Planet VIVA Spezial mit Depeche Mode

Viva.tv Am kommenden Mittwoch, den 8 September, zeigt VIVA von 18.30 – 19.00 Uhr ein Planet VIVA Spezial mit Clips von Depeche Mode. Gezeigt werden u.a. die Videos zu Only When I Lose Myself, Dream On, Master and Servant und People Are People.
Übrigens gibt es auf der Homepage von VIVA auch das Video des Marilyn-Manson-Covers von Personal Jesus zu sehen.

Letzte Aktualisierung: 5.9.2004 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

13
Kommentare

  1. merkuss
    8.9.2004 - 13:25 Uhr
    10

    Hallo Ihr harten Kritiker,

    Ich finde es von M.M. garnicht so schlecht wie es hier einige sehen. Ich denke es ist eher interessant zu sehen wie M.M. den Song sieht und somit covert. Nähe zum Original finde ich generell nicht schlimm. Was ich sehr gut finde ist das der Song, richtig typisch für M.M., schön kraftvoll rüber kommt.
    Zum Glück kann jeder selbst entscheiden höre ich oder höre ich nicht.

    ICH finde auch, wenn es der größte Müll ist den jemand je gesehen hat, hat derjenige bis jetzt scheinbar noch nicht viel gesehen. :-)

    Tschau

  2. Vincent
    8.9.2004 - 12:12 Uhr
    9

    …also das ist der größte MÜLL den ich jemals gesehen habe!!!

    Das Video ist eher eine Zombie-Show als dass es zu einem Musik-Video passt.
    Im Originalvideo war wenigstens noch Bezug zur Musik und dem Text vorhanden…

  3. dagahan
    8.9.2004 - 8:46 Uhr
    8

    Also ich finde da hat Herr Manson ein richtig gutes Cover gemacht. Video ist auch cool. Warum beklagt Ihr Euch über die nähe zum Original? Und Schrott ist was anderes. Da gibt es wirklich schlimmeres. Ich finde das es löblich ist, das ein Künstler wie Manson DM covert. Wird natürlich nicht ans Original reichen, aber darum geht es auch nicht.

  4. Michael
    7.9.2004 - 15:19 Uhr
    7

    Da Lied ist wirklich zu nah am original und außerdem fehlt in dem Lied die Kraft mit Dave´s stimme nicht zu vergleichen also ich ziehe immer noch lieber das original vor

  5. 7.9.2004 - 10:12 Uhr
    6

    also ich finde in gut . . .

  6. J.
    6.9.2004 - 21:45 Uhr
    5

    …zu nah am Original und deshalb fehlt das gewisse Etwas. Alleine sein Geschreie schafft es auch nicht. Hätte mehr erwartet!

  7. enjoymode
    6.9.2004 - 12:45 Uhr
    4

    Selten einen größeren Schrott gehört als das da. Und das Video schafft es sogar noch schlechter zu sein als das eigentliche Cover. Davor zieh ich den Hut, daS MUSS man erst mal hinbekommen…..

  8. 6.9.2004 - 9:51 Uhr
    3

    …bei „Tainted Love“ hatte er sich damals wesentlich mehr Mühe gemacht: Einfallsreiche Electro-Samples+Effekte, gut aufgebaute Song-Atmosphäre, krachiger Refrain. „Personal Jesus“ ist dagegen 0-8-15 produziert, langweilig, glatt, ohne Höhepunkte. Plätschert unliebsam vor sich hin…

    Schade, hatte da mehr Einfallsreichtum erwartet!

    GRXtom

  9. Brilhasti
    6.9.2004 - 8:14 Uhr
    2

    Total schrottig was Manson da zusammencovert…..völligster Brei, ohne Konturen!
    Sein Video ist nach dem bekannten „zeige möglichst viele hässliche Zombiefratzen“ Muster gedreht…….überflüssig!

  10. 6.9.2004 - 0:22 Uhr
    1

    Gefällt mir gut, was der Herr Manson da gemacht hat: Der Song ist mir zwar ein Tick zu nah am Original, aber das Video ist geil – naja auf jedenfall besser als das Cowboy-Holzpferd-Gehoppel von Depeche