Home / Depeche Mode News / Reissues: Veröffentlichungen verschoben

Reissues: Veröffentlichungen verschoben

Die Veröffentlichung sämtlicher Formate zu den Reissues der Depeche Mode-Alben „Ultra“ und „Exciter“ wurde leider verschoben. Neuer Termin für die beiden Remasters ist nun der 15.06.2007.

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

DQo8ZGl2IGNsYXNzPSJzcC1hZC0tY29udGVudGFkX19mb290ZXIiPg0KCTxpbnMgY2xhc3M9ImFkc2J5Z29vZ2xlIg0KCSAgICAgCXN0eWxlPSJkaXNwbGF5OmJsb2NrOyB0ZXh0LWFsaWduOmNlbnRlcjsiDQoJICAgICAJZGF0YS1hZC1sYXlvdXQ9ImluLWFydGljbGUiDQoJICAgICAJZGF0YS1hZC1mb3JtYXQ9ImZsdWlkIg0KCSAgICAgCWRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItODU2MTgxNDYxMjcwOTgxNCINCgkgICAgIAlkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjM5Njc5MTI5MDAiPjwvaW5zPg0KCQk8c2NyaXB0Pg0KCSAgICAgCShhZHNieWdvb2dsZSA9IHdpbmRvdy5hZHNieWdvb2dsZSB8fCBbXSkucHVzaCh7fSk7DQoJCTwvc2NyaXB0Pg0KPC9kaXY+DQo=

43 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Hallo DM-Szene.
    Ich bin seit kurzem 30 Jahre und wenn ich so zurückblicke, ist DM ein großer Teil von mir. Es gibt glaube ich keine Band, die so eine extreme Fanszene hat. Als ich 1987 zum ersten Mal DM hörte, spürte ich daß diese Musik unheimlich viel Energie besitzt. Jede neue Single, jedes Neue Album wurde von mir inhaliert. Jede Bravo wurde nach diversen Ausschnitten von DM durchleuchtet. Die spannenste Zeit war Violator und SOFAD als jede Woche tolle Berichte und Bilder aufgeführt waren.Schon damals habe ich immer geträumt von einem Treffpunkt, wo sich die Fans treffen und sich austauschen. Seit einigen Jahren ist dies Realität, ich ziehe mit meiner DM-Familie auf fast jede DM-Party im Rhein-Main-Gebiet und leben DM pur. Wir fieberten 2005 wie Kinder vor dem Weihnachtsbaum als „playing the angels“ erschien und hatten schlaflose Nächte, als die Tourdaten bekannt wurden…..Schildert mir doch Euro DM-Erlebnisse…devotional_matze@web.de

  2. Hallo,
    vielen Dank für den Zuspruch. Ich werde mich bemühen, öfter mal etwas zu schreiben, um den einen oder anderen das etwas näher zu bringen, was diese Web-Site eigentlich bedeuten soll. Eine Fanpage, die, nicht frei von Kritik, so doch als Forum für die Menschen genutzt wird, um sich auszutauschen und das Erleben zu können, was mir bereits seit 25 Jahren vergönnt war. Ich hätte damals nie gedacht, dass aus der damaligen Synthie-Pop-Band eine solche großartige Institution der Weltmusik werden würde. Man muss schon sehr tief und genau in der Musikbranche schauen um irgendetwas vergleichbares zu finden. Sämtliche Ähnlichkeiten mit Gruppengrößen wie Rolling Stones (deren Fans bei Konzerten eigentlich nur „Satisfaction“ hören wollen und die neueren Werke, falls es sie gibt, gar nicht hören wollen und es für die nur eine Flucht in die Vergangenheit ist) oder aber all die 80er Jahre-Bands, die großartig waren und die Zeit überhaupt eine mit der kreativsten und experimentellsten Sternstunden der Popmusik darstellt. Alle diese Vergleiche hinken, denn wenn als Hintergrund irgendwelcher Reportagen oder als Soundtrack zu Filmen die Musik von Depeche Mode gespielt wird, so zeigt sich hier, wie zeitlos, einmalig und doch universell diese Musik ist. Ich war und bin jedesmal auf Konzerten von Depeche Mode erstaunt und doch hoch erfreut, dass ich als „alter“ Daddy mit Teens und Twens abfeiern kann und die Musik alle berührt. Und dies auf der ganzen Welt. Kann es für einen DeMo-Fan noch etwas schöneres geben, wenn die eigene kleine Tochter (4 Jahre) zu Martyr die Hüften schwingt und sagt: „Papi, das ist coole Musik!“ Ehrlich kein Scherz. Vielleicht wird ja soetwas vererbt… In diesem Sinne, laßt das Forum zu dem Zwecke, zu dem es eingerichtet wurde.

  3. @ zylon (Nr. 14)

    Du hast mich mißverstanden. Ich wollte nicht auf diese leidige Kommerz-Diskussion raus. Ich werde mir die Alben schon allein wegen der Dokus kaufen, außerdem besitze ich auch ein 5.1 /SACD-System, was für mich nochmals ein Kaufgrund mehr ist. Mein Kommentar (Nr. 8) bezog sich allein darauf, ob man Ultra und Exciter überhaupt noch klanglich „remastern“ kann, da die Alben ja bereits im Original digital auf Harddisk aufgenommen wurden, also in dem bis heute üblichem Standard.

  4. HI!

    Ich weiss nicht wass ihr alle habt, ich finde das Exciter Album richtig geil. Dream on kommt doch richtig geil. Shine und the dead of night – spitze. Das etwas andere aber geniale Meisterwerk. Ich fand da eher Ultra ein bisschen komisch.
    “ Einem jeden recht getan, ist eine Kunst die keiner kann“
    Gruss Mike

  5. @ Thomas B.
    Ich möchte mich auch dem -Hempi- und -Arin- anschließen.
    Sehr Klasse und mit viel Gefühl formuliert.
    Mehr von Deinem Kommentaren würden unserer Hompage sehr gut tun.

    Viele Grüße und weiter so.

  6. @Thomas B.
    Habe selten etwas besseres und bewegendes hier gelesen. Ganz meine Meinung, respect…

  7. @Thomas B,will und möchte mich Deinem sehr guten Kommentar anschliessen und gar nicht weiter hier an diesem ich mag dies,ich mag das anschliessen,ich höre jedes Album immer wieder gern,es ist jedes in seiner Art einzigartig und fantastisch.

    Liebe Grüsse Hempi

  8. @ alma76 (Beitrag 13):
    101 wurde schon 2003 als SACD erneut released. Die Collectors Editionen werden allerdings nur die Studio-Alben umfassen.

    Jeder, der eine entsprechende Musikanlage, die etwas mit SACD/Mehrkanal (dts) anfangen kann, sein eigen nennt, kann Depeche Mode für diese Editionen nur auf Knien danken.
    Und auch jene, die das aus welchen Gründen auch immer nicht von sich behaupten können, werden auch bei der CD-Schicht deutliche Unterschiede bemerken. Und da wären ja noch die ungaublich liebevollen Dokus auf jeder DVD, jeweils in PCM-Stereo!

    Und die nicht abflachende Diskussion um Exciter bewegt mich dazu, mein Avatar weiterhin so zu lassen wie es ist – sozusagen als moralische Unterstützung… ;)
    nochmal: Es ist unter den Meilensteinen, die DM seit Black Celebration abgeliefert haben, wahrscheinlich eines der vergleichsweise (!) schwächeren Alben, aber ich mag seine ganz eigene Atmosphäre, die gerade von Songs wie Shine und Freelove ausgehen. Man nenne mir bitte eine Band, die über Jahrzenhnte ein derart hohes künstlerisches Niveau hält, ohne sich ständig selbst zu wiederholen…

  9. Hallo an alle, egal ob sie Exciter-Fans sind oder nicht. Ich habe sämtliche Wiederveröffentlichungen der Alben als DVD-Version bestellt und trauere natürlich wegen der Verschiebung. Alle Remastered Alben haben schon einen „Short-Film“ im Gepäck, der die Entstehungsgeschichte des jeweiligen Album skizziert und die Protagonisten dazu interviewt. Allein das ist ja schon sehenswert. Die beiden ersten Alben (für alle Nichtkundigen: Speak&Spell, Abroken Frame) kamen im 5.1 Format nicht besonders gut herüber, weil die Vocals von Martin zu sehr in den Vordergrund gehoben wurden. Jedoch waren „Leave in silence“ und „My secret garden“ durch den Raumklang schon sehr gut abgemischt. Construction Time Again ist gut gelungen, Some Great Reward und Black Celebration haben sehr an Dynamik gewonnen, zumal Hintergundsequenzen jetzt deutlicher zutage treten und einem überhaupt auffallen. Music For The Masses, Violator und Songs of Faith And Devotion sind besonders gut, weil sogar die Alben das Raumgefühl eines leeren (nicht unbedingt eine gemütliche Vorstellung) Konzertsaales haben, aber die Halls kommen unglaublich gut rüber. Das waren auch die ersten Konzert, zu denen ich übrigens seitdem regelmäßig gegangen bin. Zum Thema Ecxiter sollte meinerseits noch angemerkt, dass selbst dieses Album eine Leistung der Band ist, immerhin noch zusammen Arbeiten zu können und fantastische Nachfolgealben herausgebracht zu haben. Blicken wir also dankbar und mit Ehrfurcht auf diese großartigste Band und ihre Werke, auf dass sie uns noch viele atemberaubende Songs in unser Leben bringt, die uns helfen, nachdenklich machen oder einfach nur so schöööön sind…

Kommentare sind geschlossen.