Home / Depeche Mode News / Remix von Enjoy the Silence für DMA nomiert

Remix von Enjoy the Silence für DMA nomiert

Timo Maas Der Timo-Maas-Remix von „Enjoy The Silence“ ist beimdiesjährigen Dance Music Award in der Kategorie „Best Remix“ nominiert. Der Dance Music Award wird während der CeBIT-Messe am 11.03.2005 in Hannover vergeben und gilt als wichtigste Auszeichnung für elektronische Musik. Eine fachkundige Jury aus 120 Szene-Insidern (darunter die wichtigsten DJs, Radio-Stationen, Labelmanager, Plattenhändler, Magazine, Clubmanager, Promoter) wird in zwölf Kategorien die erfolgreichsten und populärsten Künstler des Jahres wählen . In anderen Kategorien entscheidet das Publikum, das über namhafte Medien der elektronischen Musikszene in Deutschland (Groove, De-Bug, Partysan, Intro, Raveline, Radio Sunshine Live und VIVA TV) seine Stimme abgeben konnte.

Der Dance Music Award für besonderes Engagement – der Special Achievement Award – wird in diesem Jahr an Moby vergeben. New Order werden mit dem Dance Music Award für ihr Lebenswerk geehrt.

In der Kategorie Best Remix sind nominiert:

  • Timo Maas für Depeche Mode – Enjoy The Silence (Timo Maas Extended Remix)
  • Martin Solveig für Mousse T. – Popmuzik (Martin Solveig Electro Disco Remix)
  • Tiefschwarz für Spektrum – Kinda New (Tiefschwarz Vocal Remix)
  • Dominik Eulberg für Roman Flügel – Geht’s Noch (Dominik Eulberg Remix)
Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

53 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Mal ne ganz blöde frage… wer nimmt eigentlich den Preis von DM entgegen wenn sie gewinnen?? Ich glaube nicht, das sie selber kommen werden, wenn die gerade ihr neues album aufnehmen…

  2. na gerade weil die wesentlichen grundelemente des songs beim remix nicht mehr vorhanden sind, kommt der mix nicht gut rüber…. und wenn ich alle spuren des originals zur verfügung hätte, könnte ich auch nen mix etsellen, der mindestens an diesen mix ran kommt…

  3. Die negativen Kommentare zum Timo-Maas-Remix kann ich nicht nachvollziehen. Ob der Mix gefällt, ist reine Geschmacksache. Aber man kann Mixes auch nach objektiven Kriterien beurteilen. Und unter diesem Gesichtspunkt halte ich Bewertungen wie „schlimmer ging es nicht“ für verfehlt.
    Timo hat den Song im wahrsten Sinne des Wortes „re-interpretiert“ und ihm eine neue, elektronische Atmosphäre verpasst, ohne dafür auf wesentliche Grundelemente des Songs zu verzichten. Das ist für mich die hohe Kunst des Remixens. Wer sich einmal die Mühe macht, bei den Vocals hinzuhören, wird schnell merken, wieviel Liebe zum Detail in dem Remix gesteckt wurde.
    Wie gesagt, niemande muss der Mix gefallen, weil das letztlich Geschmacksache ist. Aber Timo handwerkliches Versagen oder gar die Zerstörung des Songs vorzuwerfen, ist meiner Meinung nach nicht zu rechtfertigen und reichlich unqualifizert.

  4. Wie schon in einem anderen Kommentar hier erwähnt…. Schlimmer kann man diesen genialen Song nicht zerstören…. Der Remix hat keinen Drive und schon gar keinen Spirit….. zum kotzen….

  5. Nun ja, was sind die anderen für Mixe? Kennt die einer?

  6. Die Evan Pearson Extended Version ist für mich die erste Wahl bei den neuen Remixen. Musik ist halt Gefühls- und Geschmackssache und dieser Maxi-Mix trifft genau meinen Nerv. Platz 2 richard x extended. Der Maas mix ist absolut abtörnend, Enjoy the Silence zum abgewöhnen!!!

  7. Der Maas-Remix ist mistig! Schlechter hätte man das schöne ‚Enjoy The Silence‘ nicht vermurxen können :-(

  8. Also ich möchte Timo Maas am liebsten verprügeln für so einen Schrott.

  9. das was da neu aufgelegt wurde ist nicht übel,l aber orginal bleibt orginal.

Kommentare sind geschlossen.