Home / Depeche Mode News / Collected-DVD von Alan Wilder ab sofort vorbestellbar

Collected-DVD von Alan Wilder ab sofort vorbestellbar

Recoil veröffentlicht DVD "Collected"Das ging schnell: Vor einigen Tage bat Alan Wilder darum, sein Interesse an einer DVD mit der Dokumentation „Collected“ anzumelden. Jetzt kann die DVD im Recoil-Store zum Preis von 23 Euro (zzgl. 4 Euro Versand per Einschreiben) bestellt werden. Für die Bezahlung benötigt ihr ein Paypal-Konto.

Die DVD enthält die bekannte Dokumentation von Martin Vladar sowie rund 18 Minuten bislang unveröffentlichtes Material. Unter anderem gibt es zusätzliche Szenen von Alan, wie er am Emax-Sampler original Depeche Mode-Sounds demonstriert. Abgerundet wird die in einer Kartonstecktasche gelieferte DVD mit einer Bildergalerie von der Auktion.

Ausgeliefert wird die DVD ab dem 1. November 2011.

ALAN WILDER COLLECTED +

01. „Collected“ (Laufzeit: 36.10)
02. „Collected +“ : 4 zusätzliche Szenen (ca. 18 Minuten)
03. Bildergalerie: Die Auktion. 67 Fotografien (ca. 8 Minuten)

PAL 16:9, PCM Stereo, Untertitel: Englisch, Ländercode: Alle.

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

74 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Was zum ....?

    @Tom #34
    Also, hör mal, das würde ich nicht so zusammenfassen. Die Tage von Depeche Mode sind noch lange nicht gezählt, und ich glaube nicht, dass es ihnen nur ums Geldverdienen geht. Martin schreibt Songs, wenn er einen Grund dazu hat – das solltest du eigentlich HÖREN, wenn du dir ’ne CD anhörst -, Dave singt dazu und Fletch trägt auch seinen Teil dazu bei. ich glaube eher, dass es ihnen Spaß macht, und sollte dem eines Tages nicht mehr der Fall sein, werden sie wahrscheinlich aufhören. So ist das nun einmal, und ich find’s nicht gerade fair, dass es dann einige Klugscheißer gibt, die dann behaupten, es ginge DM nur ums Geld.
    4 neue Alben – was erwartest du? Dass sie es genauso wie in ihren ersten jahren machen und jedes Jahr ein neues Album veröffentlichen? He, ich glaube, dass es für sie auch wichtigeres gibt, als nur im Studio zu sitzen.
    Deshalb finde ich, du solltest dich mit dem zufrieden geben, was sie tun, und auf das nächste Album warten.

  2. @Tom Nr.34

    Verstehe ich dich jetzt richtig und du bist kein Fan wegen dem kommerziellen Ausverkauf von dieser phantastischen Band mehr?
    Gut, dass ist deine Entscheidung!

    Soweit ich informiert bin, verdient Alan bei jedem neu gemixten Personal Jesus, Daves Livevortrag bei der Welttournee von I feel youuuuu, beim Verkauf der Single Collection 81????-98???? oder der ollen DVDs
    – ich könnte die Liste endlos weiterführen…..- etwas mit. Oder meinst du, er verzichtet auf seine Tantiemen?

    Ja, die Verkaufszahlen der Alben sind erschreckend gering, jedoch ist das ein generelles Problem der Musikbranche.
    Aber es juckt den Jungs bestimmt super stark, dass sie an den Verkaufszahlen von Alans Recoil-Projekt noch meilenweit entfernt sind.

  3. @SAFT
    Wärste schnell gewesen und hättest alle gekauft, dann wäre jetzt die Möglichkeit für Dich drin gewesen, einen ebay Exklusivvertrieb aufzuziehen. Chance vertan würd‘ ich sagen.

  4. sold

    Ich hab gerade die letzten 10 bestellt. Werde diese bei Ebay zu einem teureren Preis weiterverkaufen.

  5. @Tom
    Sehr schön zusammengefasst. Und es endet ja nicht dort wo Du beschrieben hast. So legen ja Fletch und Mart in ihrer Eigenschaft als DJ auch nicht für mildtätige Zwecke auf etc. ;-)

    @Simon + Garfunkel
    Wenn mir ein Produkt nicht gefällt, kaufe ich es nicht. Siehe z.B. die ganzen Maxi Veröffentlichungen von der SOTU, von denen steht hier nicht eine. Wenn nun aber Fans ein Produkt kaufen, weil sie es nicht für die beschriebene „Kacke im Senfglas“ halten, wo ist dann bitteschön das Problem? Jeder der heute Platten, Bücher oder was auch immer verkauft, tut das in erster Linie um davon leben zu können. Das ist nun wirklich nicht überraschend und hat nicht immer automatisch damit zu tun, dass man als Fan automatisch immer jeden Scheiß kauft. Diese Fanatics dürften wohl eine kleine Minderheit darstellen. Depeche Mode sind sowieso viel zu groß um alle VÖs zu haben die in aller Herren Länder auf Kassette, CD, DVD, Video, Laserdisc, Beta und Blu-Ray rausgekommen sind. Laut depmod.com gibt es allein von den Alben über 1000 verschiedene Versionen.

  6. Depeche Mode sind nicht besser und machen doch nix anderes:

    Gehen auf lange Welttournee um Geld zu verdienen. Weil sie es brauchen bzw. den Lebensstandard halten wollen.

    Warum lange Tourneen? Weil die letzten Alben sich keine 5 Mio mal mehr verkauft haben ;-)

    Bringen ne DVD Devotional Jahre danach raus. Weil: „Alle“ es wollten.

    Bringen Remix-Alben raus die keiner braucht.

    Bringen Single-Collection 81-???? 98-???? bla bla bla
    raus….

    Ist nix anderes….nur dass da mehr Geld umgesetzt wird.

    PS: In den letzten 14 Jahren gabs grade mal 4 neue Alben der Rest ist Geldverdienerei.

  7. @32
    Klingt eher nach: So beginnen große Karrieren!

    Gab es nicht mal einen gewissen George Harrison (siehe größte Band aller Zeiten), der auch sein Alter gefälscht hat, um mit den anderen Jungs (Paul, John, Ringo,… Tony, Stuart) in den Clubs von St.Pauli ein neues Kapitel der Musikgeschichte schreiben zu können.

    Ohne Alan hätten sie weder ihren grössten Hit (Enjoy the Silence) gehabt noch wären sie jemals so imagefest geworden.

    Und wenn Alan, der eigentlich der Einzige bei Depeche Mode ist/war, den man als Keyboarder bezeichnen könnte, unbegabt gewesen sein soll, was ist dann Andy Fletcher erst? Ohne Depeche Mode wäre er wahrscheinlich Versicherungsvertreter geworden.

  8. Einfach Weltklasse, was Alan da macht. Für mich der geilste Musiker und man muss seine Musik verstehen. Das hat nichts mit Depeche Mode zu tun, ich hätte mir seine Musik auch ohne DM geholt, ist doch klar. Ein fetter uncooler Blub, der nichts mehr zu bieten hat und davon profitiert, dass er mal durch eine Lüge und Überstunden im Tonstudio bei einer großen Band sein durfte.

  9. @susan…

    besser kann man es nicht ausdrücken. Dem schließe ich mich an…

Kommentare sind geschlossen.