Neue Anekdote

Rettete ein Lötkolben das DDR-Konzert von Depeche Mode?

elias-mattAm 7. März 1988 spielten Depeche Mode in der Werner-Seelenbinder-Halle in Ost-Berlin ihr einziges und zugleich legendäres DDR-Konzert. Möglicherweise wäre der Auftritt anders verlaufen, wenn nicht ein Fan mit einem Lötkolben Alan Wilder zu Hilfe gekommen wäre.

Das behauptet jedenfalls Elias Matt, Musiker und eben besagter Depeche Mode-Fan, der vor 26 Jahren in „ostdeutscher Manier“ ein technisches Problem des Keyboarders behoben haben will. Dabei war Elias auch noch auf irregulärem Weg in die Halle gelang: Über den Zaun nämlich.

Die ganze Geschichte erfahrt ihr in dem nachfolgendem Video. Ob sich die Dinge so zugetragen haben, wissen wir nicht. Alles Satire? Vielleicht war jemand von Euch damals vor Ort.

BERLIN SURREAL - Depeche Mode in Ost-Berlin

Letzte Aktualisierung: 29.5.2014 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

97
Kommentare

  1. us101
    24.5.2014 - 0:50 Uhr
    39

    komme nicht mehr ins Forum

    Hallo ihr lieben…….
    hatte mich vor längere zeit im Forum angemeldet,habe nur dummerweise ,mein kennwort so wie mein pseudo vergessen,kann mich auch nicht neu anmelden,da meine e-mailja bekannt ist… komme da nicht weiter…..
    Brauch da dringend ein paar ,die genauso Depeche gestört sind wie ich,ist echt nicht normal,und seit der D M Tour ist es echt noch schlimmer geworden…… See you….

    • us101
      24.5.2014 - 18:49 Uhr
      39.2

      @ Exitmusic

      he danke,werd mich gleich mal damit befassen,und dir noch ein schönes WE….
      Übrigends..dein nick ist bei mir program…

    • 24.5.2014 - 20:41 Uhr
      39.3

      @us101 , Danke dir auch ein schönes Wochenende, mein Nick bezieht sich übrigens auf die gleichnamige Band Exitmusic. (einfach auf meinen Nicknamen klicken und du landest auf deren Homepage).

      EXITMUSIC – The Modern Age

      http://vimeo.com/49167492

  2. karpfen
    23.5.2014 - 23:14 Uhr
    38

    für alle, denen diese aufnahme in ihrer sammlung noch fehlt: depeche mode in der werner – seelenbinder – halle, ost-berlin, 07.03.1988 – http://www.youtube.com/watch?v=eoad-NdFv7o (full concert)

    lg karpfen

    • J.
      24.5.2014 - 6:08 Uhr
      38.1

      …schönes Ding, leider fehlt vor „Pimpf“ die Ansage bzw. Belehrung von so einem FDJ-Funktionär noch d.h. bei meinem Mitschnitt ist diese mit dabei, echt lustig. :-)

    • Comatose
      24.5.2014 - 10:47 Uhr
      38.2

      Da sitze ich nichts ahnend auf der Couch und starte diese Aufnahme… und augenblicklich bin ich wieder 14 Jahre alt und fühle den Schmerz körperlich, den ich damals aushalten musste, weil ich keine einzige Möglichkeit für mich sah, an diesem (aus damaliger Sicht 100 %ig einmaligen) Konzert teilnehmen zu dürfen. Ich höre also, was ich verpasst habe und fühle mich wieder genauso ohnmächtig und wütend…und heule. An dem Abend habe ich wirklich für mich beschlossen, einen Ausreiseantrag zu stellen, wenn ich 18 geworden bin. Glücklicherweise kam ja alles ganz anders und ich durfte Dave schon 2 1/2 Jahre später live und in Farbe in der Deutschlandhalle erleben. Das ganze Konzert lang habe ich gegen die Ohnmacht angekämpft und war noch Tage später nicht ansprechbar :D Das war wirklich das allergeilste Konzert für mich. Und das Neidgefühl gegenüber den wenigen Glücklichen vom 07.März 1988 werde ich auch nie wieder los, da komme ich nicht gegen an. Trotzdem vielen Dank für den Mitschnitt!

  3. Uwe
    23.5.2014 - 20:56 Uhr
    37

    Ich glaube er hat erreicht was er wollte: AUFMERKSAMKEIT.
    Strafen wir ihn, indem wir nicht weiter solchen Mist kommentieren.

  4. 23.5.2014 - 17:30 Uhr
    36

    Hier ein vielleicht noch nicht so bekanntes Depeche Mode Interview vom 07.03.1988 aus Ost-Berlin:

    http://www.youtube.com/watch?v=qIcKYIQOMU0

    Süß wie sie damals noch hofften einmal Popgeschichte machen zu können, und wtf?! … Elton John hat beim Album „Construction Time Again“ geholfen?!

    Wäre interessant wie der beim dritten Album (mit)geholfen hat, weiß jemand näheres?

    • lie to me
      24.5.2014 - 10:30 Uhr
      36.1

      Leider hört man nicht den originalen Ton, ich denke das mit Elton John ist ein Übersetzungsfehler. Das Englisch ist sehr holprig. „What’s your baby?“

      Sie haben auf der Construction Time Tour (also damals vor mehreren Jahren) ein Festival mit ihm gespielt und er war von dem Songwriting begeistert und sagte eine große Zukunft heraus. Wie wahr.

    • 24.5.2014 - 21:06 Uhr
      36.3

      Danke für die Infos @lie to me und @T.M.F.K.A.D.B.

      :-)

  5. wrongbong
    23.5.2014 - 17:00 Uhr
    35

    Der Typ sieht aus wie Peter Heppner-)

  6. Morningnightandday
    23.5.2014 - 16:58 Uhr
    34

    sehr lustig ist ja “ das Konzert hatte schon angefangen und Alan hatte noch mal die Bühne verlassen“ Fletch hat dann bestimmt die Parts gespielt!!!

  7. 23.5.2014 - 16:19 Uhr
    33

    Holla...

    da bin ich doch glatt auf dem Foto im Video http://www.youtube.com/watch?v=dVVC5-5H4io
    zu sehen…2er von rechts in der ersten Reihe…hihi…und da sehe ich auch genug Leute, die ich heute noch kenne.
    Sauber!

  8. Mike aus Ns
    23.5.2014 - 12:52 Uhr
    32

    Ich habe bei einem Konzertbesuch auch immer einen Lötkolben dabei, ist doch ganz normal! Durch einen Lötkolben lernt man also Alan Wilder kennen!? Anscheinend hatte die Band niemanden um technische Probleme auszumerzen, lachhaft! Ich hab ne tolle Kaffeemaschine, von der wird Dave bei den nächsten Konzerten ganz begeistert sein!

  9. ivilover71
    23.5.2014 - 9:31 Uhr
    31

    Träume weiter Elias !

    Satire PUR !!!0)