Röyksopp und Susanne Sundfør covern Ice Machine!

Ihr habt genug von all den Coverversionen der Songs von Depeche Mode. Ach kommt, eine geht noch! Vor allem, wenn sie so gelungen ist wie hier!

Im norwegischen Fernsehen haben zwei der aktuell angesagtesten Acts des Landes einen gemeinsamen Auftritt hingelegt – zum 10-jährigen Jubiläum der beliebten Lydverket-Show – und dabei nicht nur die kommende Single von Röyksopp performt (die auch von Susanne Sundfør gesungen wird, mehr dazu verraten wir euch hier), sondern außerdem eine ganz reizende Version von „Ice Machine“ dargeboten. Doch seht selbst:

Röyksopp featuring Susanne Sundfør – Ice Machine

Wie gefällt’s euch und was sind eure liebsten DM-Coverversionen?

_________________________________________________________________________

Jetzt Susanne Sundfør – The Silicone Veil (oder auch Musik von Röyksopp...) bei Amazon bestellen

www.susannesundfor.com
www.royksopp.com

Letzte Aktualisierung: 1.12.2012 (c)

 Addison
Addison heißt eigentlich Thomas Bästlein und schreibt seit Anfang 2007 für depechemode.de. Hauptberuflich arbeitet er im öffentlichen Dienst. Du kannst Thomas online bei Facebook treffen.

95
Kommentare

Anzeige
  1. DanielMode
    30.11.2012 - 23:25 Uhr
    30

    @Chris193…toll Dein Link, aber vieleicht lad ich mir noch irgendwelchen Rotz von Prog runter um etwas anhoeren zu duerfen…pffff

  2. Sandra
    30.11.2012 - 23:22 Uhr
    29

    Respekt beste DM cover gefällt mir fast besser als es orginal sehr gelungen

  3. testcase
    30.11.2012 - 23:21 Uhr
    28

    sorry, mein Kommentar war ein bisschen nörglerisch— finde die Version jetzt nach ein paar mal hören echt gelungen.
    Ist halt immer einfacher negativ zu sein, da fällt einem immer was ein.

  4. testcase
    30.11.2012 - 23:15 Uhr
    27

    Fängt sehr gut an, aber dann passt das was die Sängerin aus der Melodie nicht ganz zum Song und die Synthies blubbern einfach weiter…

    Manchmal hab ich das Gefühl heutzutage gehen bestimmte Dinge einfach zu leicht, deswegen gibt sich keiner mehr richtig Mühe mit den Details.

    War aber trotzdem schön den Song mal wieder zu hören – und Gänsehaut hat sich auch eingestellt.
    Und obendrein super dass man das einfach so hören darf auf youtube…
    manchmal fühlt man sich fast ein wenig schuldig… wer soll denn dann die CD kaufen wenn man alles gleich bis zur sättigung im Internet für umsonst bekommt. :/

    Vielen Dank jedenfalls! :)

  5. demo-ost
    30.11.2012 - 22:22 Uhr
    25

    lasst denn mist.orginal ist orginal .

  6. asdfgh
    30.11.2012 - 22:18 Uhr
    24

    21

    terry hoax,gus gus hast du noch vergessen

  7. asdfgh
    30.11.2012 - 22:15 Uhr
    23

    nett, aber

    bleibe lieber beim original. dave kann man nicht ersetzen. die alte ist ok aber kein hit.
    gute nacht

  8. 30.11.2012 - 22:12 Uhr
    22

    Dankbar

    Abgesehen davon, dass der Song hier wirklich funktioniert – man ist sooo froh, dass es nicht „Enjoy The Silence“, Klappe die 1.253ste oder auch „Personal Jesus“ (sorry, Johnny!) geworden ist. Gut, das.

  9. Dirk Georgodimos
    30.11.2012 - 22:07 Uhr
    21

    Cover

    Sehr schönes Cover. Die Sängerin hat ´ne tolle Stimme. Gut Performed!
    Gute Coverversionen gibt es von Nina Hagen, Marylin Manson (Personal Jesus)
    und Götz Alsmann! (People are People)