Home > News > Rock & Roll Hall of Fame: So bedanken sich Depeche Mode für die Aufnahme
- Anzeige -

Induction 2020

Rock & Roll Hall of Fame: So bedanken sich Depeche Mode für die Aufnahme

2020 Rock & Roll Hall of Fame Induction Ceremony Depeche Mode Acceptance Speeches

Seit Samstag sind Depeche Mode offizielles Mitglied der „Rock & Roll Hall of Fame“. Gut gelaunt und mit viel Humor bedankten sich die Dave Gahan, Martin Gore und Andy Fletcher per Videochat für die Aufnahme.

Am Erfolg von Depeche Mode haben in den vergangenen 40 Jahren viele Personen mitgewirkt. Dave Gahan nannte in seiner Acceptance Speech die ehemaligen Bandmitglieder Vince Clarke und Alan Wilder ebenso wie Entdecker und Mute-Labelchef Daniel Miller. Fotograf und Regisseur Anton Corbijn, Manager Jonathan Kessler sowie die beiden Live-Musiker Christian Eigner und Peter Gordeno vergaß Gahan ebenfalls nicht.

Sven Plaggemeier

Hi, ich bin Sven und betreibe als Gründer die Webseite depechemode.de. Hauptberuflich arbeite ich als Redaktionsleiter für ein Telekommunikationsunternehmen in einem agilen B2B- und B2C-Umfeld. Vernetze Dich gerne mit mir bei Facebook, LinkedIn oder Xing.

58 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Ich kann nicht glauben,...

    …dass ich in 10 Jahren auch so alt aussehen werde.

    Finally, congrats for what ever it´s good for!

  2. Immer wieder erfrischend...

    …wenn die Drei zusammen losgelassen werden.

  3. Neues Album von Martin

    Am 17.11.20 gibt es neues zu Martin. Denke wird wohl ein neues Album.
    Sehr schön :)
    Ist jetzt 5,5 Jahre her sein letztes Solowerk.

  4. Hard Style

    Also mir ist das eher der Hard-Style insgesamt bekannt, als Hard-House. Aber dieses Styles generell haben die „normale“ Musik halt gänzlich abgelöst Ende der 80er und sich bis heute gehalten. Ne Steigerung ist meiner Meinung nach da nicht mehr möglich. Weis gar nicht wie man früher ohne den Sound auskam. Depeche Mode sind halt nett und bleibens… aber Hard-Style rulezt. Damals gabs halt nichts anderes, da ist aber kein Grund DM-Fans zu verballhornen.

  5. Ich finde nur die gemixten Remixtracks gut. Studiotechnisch gelten sie in der Hard-House Szene schon lange als Nieten. Haben es wie von anderen bereits erwähnt nicht verdient.

    • Tatsächlich eine Niete bist aber nur du!

      wieso kemman allweil de viara
      de liagn, de die wahrheit verbieg’n
      und wanns nit kriagn was woll’n
      dann wird’s g’stohln

    • "Hard-House-Szene"

      Das ist natürlich mal ein Brett. Wenn diese Szene urteilt, dann wackeln die Wände ….fang mal mit einer Tagesklinik zur Einstimmung an ….

  6. Früher

    was es besser, da hat man als Depeche Mode Fan von den Hassern ab und zu paar aufs Maul gekriegt und dann war gut. Heutzutage muss man deren Hirnergüsse auf der Fanpage von Depeche Mode ertragen. Schade, aber wahr. Früher war alles besser

    • Früher waren die Leute weniger frustiert, weil weniger konkurrierend gegenüber seines gleichen. Heutzutage wird Frust, sei es beruflicher oder in der Partnerschaft, in einer gesellschaftlich schnell wandelnden Zeit, dort abgelassen wo man ganz ungeniert seine Tribüne findet: anonyme Netzwerke, Foren, ’soziale‘ Platformen. Ein paar Klicks und schnell die Tasten gehauen, und schon folgt eine ganze Truppe von Trolls, Miesmaacher, Schlechtredner. Um DM geht es hier schon länger nur noch am Rande.

      Was ist nur aus dieser Seite geworden ?
      Warum wird nicht strenger administriert ?
      Bis auf wenige zum Thema beitragende Kommentare wird sich kaum noch ausgetauscht ?

    • Lübeck

      Leider…..
      Ich finde auch das bei vielen einfach auch die Leidenschaft fehlt, oder nicht mehr da ist, sich für etwas zu begeistern. Ich hab nichts gegen Spotify und Co, aber ich glaube, dass das dazu beiträgt. Das Internet kann vieles einfacher und schneller machen, aber auch emotionslos. Es fällt vielen immer schwerer sich in die Situation des anderen reinzuversetzen oder sich über, oder mit dem anderen zu freuen. Da wird dann lieber gleich gelabert, schlecht gemacht oder gemotzt.
      Ich finde das ziemlich schade und traurig, aber es wird sich nicht ändern, sondern verschlechtern.
      Gruß
      René

    • Meine Verschwörungstheorie ist, dass irgendwo Bot- und Trollfarmen sitzen die gerade auf den Sozialen Medien und Foren giftige Sachen posten um damit die allgemeine Stimmung zu verderben.
      Ich glaube so dumm wie AfD, Trump und der ganze andere Quatsch können die Leute doch garnicht sein!
      Jedenfalls war es früher nicht so, und deswegen glaube ich dass es jetzt auch nicht so ist – irgendwas stimmt da nicht, und ich hoffe, dass wir bald rausfinden warum!

      Klar fühlen sich viele DM-Fans angesichts der letzten Alben die im Grunde immer düsterer und kaputter geworden sind, ein bisschen „gestrandet“ – geht mir letztlich auch so. Nachdem ich letztes Jahr beim Eislaufen tausend mal zu „Poison Heart“ geskated hab hab ich auch die ganze Welt um mich rum gehasst.
      Aber deswegen jetzt hier auf dm.de giftige Sachen posten – ne… :D Humor ist die Mutter der Porzellankiste.

    • Unglaublich schwache Rede von diesem Gahan. Die Gruppe soll endlich verschwinden. Verpisst euch!

    • @Konstanze

      Unglaublich schwaches Statement von dieser Konstanze. Diese Gendertranse soll endlich verschwinden. Verpiss dich!

  7. Einfach mal die Fresse halten.

    … die Kommentar Funktion sollte abgeschaltet werden. 80% raffen es nicht für was es eigentlich gedacht war/ist.

    • Achtung ;Es gibt 2021 EIN NEUES ALBUM,

      Ich weiß nicht ,öb Du Uli Hoenisss FRÜHER oft genug Aufs Maul bekommen hast ,Aber eines sollte doch wohl klar ,DAS DU UND DEINE HIRNERGÜSSE HIER ,AUF DIESER FANBASE ,ÜBERFLÜSSIG SIND ,Mallaka

  8. Toll

    Freue mich für die 3 und natürlich für Alan und Vince.Und das Fletch ziemlich guten geschmack hat was seine Einrichtung angeht;-)

Kommentare sind geschlossen.