Home / Depeche Mode News / Neues Soulsavers-Album mit Dave Gahan schon 2015?
Interview

Neues Soulsavers-Album mit Dave Gahan schon 2015?

Dave Gahan - SoulsaversWährend Dave Gahan mit Depeche Mode noch durch die Welt tourt, denkt er schon an das nächste Musikprojekt. Die Zusammenarbeit mit den Soulsavers („The Light The Dead See“) war für den Sänger so inspirierend, dass er sie gerne fortsetzen möchte. Jetzt wurde er in einem Interview mit dem deutschen Musikmagazin Sonic Seducer erstmals konkret.

Er stehe die ganz Zeit über mit Rich Machin in Kontakt, der bereits an neuen Songideen arbeite, verrät Dave Gahan. Und Dave nennt ein Datum: „Wenn alles so läuft, wie wir es uns vorstellen, dürfte ein neues Soulsavers-Album mit meinem Gesang etwa im Frühjahr 2015 erscheinen“, sagt er gegenüber dem Magazin. Mit dann zwei Longplayern wären genug Songs zusammen für gemeinsame Live-Aufritte.

Depeche Mode-Fans müssen also gar nicht lange warten, bis sie wieder neue Musik mit Daves Stimme hören. Das Ergebnis der erstmaligen Soulsavers-Kollaboration „The Light The Dead“ (Amazon) wurde von den Fans überwiegend positiv aufgenommen. Die Bluesnote des Albums hat sicherlich auch den Stil des aktuelle Depeche Mode-Albums „Delta Machine“ beeinflusst.

Hier könnt ihr die aktuelle Ausgabe des Sonic Seducer online bestellen.

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

40 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Ich muss gestehen, dass ich bisher noch nicht mal das erste Album gehört hab. Trotzdem würde ich, falls es Auftritte geben würde, hingehen. Wäremal eine gaaanz neue Erfahrung….man kennt weder die Musik noch die Texte….was für mich absolute Premiere wäre. Dann könnte ich mich echt mal auf’s Wesentliche konzentrieren….hust….

    Aber auch ne solonummer wäre super….ich liebe paper Monster und hourglass und bin Mr. G immer noch böse, dass es mit hourglass keine Tour gab….die erste war der Hammer!!!!!!

  2. Jeder wie er möchte

    Es ist sein gutes Recht eine CD aufzunehmen egal mit wem oder was für einer Musik. Mein Ding war das erste Album absolut nicht und ich kann mir auch nicht vorstellen das neue zu kaufen. Aber wenn er damit glücklich ist und dies gerne machen möchte nur zu.
    Seine beiden Solo-Alben fand ich super und auch die Solo-Tour war sehr sehr gut.
    Wünsche ihm viel Spaß und jeder der es dann kaufen möchte nur zu.
    In der Kunst und Musik gibt es kein gut oder schlecht. Also brauc sich darüber auch keiner beschweren sondern einfach nur ignorieren.

  3. Super.
    Sollte es eine tour geben, dann aber bitte ohne DM-Songs. Nur Dave-Solo und Soulsavers.

  4. zero815
    Gut, dass du weisst, dass Hillier nur wegen des Geldes das macht, und die Jungs das einfach nicht merken.
    Nur sind Qualität und Umfänge der Aufträge, die er bisher so hatte, etwas groß für einen Azubi.
    Empfehle auch das lange Interview mit Hillier im ‚Professional Audio‘-Magazin, in dem du nachlesen kannst, wie er sich mit DM auseinandergesetzt hat.
    Aber du wolltest ja nur etwas Quatsch zu deiner Kompetenz reinrühren, um deine Abschätzigkeit auszudrücken.

  5. The Sequel to Songs of Faith and Devotion

    Super Nachricht!

    Für mich war “The Light The Dead See” der unmittelbare Anschluss an Songs of Faith and Devotion.

    Zwar ruhiger aber es hatte den gleichen Tiefgang. Hier konnte Dave seine Stimme voll ausspielen und die nötigen Gefühle reinlegen.
    Kein nerviges Rumgepiepse vom Azubi-Produzenten Hillier wie bei den letzten DM-Produktionen, sondern einfach schöne Harmonien und Melodien.

    Alles erinnert irgendwie an das Gefühl, welches bei Condemnation rüberkommt. Einfach schön.

    Schade nur, dass DM selbst diese Ebene nicht mehr erreichen und Dave fast gezwungen ist, sein Potential nur noch bei den Soulsavers ausspielen zu können.

    Musik ist etwas Wunderschönes! Aber man muss zulassen können, dass sie einem im Inneren berühren darf. Das kann ich aber nur, wenn ich weiß, dass es dem Komponisten, dem Sänger und dem Produzenten genau darum geht. Und er sich voller Leidenschaft und nicht aus Geldgier in diese Songs reinkniet und ihnen eine Seele verschafft.

    Diese Leidenschaft kommt bei allen Alben von DM bis „Songs of Faith and Devotion“ rüber und auch bei den Soulsavers. Hier kann ich mich fallen lassen und einfach nur genießen.

    Vielleicht auch weil die Soulsavers etwas mit Alan Wilder gemeinsam haben: die Liebe zur Musik. Dagegen kann kein Geld-Heini alias Hillier mit seinem Rumgepiepse anstinken.

    Und bis zum gehofften neuen Album von DM, welches mit Alan Wilder produziert wird, freue ich mich auf die neue Soulsavers-Scheibe. Dave im ehrlichen Musik-Gewand, wie wir es, abgesehen vom bisherigen Soulsavers Album, seit 1993 vermissen.

    Reach out and touch Dave!

  6. Dave soll machen, was er mag. Wenn das eine „Seelenrettungsaktion“ ist, dann isses mir auch recht.

    Persönlich mehr gewünscht hätte ich mir eine Fortsetzung der Kooperation mit Kurt Uenala. Die Dave-Songs auf Delta sind das bisher stimmigste und melodiöseste, was er abgeliefert hat. Davon dürfte es ruhig mehr geben.

  7. dave: das wollte ich hören!

    seeeehhhhhrrrr gerne! ich würd mich echt freuen! und dann noch eine club-tour hinten dran! das wäre fein! *gg*

    lg karpfen

  8. Super zu hören, wie das Feuer in Dave brennt.
    Spornt auch an, beständig seine Träume zu verfolgen und jedes Jahr ein neues Großprojekt zu verfolgen, wie es die Jungs tun. Sei es ein neues Album, ein Unternehmen gründen, Experte in einem neuen Fachgebiet werden, oder was auch immer…
    Macht aus jedem Jahr etwas neues Unvergleichliches, auf dessen Ergebnisse und Errungenschaften Ihr stolz zurückschaut!

Kommentare sind geschlossen.