Home / Depeche Mode News / Remix von Enjoy the Silence für DMA nomiert

Remix von Enjoy the Silence für DMA nomiert

Timo Maas Der Timo-Maas-Remix von „Enjoy The Silence“ ist beimdiesjährigen Dance Music Award in der Kategorie „Best Remix“ nominiert. Der Dance Music Award wird während der CeBIT-Messe am 11.03.2005 in Hannover vergeben und gilt als wichtigste Auszeichnung für elektronische Musik. Eine fachkundige Jury aus 120 Szene-Insidern (darunter die wichtigsten DJs, Radio-Stationen, Labelmanager, Plattenhändler, Magazine, Clubmanager, Promoter) wird in zwölf Kategorien die erfolgreichsten und populärsten Künstler des Jahres wählen . In anderen Kategorien entscheidet das Publikum, das über namhafte Medien der elektronischen Musikszene in Deutschland (Groove, De-Bug, Partysan, Intro, Raveline, Radio Sunshine Live und VIVA TV) seine Stimme abgeben konnte.

Der Dance Music Award für besonderes Engagement – der Special Achievement Award – wird in diesem Jahr an Moby vergeben. New Order werden mit dem Dance Music Award für ihr Lebenswerk geehrt.

In der Kategorie Best Remix sind nominiert:

  • Timo Maas für Depeche Mode – Enjoy The Silence (Timo Maas Extended Remix)
  • Martin Solveig für Mousse T. – Popmuzik (Martin Solveig Electro Disco Remix)
  • Tiefschwarz für Spektrum – Kinda New (Tiefschwarz Vocal Remix)
  • Dominik Eulberg für Roman Flügel – Geht’s Noch (Dominik Eulberg Remix)
Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

53 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. wenn den Leuten nichts mehr neues einfällt wird halt ein Remix gemacht..gähn.
    Mir kommts fast vor als versuche man mit allen Mitteln die Vergangenheit von DM künstlich am Leben zu erhalten weil die alten Jungs mittlerweile lieber ihre Klampfen zum musizieren rausholen….
    irgendwann ist doch alles gesagt,oder?lasst die Titanic endlich ruhen

  2. Also, die beiden anderen Remixe von EtS von 2004 halte ich auch für besser……….

  3. Stimme Kommentar 4 zu 100% zu!!!Ich kapiere nicht,warum der von Maas erwählt wurde!!!!

  4. Für DM sind in den letzten Jahren viele Schrott-Remixe erstellt worden. Der von Timo Maas gehört definitiv NICHT dazu. Im Gegenteil, Timo gelingt es, EtS neue Facetten abzugewinnen. So richtig wirken tut dieser Remix aber erst nach mehrmaligen Hören. Seit längerem wundere ich mich über die überwiegend negativen Kommentare von Fans zu diesem Remix. Die Beiträge von Richard X und Ewan Pearson sind zwar in Ordnung, sie bleiben aber eng am Original und begnügen sich damit, EtS ein bisschen aufzupeppen. Absolut OK für eine Single-CD, für einen preisgekrönten Remix sollte einen aber schon was besonderes einfallen. Und das ist hier voll und ganz geglückt. Mein Glückwunsch an Timo.

  5. Naja das Orginal ist besser ist ja auch von Depeche Mode. Ich will was ganz neues da muß ich aber aufs neue Albubum warten.

  6. Das Gute an den ganzen Remix-Versionen sind die kreativen Impulse. Es ist wahnsinnig spannend, was immer wieder neu dabei heraus kommt. Nicht alles hat noch einen wirklichen Bezug zur eigentlichen Urfassung. Das sind keine Interpretationen mehr, das ist schon was ganz eigenes. Neue Stimmungen aus einem Song heraus kitzeln, ihm eine neue Lesart verpassen – den eigenen Stempel, neben den von vielen. Depeche Mode macht es möglich, schon seit den ersten Tagen der Band. Viele andere Musiker würden nie erlauben ihre musikalischen Babies neu ‚anzuziehen‘. DM sind da echt genial. Das ist, wie zuletzt gehört und teilweise genossen das Remix-Album, auch Marketing im Musikgeschäft, aber darüber hinaus viel Liebe und Neugier zur Musik. DM spielt stille Post und am Ende kommt mal etwas Geniales wie „I FEEL LOVE – Thomas Brinkmann Remix“ (und viele andere) heraus oder eben „ENJOY THE SILENCE – Timo Maas Extended Remix“, das schon eher etwas von einem Filmmusik-Instrumental hat. Der Song verkraftet es locker, so what?
    Wann kommt endlich das neue Album raus!!!

  7. ganz ehrlich, ich find den remix von mike shinoda besser

  8. Doofer Remix. Am liebsten doch das Original.

    Wenn schon Remixes, dann welche von ANDY EKTOM! ;-)

  9. Der Remix ist der schwächste den ich je gehört habe. Da ist der „Richard-X Remix“ 1000x besser. Timo Maas sollte sich nicht in dieses Genre begeben.

  10. Na ist doch klar wer gewinnt!!
    Der remix ist wie alle anderen von dm super geil!!Bis dann
    Bye higherlove

Kommentare sind geschlossen.