Personen: NEIN ich bin keiner von denen. Du etwa?

      Und klar, wenn Leute hier beleidigen, drohen oder einfach nur unlustigen Schwachsinn von sich geben, dann kann es auch mal zu einer Löschung kommen.

    • „– Moderatoren ernennen, die Sven unter die Arme greifen“

      1. Wer hat denn die Zeit, hier rund um die Uhr zu moderieren, mal von C oder besser MM abgesehen?

      2. Klar, damit gewisse „Fans“ dann bestimmen, welche Ansichten oder Sichtweise hier veröffentlicht werden dürfen. Oder noch besser, wer einer gewissen Person ;-) widerspricht, ist dann raus.

      Derartige Zustände würden eher zum AUS führen, denn dann würde nur ein Mensch mit seinem Co-Nick ;-) sich feiern lassen und evtl. noch 2-3 immer Zustimmende jeden Kommentar abnicken, was C bzw. MM schreiben …

    • Track 01: go to the bedroom
      02: Go to the kitchen
      03: Go to the bathroom…

    • Wait and see...

      …zu früher Kenntnisse gehen zu Lasten der Vorfreude. Das wäre doch schade. ;-)

    • ….verstehe ich auch nicht…
      früher war zwar nicht alles besser, aber es gab noch so etwas wie längere Singleauskopplungen.
      Und was ist heute??
      ein Album wird angekündigt, mit den gleichen Atemzug die Tourneedaten, und im Februar, spätestens im März 2023 findest das ganze Album bei YouTube, ohne einen Cent zu zahlen.
      Und nach 8 Wochen ist schon wieder alles abgehört.
      Im Grunde genommen ist mir persönlich das egal, ich denke aber auch an die Künstler. Das ist deren Ihre harte Arbeit, womöglich nächtelang am Album gearbeitet, und das wird dann verhökert..nach 3 Monaten kriegst es um 5,-EUR,
      muss man sich da nicht wundern wenn man gesalzene Eintrittspreise bei Tourneen verlangen will?? im Grunde genommen berechtigt, denn keine Leistung ohne Gegenleistung. Ich arbeite auch nicht umsonst!
      so ist es auch in den vielen anderen Bereichen: wir sind total übersättigt und vermüllt mit Streaming-Musik und Flatrates…Gahan hat Recht: Mainstream-Schrott, heutzutage.

    • „…nach 3 Monaten kriegst es um 5,-EUR,…“

      Für 5 Euro bekommst Du auch nach 3 Jahren kein Album von Depeche Mode.

      „…so ist es auch in den vielen anderen Bereichen: wir sind total übersättigt und vermüllt mit Streaming-Musik und Flatrates…Gahan hat Recht: Mainstream-Schrott, heutzutage….“

      Das sagte ich ja schon vor Jahren. Musik wird verfrühstückt wie Fast Food… Ohne Genuss, ohne Wertschätzung.

  3. Als hier einer postete, dass es ein Projekt-Mode Konzept gibt hatte er also doch Insiderwissen.

    Antworten
  4. Warum ein neuer Bandname Blödsinn wäre

    Depeche Mode haben sich im Laufe ihrer Bandgeschichte fortlaufend entwickelt. Die Geschichte der Band ist geprägt von Höhen und Tiefen. Sternstunden wie das Konzert in Pasadena oder der Hype um Violator gehören ebenso dazu wie der Abgang von Alan oder der viel zu frühe Tod von Fletch. Sowohl Höhen als auch Tiefen prägen eine Band wie auch jeden einzelnen von uns. Ändert man seinen Namen, wenn man im Leben einen radikalen Bruch – sei es im Guten oder im Schlechten – erlebt? Ich sage: Nein. Ein guter Mensch bleibt gut, während ein A*loch eben ein A*loch bleibt – egal wie man sich nennt.

    Wie auch immer: Die Band ist sich trotz oder wegen des fortlaufenden Entwicklungsprozesses stets treu geblieben. Ob es nun ABF, BC, Violator, Ultra, PTA oder Spirit ist: Wo Depeche Mode draufsteht, ist auch Depeche Mode drin. Und ich bin mir sicher, dass das auch bei MM so sein wird. Depeche Mode haben es immer geschafft, den „Spirit“ der Band von Album zu Album zu tragen, wenn auch in verschiedenen Gewändern.

    Wenn die Band nun hingeht und sich einfach umbenennt in GaGo oder – wie Elysium mal vor langer Zeit sagte – The Mode Projekt :), so handelt es sich immer noch um Depeche Mode. Alleine schon das unverkennbare Bariton von Dave oder die genialen Texte von Martin sind Teil von Depeche Mode. Da könnte man ja auch gleich sagen, Depeche Mode hätten sich schon 1997 umbenenenn sollen, weil 2 Jahre zuvor Alan die Band verließ. Das wäre genau so ein Unsinn.

    Von diversen Fans weiß ich, dass sie sogar den Solo-Alben von Dave bzw. dessen Kolaborationen mit den Soulsavers eine Prise Depeche Mode entlocken können. Woran das nur liegen mag?

    Veränderungen schaffen kann man nur von innen heraus, nicht bloß durch einen neuen Namen. Oder ist Facebook anders als noch vor der Umbenennung des Konzerns in Meta? Wohl kaum.

    Diese Bandumbenenungs-Diskussionsorgien sind zwar ein kurzweiliges Thema, aber sie sind mit keinem Deut auch nur ansatzweise realistisch.

    P.S.: Wer mir nicht folgen kann, muss nicht antworten. ;-)

    Antworten
    • Aus Raider wurde Twix sonst änderte sich nix…

      Ebenso bei Depeche Mode, was würde sich dann ändern bei einem anderen Namen?
      Hat zb. der 2016 verstorbene Prince den andere Musik gemacht als er Aufgrund von Differenzen mit seiner damaligen Plattenfirma Warner Bros. Records von 1993 bis 2000 seinen Künstlernamen ablegte? In dieser Zeit trug er statt eines aussprechbaren Namens ein Symbol als Pseudonym und wurde häufig als The Artist Formerly Known As Prince („Der früher als Prince bekannte Künstler“) oder kurz TAFKAP bezeichnet.

      Kurzum wo Depeche Mode drin ist soll auch Depeche Mode drauf stehen, im Kern waren sowieso schon immer Dave und Martin die beiden Hauptpersonen, Andy war rein musikalisch gesehen kaum beteiligt, er nannte sich selber mal in einem Interview der lange Lulatsch der nur rumsteht, nur Vince hatte beim Erstlingswerk Speak&Spell und Alan ab 83 – 95 den Depeche Mode SOUND beeinflusst. Danach waren die Herren Gore/Gahan und der jeweilige Produzent Tim Simenon, Mark Bell, Ben Hillier oder James Ford am Sound des jeweiligen Albums beteiligt, wobei wir nie wissen wie stark die jeweiligen Produzenten ihre musikalische Ideen oder Vorstellungen einbringen konnten oder ob sie letzten Endes nur das was die Band wollte umgesetzt haben.

    • „Kurzum wo Depeche Mode drin ist soll auch Depeche Mode drauf stehen, im Kern waren sowieso schon immer Dave und Martin die beiden Hauptpersonen,…“

      Eben. Deswegen kann ich die viralen Aufrufe einer Umbenennung nicht nachvollziehen. Es ist genauso wenig ein Unterschied als wenn Du Zigeunersauce isst oder Soße ungarischer Art. Anderer Name, gleicher Geschmack.

      „…Andy war rein musikalisch gesehen kaum beteiligt, er nannte sich selber mal in einem Interview der lange Lulatsch der nur rumsteht,…“

      Schon, aber unterschätze nicht die Rolle von Fletch im Hintergrund. Auf seine Art war er schon untrennbar verbunden mit Depeche Mode. Es wird seltsam sein, die Band ohne Fletch auf der Bühne zu sehen.

    • Elysium: Räder schmeckte früher aber besser und es war mehr drin!

  5. DM sind

    Depeche Mode

    Moin, moin.
    Warum sollten Dave und Mart den Bandnamen wechseln ?
    Gerade das sie ihn bei behalten , das verdeutlicht doch mE gerade die Wertschätzung gegenüber ihrer Band und Fanbase, aber auch sonstigen Musik Freunde.
    Bands sind wie ne Familie, weniger im sozialen kulturellen Sinne, vielmehr im künstlerischen. Und gerade daher sind sie äußerst fragil. Manche verlassen die Band bereits in frühen Jahren, weil sie sich vielleicht nicht ganz so damit identifizieren ( Vince), andere weil man sich auseinander lebt, sich die Ambitionen wechseln ( Wilder ).
    Und andere weil sie „mussten“, auch aus tragischen Geschehnissen, obwohl sie gerne länger geblieben wären ( R.I.P. Andy).
    Und wie jede Familie haben auch DM Freunde , wie Producer und Gastmusiker, die sie unterstützen. Und was die Gäste sonst außerhalb an musikalischen Strömungen mögen oder nicht, dürften DM ziemlich egal sein.
    Das Resultat zählt.
    Hey, ich lad doch keinen Gast aus, weil er z Bsp auch AC/DC cool findet … und DM. So was soll’s geben (eigene Erfahrung). Und was die Person Eigners betrifft, hab ich irgendwann mal gelesen, dass dieser gerne mal ebenso für Peter Gabriel gearbeitet hätte, oder Madonna.
    Stadien füllen sich nicht alleine wegen dem Bandnamen, sondern wegen der Band als solche, Ihrem Sound und Vision. Und dafür stehen
    Dave und Mart, vielleicht verbindet die beiden gerade mit DM jetzt mehr als zuvor, wo mE Andy als „Diplomat“ vorher einiges dazu beitragen musste.
    Ich freu mich auf die neue Single, bisher hab ich die Versuchung widerstanden mir die div Mixen anzuhören, nur der Soundschnipsel der mE sehr groovig , mit DM typischen Elementen des electronic Ambiente Sound und etwas Dream Pop daher kommt. Und Daves Aussage bzgl der Produktion im Studio und gewisse Basics früherer Alben bzw Songs ( tSatR) lassen mich auf ein kreatives, überraschendes Album schließen, das auch für die old School Fangemeinde etwas versöhnlicher sein wird ( pM).

    Grüße aus der Metropolregion Rhein Neckar und
    stay depeched

    Antworten
    • Warum sollten Dave und Mart den Bandnamen wechseln ?

      Das wäre absoluter Schwachsinn, ein anderer Band-Name welchen auch immer oder nur als Name Dave & Martin würde bestimmt keine großen Fußballarenen oder Stadions mehr füllen, das wäre in etwa so wie Daves Soloausflüge mit den Soulsavers wo mal in einem kleineren Saal 1000 – 2000 Zuhörer sind.

      Im übrigen auch zig andere Bands haben nach Jahren mal andere Mitglieder gehabt oder welche die ausgestiegen sind, ist doch kein einzigartiger Vorgang nur bei Depeche Mode!

      Bsp. Placebo Aktuelle Besetzung Brian Molko, Stefan Olsdal,
      Ehemalige Mitglieder:
      Robert Schultzberg (1994–1996) Schlagzeug
      Steve Hewitt (1996–2007) Schlagzeug
      Steve Forrest (2008–2015) Schlagzeug

      Alleine 3 verschieden Drummer seither gehabt die offizielle Bandmitglieder waren und dazu noch LIVE Gastmusiker die die Band unterstützen wie bei Depeche Mode Peter G. u. Christian E.

      Tour-Mitglieder Placebo
      Schlagzeug Matt Lunn (seit 2015)
      Gitarre, Bass, Keyboard Bill Lloyd (seit 1996)
      Keyboard Xavior Roide (2003–2005)
      Keyboard, Gitarre Alex Lee (2006–2007)
      Violine, Keyboard, Percussion, Begleitgesang
      Fiona Brice (2009–2017)
      Violine, Keyboard, Percussion, Begleitgesang
      Angela Chan (seit 2017)
      Keyboard, Gitarre, Begleitgesang
      Nick Gavrilovic (seit 2009)

      Oder bei The Cure

      Aktuelle Besetzung
      Gesang, Gitarre Robert James Smith
      Bass, Keyboard (1982, 1989, 1992) Simon Gallup (1979–1982, seit 1985)
      Keyboard Roger O’Donnell (1987–1990, 1995–2005, seit 2011)
      Schlagzeug, Perkussion Jason Cooper (seit 1995)
      Gitarre Reeves Gabrels (seit 2012)

      Ehemalige Mitglieder
      Keyboard Mathieu Hartley (1979–1980)
      Schlagzeug, Perkussion Andy Anderson († 2019) (1983–1984)
      Bass Phil Thornalley (1983–1984)
      Schlagzeug, Perkussion Boris Williams (1985–1994)
      Gitarre, Keyboard, Bass Perry Bamonte (1990–2005)

      Sind nur zwei Beispiele gibt noch zig andere Bands wo Mitglieder ausgestiegen sind neue dazu kamen oder wo auch mal ein Bandmitglied verstarb.

      Stadien füllen sich nicht alleine wegen dem Bandnamen, sondern wegen der Band als solche, Ihrem Sound und Vision. Und dafür stehen Dave und Mart.

      Das sehe ich ein bisschen anders, wer als Band oder Solokünstler was erreicht hat, sehr bekannt ist und einen Namen hat füllt schon die großen Hallen und Stadions. Oder glaubst du das zb. U2, Madonna oder The Rolling Stones plötzlich nur in kleinen Clubs auftreten mit ein paar hundert Leuten nur weil sie aktuell die letzten Jahre vielleicht keinen Hit in den Charts hatten oder deren letzte 2-3 Alben vielleicht nicht ganz so erfolgreich waren?

      Zum Thema Depeche Mode/Memento Mori, ich bin gespannt in was für eine musikalische Richtung das neue Album geht, mit den letzten drei war ich ja nicht so ganz glücklich insbesondere Spirit fand ich das schlechteste Depeche Mode Album bisher. Der erste Song Ghosts Again geht schon mal gut ins Ohr, kein billigen Knartzfieppieps Synthiesounds ala Sounds of the Universe oder ne nervig bratzige übersteuerte Schrammelgitarre. ;-)

    • Bandname

      Die Aussage, dass die Band doch den Namen ändern solle, ist meines Erachtens vollkommener Schwachsinn. Warum geht ihr überhaupt auf diese Trolle ein? Von einem Fan wird man so einen Quark niemals zu lesen bekommen.

      „Stadien füllen sich nicht alleine wegen dem Bandnamen, sondern wegen der Band als solche, Ihrem Sound und Vision. Und dafür stehen Dave und Mart.“

      Das ist richtig. Dave und Martin verkörpern das, was man mit Depeche Mode verbindet. Würde man die beiden gegen unbekannte oder bekannte Gesichter austauschen und unter dem Namen Depeche Mode weitermachen, wäre das ´nicht mehr Depeche Mode. Die Band würde auf keinen Fall zig Tausend Zuschauer in die Stadien und Hallen locken können, wenn die bekannten Gesichter nur noch Eigner und Gordeno wären.

    • Memento Mori

      „Der erste Song Ghosts Again geht schon mal gut ins Ohr, kein billigen Knartzfieppieps Synthiesounds ala Sounds of the Universe oder ne nervig bratzige übersteuerte Schrammelgitarre. ;-)“

      Naja, ein wenig SOTU höre ich da schon raus. Im Snippet hört man, dass anscheind stark mit Flanger-/Phaser-Effekten gearbeitet wurde. Wie ich schon schrieb, erinnert mich das ein wenig an Perfect. Aber ich stimme dir zu, Ghosts Again geht wirklich gut ins Ohr und hat meiner Meinung nach sogar Hitpotenzial, wie es zuletzt bei Precious der Fall war. :)

    • Was haben alle nur gegen Gordi und Eigner. Ich finde die passen doch in die Gruppe. Gesamtbild und Gesamtergebniss zählen. Und der Schnippel vom neuen Lied ist doch viel versprechent.

    • Ach @Leselampe…äh @Umweltlampe die Herren Gordeno/Eigner sind nur Gastmusiker für die Liveauftritte wie sie viele andere Bands auch haben, mehr nicht. Warum du dich immer auf die zwei Gäste konzentrierst?

      Ist wie beim Film wo zb. Brad Pitt und Sandra Bullock die Hauptrolle spielen, irgendwelche Nebenschauspieler werden allenfalls im Abspann erwähnt und die haben nur einen kurzen Auftritt im Film, genauso ists mit den beiden Gastmusikern.

  6. Ein Markenname

    Ich hätte es pietätvoll gehalten, wenn die beiden Jungs nicht als DM weitergemacht hätten – sondern z.B. als Gahan+Gore (nicht zu verwechseln mit Gore Tex…) Das hätte gezeigt, dass eine große Ära unwiderruflich vorbei ist. Aber das hätte vielleicht nicht die ganz großen Stadien gefüllt…

    Antworten
    • Inhaltlich kann ich dem so gar nicht zustimmen. Sehe da keinerlei Veranlassung so zu handeln.
      DM ist Dave + Martin.

    • versteh ich nicht!!!! warum sollten die Jungs nicht unter DM „weitermachen“??? Es wäre wohl auch im Interesse von von Andy, dass es mit DMode weitergeht, oder etwa nicht. So viele Touren. und Konzerte wird es nicht mehr geben.. Deshalb “ Memento Mori“!!!!! Ich freu mich auf die Tour und auch auf den Bandname „Depeche Mode“!!!!!! ????

  7. Freue mich riesig ….

    aufs Album plus Tour wenn ich nun endlich von Ticketmaster mal meine Tickets bekommen würde. Es nervt derart ….

    Antworten
    • Kenn ich…

      Hi.

      Mir geht’s genauso , geh unserem
      ten o clock Postman auch schon tierisch auf den Wecker (oder starr seit Tagen in das leere Postfach),

      Aber wie haben wir früher in unserer
      Clique immer gesungen , wenn’s mal nicht so lief wie gewünscht…

      „ to celebrate the fact
      that we’ve seen the back
      of another black day “

      Und danach ging’s uns immer irgendwie besser,

      don’t worry… Ticket wird schon ankommen, dauert halt ein bisschen.

      Stay zuversichtlich
      und depeched
      Grüße aus der Rhein Neckar Region

    • Tickets

      Der Chef von Ticketmaster sitzt doch bestimmt schon auf den Bahamas und verprasst Eure Kohle.
      Wer Tickets für den 3fachen UVP verkauft, verkauft garantiert auch Tickets die es gar nicht gibt.
      Wo soll auch das Problem sein, Eventim hat ja auch schon längst alles verschickt.

    • Nur Geduld

      Die Tickets sind echt und werden kommen. Auch bei Bezahlung per PayPal ist alles sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten erfolgt gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.