Zusammenarbeit

Rammstein-Gitarrist möchte Song mit Martin Gore aufnehmen

Foto: Bryson Roatch

Sobald Depeche Mode eine Tour beendet haben, beginnt die Zeit der Soloaktivitäten. Für Sänger Dave Gahan war zuletzt die Zusammenarbeit mit den Soulsavers fruchtbar und führte zur Veröffentlichung zweier Alben. Martin Gore bevorzugt dagegen die Arbeit im hauseigenen Studio. Zusammen mit Ex-Bandmitglied Vince Clarke sprang dabei 2012 unter dem Namen VCMG ein Minimal-Techno-Album heraus. Drei Jahre später folgte MGxMG, das Gore als Solokünstler veröffentlichte und das seine Liebe zu minimalistischen Elekto-Tracks widerspiegelt.

Die musikalischen Pläne von Dave und Martin für die kommenden Monate sind uns nicht bekannt. Seit dieser Woche wissen wir aber, dass uns bald eine interessante Kollaboration ins Hause stehen könnte. In einem Interview, das u.a. in der Hannoverschen Allgemeine erschien, verrät Rammstein-Gitarrist Richard Kruspe, dass er mit dem Depeche-Mode-Songwriter in Kontakt stehe. Wörtlich sagt er:

„Ja, wir haben uns geschrieben. Er ist bereit. Ich muss noch den richtigen Song finden, glaube aber, mit Martin wird das eher eine Kollaboration, wo ich sage: ‚Hier ist ein Stück Musik; mach’ mal weiter.'“

Kruspe betont, dass ihm Gore als Songschreiber viel bedeute, weil er sich ihm musikalisch sehr nahe fühle.

Am Freitag veröffentlichte Richard Kruspe das neue Album „A Million Degrees“ (Amazon) seines Projekts „Emigrate„. Darauf finden sich elf Songs, bei denen Kruspe internationale Musiker, aber auch seinen Bandkollegen Till Lindemann mit in Boot geholt hat. Im Mai geht der Gitarrist mit seiner Band Rammstein auf große Tour.

Letzte Aktualisierung: 2.12.2018 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

84
Kommentare

  1. Richard
    11.12.2018 - 19:03 Uhr
    20

    ich muss mal eine lanze für Artur brechen. er hat im gegensatz zu anderen hier ahnung und vielleicht ist das ja auch der grund warum er hier angefeindet wird. Ilona, dm.devotional und wer auch immer, nerven.

    • Jana101
      11.12.2018 - 19:28 Uhr
      20.1

      Danke für die Worte, auch ich kenne Artur eigentlich nur als sachlichen Fan, der sicherlich mehr Ahnung hat als so einige hier.

      Gruß
      Jana

    • stefan
      12.12.2018 - 0:25 Uhr
      20.2

      …ja und Gegensatz zur Transe Artur hast Du leider keine Ahnung von Groß und Klein Schreibung

  2. dm.devotional
    10.12.2018 - 19:41 Uhr
    19

    Ich bin mal gespannt, was da rauskommt, wenn er mit Depeche Mode etwas aufnimmt.

    • stefan
      12.12.2018 - 0:26 Uhr
      19.1

      Wer ? Artur?

      • Ultra
        12.12.2018 - 17:11 Uhr

        Sehr geil... :-)

        Depechemode.de hat er ja inzwischen schon übernommen. Danach stellt sich doch nur noch die eine Frage bei DM: Alan oder Artur?

  3. Rooster
    10.12.2018 - 16:21 Uhr
    18

    Der Markt gibt es vor

    Früher wurde eine Tour gemacht um das Album zu promoten, heute wird ein Album gemacht um die Tour zu promoten.

    In diesem Satz steht die ganze Wahrheit über die heutige Musikindustrie. Das Internet hat alles verändert, wenn du heute 10’000 Singles verkaufst ist das schon ein Spitzenwert. 80% der Leute unter 30 hören Musik sowieso nur noch via Spotify, Youtube, Apple Music oder was es sonst noch gibt. Das ist ein belegter Fact.

    Habt ihr das Interview auf dieser Seite mit Sono gelesen? 1 Mio. Streams sollen gerade mal 3’000 Euro Ertrag für den Künstler einbringen. Was sagt euch das?

    Da ist das Tournee-Geschäft mit 100 Euro-Tickets und 50 Euro Shirts doch deutlich lukrativer. Und das machen heute alle so, egal ob sie Muse, U2, Foo Fighters, Coldplay oder eben Depeche Mode heissen.

    • Truth of Silence
      11.12.2018 - 22:04 Uhr
      18.1

      Tickets und Shirts sind nicht nur lukrativer für die Künstler, sondern auch für den Konsumenten. Denn mal ehrlich… Beim Streamen kannste nichts anfassen, Du hast kein Booklet… Du hast da nicht mal etwas vor Augen. Wer CD’s bzw. Vinyls kauft und Konzerte besucht, erlebt auch vielmehr als beim bloßen Streamen.

      Einziger Hasenfuß: Man muss es halt können.

  4. Artur
    10.12.2018 - 14:04 Uhr
    17

    Meiner Meinung nach,

    würden DM mit Alan heute nicht sehr viel anders klingen wie sie es tun, vielleicht etwas verspielter, etwas voller, aber eben nicht viel anders.

    Warum Alan keine Musik macht kann man nur spekulieren, hat aber vielleicht mit den Kosten und den zu erwartenden Verlusten zu tun.

    Zurück zu DM wird er definitiv nie wieder kommen. Schliecht und ergreifend deshalb weil die anderen ihn nicht brauchen.

    Mittlerweile ist er fast doppelt so lange weg wie er da war. Dem Verlust hinterher zu jammern macht keinen Sinn.
    Ich bereue es auch manchmal das ich die hübsche, blonde und vollbusige Ex-Kollegin vor 12 Jahren nicht geknallt habe, aber hey mittlerweile ist die Mutti und über 40.
    Das Leben besteht nunmal zum großen Teil aus Dingen die man bereut nicht getan zu haben, dass gilt für mich genauso wie für Alan und jeden anderen.

    • dm.devotional
      10.12.2018 - 19:44 Uhr
      17.1

      Was du so weißt, dass sie mit Alan genauso klingen würden … Und höre auf mich ständig zu kopieren, dat nervt, wenn dann sitzt Martin mit Kruspe im Boot, nicht aber die anderen.

      • 52er
        11.12.2018 - 20:06 Uhr

        dm.devotional ...

        war wohl beim Thema verstehendes Lesen in der Schule gerade Kreide holen oder im Tiefschlaf. Etwas anderes kann man aus dem Kommentar nicht folgern.

        Was ist so schwer zu unterscheiden zwischen „meiner Meinung nach“ und „es ist so“?

        Ich bin mit Artur gewiss nicht immer einer Meinung aber wenn User hier nicht zwischen persönlicher Meinung und einer Behauptung unterscheiden können, disqualifizieren sich diese Zeitgenossen irgendwie selbst.

        Im Übrigen habe ich hier eine ähnliche Sichtweise. Zumal es völlig müßig ist, darüber zu streiten, wie DM tatsächlich mit Alan nach 1995 geklungen hätten. Das werden wir nämlich gewiss nie erfahren.

    • dm.devotional
      11.12.2018 - 13:44 Uhr
      17.2

      Bist Du ein Hellseher und weisst ganz genau dass
      DM mit Alan heute ganz anders klingen würden
      und er nicht mehr zu DM zurückkommt?
      Du jammerst viel mehr als alle hier und deine vulgären Ausdrücke,
      was Du in der Vergangenheit mit deiner Kollegin gemacht hättest,
      erspare uns bitte.
      Wen interessiert das, behalte es für dich.

    • Dabby
      15.12.2018 - 15:39 Uhr
      17.3

      Kein Weg zurück

      Deine Beschreibung passt zu mir. Keine Sorge das wird was mit Rammstein haben sich schon Früher gut verstanden, frag mal Dave ob er mit den Sänger von denen was aufnimmt?

  5. DeMo Fan
    9.12.2018 - 22:47 Uhr
    16

    Rammstein und DeMo passt gar nicht...

    Rammstein und DeMo passt gar nicht…Rammstein ist doch keine Musik…

    • stefan
      12.12.2018 - 0:29 Uhr
      16.1

      depeche Mode ? machen die noch Muckeß ich dachte die ghibt es seid 20 Jahren gar nicht mehr …ach nee, das war ja der wilder, der da die Schnauze voll hatte, und da hatte ich die Schnauze voll von DM,so war das…ich erinnere mich noch gut…

  6. Truth of Silence
    9.12.2018 - 16:53 Uhr
    15

    Das Wort am Sonntag

    So, ihr „Depeche Mode sind ohne Alan Scheiße“-Schreier, nun schreibt euch das hier mal hinter die Ohren.

    Die Band rackert sich alle 4 Jahre einen ab und vollbringt eine Leistung, zu der so mancher Schreiber hier nicht mal annährend in der Lage wäre. Habt ihr in den letzten 35 Jahren – so ihr überhaupt so alt seid – vergleichbares geschafft? Oder generell irgendetwas? Seid ihr in der Lage, alle 2 – 3 Tage eine solche Show hinzulegen? Dann beweist es. Oder haltet eure Gosche.

    Oder noch besser: Sagt es doch den Bandmitgliedern ins Gesicht. Na, wer traut sich?

    Die Leistung der Band ständig am Schaffen von Alan festzumachen ist so engstirnig wie hirnrissig. Ohne die impulsive und eindrucksvolle Stimme von Dave, ohne die Texte von Martin und ohne die nicht mehr wegzudenkende Präsenz von Fletch als ruhiger Pol wäre die Band schon längst weg vom Fenster. Und nicht mehr wegzudenken ist ebenfalls der Support durch Eigner und Gordeno. Die beiden haben ihre Existenzberechtigung in der Band meines Erachtens längst unter Beweis gestellt.

    Das Schaffen von Alan hat sicherlich zum Erfolg von Depeche Mode beigetragen, aber allein das macht das große Ganze niemals aus. Oder ist Recoil etwa annährend so erfolgreich wie Depeche Mode? Wohl kaum. Und doch habe ich Achtung davor.

    Alan war ein wichtiger Teil der Band, das stimmt. Und ich als Fan bin dankbar dafür, dass er 13 Jahre lang an Bord war. Aber die Zeit ist vorüber und Depeche Mode haben schon hunderte Male bewiesen, dass sie es auch ohne Alan können. Auch wenn der Sound anders ist, so ist er automatisch nicht schlechter.

    Ich gebe zu, eine Rückkehr würde mich auch freuen. Aber ich werde der Band, die ich so sehr liebe, niemals so in den Rücken fallen, indem ich sage, das Depeche Mode nur mit Alan gut waren. Ich werde weiterhin Konzerte besuchen, neue Alben kaufen und die Zeit, solange es Depeche Mode noch gibt, genießen. Ein Fan werde ich immer bleiben; ihre Musik hat mich in guten wie in schweren Zeiten begleitet.

    Apropos Liebe: Wisst ihr denn überhaupt, was das ist? Nur mal so am Rande. :)

    Musikgeschichte… Pah, was soll man als Fan damit? Ein Fan steht hinter der Band, auch wenn die Lieder keine sogenannte „Geschichte“ mehr schreiben. Das haben Depeche Mode schon längst getan. Warum sind sie wohl so groß? Bestimmt nicht, weil sie einfach nur als Babyface-Band ein paar Teens begeistert hat. Sondern weil von der Band damals schon ein gewisser Esprit ausging und das auch heute noch so ist. Und auch in 10 Jahren wird das so sein, so die Band dann noch existiert.

    Wie gut, dass es den Bandmitgliedern sehr wahrscheinlich schnuppe sein wird, was hier manche schreiben. Für solche sogenannten „Fans“ würden sie sich sonst womöglich schämen und es dürfte ihnen speiübel werden, wenn eben diese Leute heimlich ihre Konzerte besuchen und sich hier anonym auslassen.

    Ach und bevor mir hier jemand mit „freier Meinung“ usw. ankommt: Ihr wisst ganz genau, welcher Schlag Schreiber hier angesprochen wird. Ich meine die, die generell alles schlecht finden und nicht gerade durch Kompetenz glänzen, dafür aber ansonsten nichts besseres zu tun haben, als sich hier herumzutrollen.

    Au weia, wenn die Band mal ganz aufhört…

    Soweit mein Wort am Sonntag.

    Enjoy! ;)

    • Michael
      9.12.2018 - 18:11 Uhr
      15.1

      Meine Antwort am Sonntag an Dich

      Du hast überhaupt den Grund nicht verstanden,
      warum sich viele hier die Rückkehr von Alan
      zu Depeche Mode wünschen.
      Ich bin der Meinung und ich glaube viele andere auch,
      dass es schön wäre, wenn Alan wieder mit seiner Präsenz im Studio für die Musik zuständig wäre!!!
      Denn er war es, der den typischen DM-Sound geprägt und zum
      Erfolg den Grundstein dazu gelegt hat!!!

      P.S. und Du Oberlehrer, vergesse nicht dass Du Dich
      auch öfter hier beschwerst über etwas, das Dir nicht gefällt.
      Lerne auch die Meinung anderer zu akzeptieren. ;-)

    • Michael
      9.12.2018 - 18:55 Uhr
      15.2

      P.S….. ansonsten hast auch Du nichts Besseres zu tun,
      als Dich hier herumzutrollen!!!

      • Truth of Silence
        9.12.2018 - 19:39 Uhr

        Ja ja, red Du mal. Jetzt hast Du mir deine Meinung gesagt (die mich nicht im geringsten interssiert) und meine Welt dreht sich immer noch. ;-)

      • Truth of Silence
        9.12.2018 - 19:43 Uhr

        P.S.: Übrigens bekommt man schon in der Schule eingetrichtert, dass man dem (Ober)lehrer aufmerksam zuhören soll. Hättest Du dies getan, hättest Du verstanden, worauf ich hinaus wollte.

        Und nun troll dich. :-)

    • Michael
      9.12.2018 - 20:22 Uhr
      15.3

      Deine Meinung ist für mich irrelevant und Du kannst
      Dich von mir aus von morgens bis spätabends
      weiter Deine Ergüsse hier schreiben und weiter
      trollen!!! :))

      • AvA
        10.12.2018 - 1:10 Uhr

        Truth of Silence

        Silence,… von dem solltest Du desöfteren Gebrauch machen!
        @Michael: Thumbs up!!!

  7. DMAA
    7.12.2018 - 17:00 Uhr
    14

    Die Alan-Frage war...

    ob er überhaupt noch solo-Musik macht,
    oder in einem anderen Projekt involviert ist?
    Es ging mir nicht um eine eventuelle Rückkehr
    zu Depeche Mode. ;-)

    • dm.devotional
      7.12.2018 - 23:26 Uhr
      14.1

      Ja ja Schatzi, kann ja jeder sagen. Gerade noch so die Kurve gekriegt!

    • Michael
      8.12.2018 - 0:25 Uhr
      14.2

      Bitte bitte Alan, komm back,
      komm zurück zu Depeche Mode.
      Ohne Dich mach kein spaß mehr.

      • Michael
        8.12.2018 - 17:12 Uhr

        @Elysium...

        dann muss Alan also doch wieder zurückkommen
        zu Depeche Mode, damit wieder Musikgeschichte
        geschrieben wird und es den bombastischen
        Sound in den nächsten Alben zu hören gibt,
        der den ganzen Körper vibrieren lässt!!! :))

    • FirstStep
      8.12.2018 - 13:50 Uhr
      14.3

      Wozu?

      Alan wird den Karren DM auch nicht mehr aus dem Dreck ziehen. Daves Gesang und Martins Songs sind heute auch nicht mehr das was sie mal waren. Mr. Wilder hat genug geleistet und sich rechtzeitig zurück gezogen. Lasst dem Mann seine Ruhe! ;))

      • Elysium
        8.12.2018 - 16:15 Uhr

        Das sehe ich genauso, zudem muss Alan ja nicht mal die Karre aus dem Dreck ziehen.
        Die Live-Auftritte/Touren sind ja immer noch gut besucht, nur bei den Singlehits wirds wohl nichts mehr werden, die letzte Singleauskopplung die noch gut in den Charts war und auch häufig im Radio usw. gespielt wurde war Precious… aber das ist auch schon wieder 13-14 Jahre her, alles danach wie Wrong, Peace, Heaven, Where’s the Revolution usw. war nur ein kurzes Aufblitzen, eine Woche irgendwo in den Top Twenty dank der noch Fan-Käufe um danach ins Bodenlose abzustürzen und in der Versenkung zu verschwinden.

        Musikgeschichte haben Depeche Mode mit den letzten Singles u. Alben sicher nicht geschrieben, und wen Depeche Mode irgendwann in der Zukunft mal genannt wird dann wird man sich sicher noch an Songs wie Everything Counts, People are People, Master and Servant, Strangelove, Behind The Wheel, Never Let Me Down Again, Personal Jesus oder Enjoy the Silence erinnern aber ganz sicher nicht an
        Peace, Heaven,Hole To Feed/Fragile, Should Be Higher, Where’s the Revolution oder Going Backwards!

        Aber sie haben sich ja weiter entwickelt… ??

      • Frieda
        8.12.2018 - 22:32 Uhr

        depeche Mode haben sich weiterentwickelt!!!
        Definitiv.

      • Jogurette – Ehemaliger DM Fan
        9.12.2018 - 12:13 Uhr

        Nach diesen zahlreichen Minusverkaufszahlen, weltweit halbleeren Hallen aufgrund abstossend inszenierten Liveshows und miesen Alben seit den letzten 15 Jahren, wäre die Rückkehr von Alan wohl genau das richtige.

      • kinderschoki
        9.12.2018 - 20:31 Uhr

        @jogurette

        Zu viele davon gegessen?
        In welcher Welt warst du denn? Halbleere Hallen ?

  8. Truth of Silence
    7.12.2018 - 12:38 Uhr
    13

    Die Alan-Frage

    Ich glaube, viele Fans wünschen sich nichts sehnlicher als eine Rückkehr von Alan. Dass das jemans passieren wird, ist denke ich mehr als fraglich. Ich könnte mir vorstellen, dass es in Zukunft vielleicht den einen oder anderen Gast-Auftritt geben wird – möglicherweise auch bei einer denkbaren Abschiedstour. Mehr aber auch nicht – warum auch. Depeche Mode machen auch so ganz gute Musik, die Stadien/Konzerthallen sind voll und was auch immer von den Jungs auf den Markt kommt, verkauft sich wie warme Semmeln. ;-)

    • Der echte Papierkorb
      7.12.2018 - 16:24 Uhr
      13.1

      Es könnte auch sein, dass auf Alan’s Arbeit eine Art Verfallsdatum ist – mit über 50 hören auch nicht alle mehr so gut wie mit Mitte 30. Vielleicht hat er deswegen einfach kein großes Interesse mehr an diesen detaillierten Sound-Arbeiten.
      Der Sound auf den neueren Depeche Mode Alben könnte übrigens auch was mit dem Thema „alterbedingter Hörverlust“ zu tun haben.
      Ich weiss, klingt gemein, aber ich spreche leider aus eigener Erfahrung. :(

      Junge Musiker! Macht gutklingende Musik solange ihr es noch könnt!

  9. Elysium
    6.12.2018 - 17:17 Uhr
    12

    Ich glaube Alan macht zur Zeit so alles mögliche außer Musik, und sein erfolgloses Projekt Recoil wird er wohl auch nicht mehr reanimieren…

    • DMAA
      6.12.2018 - 19:45 Uhr
      12.1

      Schade! :-(
      Trotzdem danke für Deine Antwort.

  10. DMAA
    6.12.2018 - 17:07 Uhr
    11

    Und was macht Alan...

    wenn Dave und Martin an neuen Projekten arbeiten?
    Weiss jemand ob auch Alan etwas in Planung hat? ;-)