Home  →  News  →  Personal Jesus 2011 erscheint auf CD, Vinyl und als Download

Personal Jesus 2011 erscheint auf CD, Vinyl und als Download

Personal Jesus 2011Personal Jesus 2011 wird am 30. Mai (Deutschland: 27. Mai) auf CD und Vinyl erscheinen. In den Online-Store sind zumindest der Stargate-Mix und der Alex Metric-Remix seit dem 15. April Amazon) als Downloads angeboten. Ob die übrigen Download-Versionen der Remixes zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht werden, ist derzeit nicht bekannt. Hier sind alle Veröffentlichungen im Überblick.

CD-Single:
01. Personal Jesus – The Stargate Mix
02. Personal Jesus – Alex Metric Remix
03. Personal Jesus – Eric Prydz Remix
04. Personal Jesus – M.A.N. Remix
05. Personal Jesus – Sie Medway-Smith Remix

12″-Vinyl:
A1. Personal Jesus – Alex Metric Remix
A2. Personal Jesus – M.A.N. Remix
A3. Personal Jesus – The Stargate Mix
B1. Personal Jesus – Eric Prydz Remix
B2. Personal Jesus – Sie Medway-Smith Remix

Downloads:
01. Personal Jesus – The Stargate Mix
02. Personal Jesus – Alex Metric Remix
03. Personal Jesus – Eric Prydz Remix
04. Personal Jesus – M.A.N. Remix
05. Personal Jesus – Sie Medway-Smith Remix Dub Version

Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

31 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Jo man, hab´s ooch jekooft. Die Hardware gibts natürlich auch. Finde die Mixe recht jut. Der „Prydz Mix“ iss uff alle Fälle besser als der Never Let…Mix.

  2. 3 Formate und überall die gelichen Remixes. Schade.
    Wenigstens auf der 12″ hätten noch ein paar Mixe drauf sein können.

  3. also der The Stargate Mix ist ja wohl mal der Hammer!!! Endlosschleife!

  4. Habe den Song runtergeladen, wie viele andere wohl auch. So kommt Personal Jesus in 2 Wochen wohl in die Media-Control-Charts (die gelten ja auch für Downloads, siehe die „Dreaming Of Me“- Aktion). Danach ist dann erstmal Pause und in knapp 2 Monaten folgt dann PJ-Teil 2, diesmal die CD und 12″ Vinyl (7″???). Blöder gehts nicht! Chartsplitting? Man geht davon wohl aus, dass nach dem billigen Download (rund 2,- für beide Mixe) der „Kunde“ sich die richtigen Tonträger auch noch holt, denn erstens ist der Klang einer mp3 nicht so gut, wie von einer gepressten CD und erst recht nicht vergleichbar mit einer 12″-Maxi.
    Was für ein ausgeklügeltes Marketingkonzept??????
    Sei`s drum: der Stargate-Mix gefällt mir wirklich gut. Der erste Remix seit 1994, der mir schon beim ersten Mal hören zusagt.
    Gerade lief die „ultimative Chartfreakshow“ auf RTL. Wir auf Platz 9. Haben mit 44 Hitsongs Größen, wie Queen oder Michael Jackson oder gar Elvis hinter uns gelassen. Ernüchterung stellte sich bald ein: Vor uns Howard Carpendale (naja) und Rex „Dildo“ (uiuiuiui). Platz 1 (Madonna) und Platz 6 (Pet Shop Boys) sind ja O.K. Aber Freddy Krueger alias Quinn (5.glaube ich) hat schon ein „Geschmäckle“.
    Trotzdem beachtlich: 44 Lieder in den Charts, das ist nicht schlecht, finde ich

  5. naja dieser Prydz-Remix klingt jedenfalls besser als der von NLMDA. Auch wenn er den Flächensound von Westbams „Oldschool Baby“ abgekupfert hat.

  6. Kann mal einer den Frosch aus dem Eric Prydz Remix nehmen?
    DANKE!

  7. @T

    Peace was not brought out as a 12 inch vinyl
    the vinyl/promo of peace was also an other track-listing then the ‚fragile‘-item, please check it out yourself on the cataloguenumbers on Mute records !! haha ??

  8. @PAT
    Schau Dir mal die vorangehende „News“ an
    ;-)

Kommentare sind geschlossen.