Home / Depeche Mode News / Neues Depeche Mode-Album schon in 2011?

Neues Depeche Mode-Album schon in 2011?

Andy FletcherEin Interview von Andrew Fletcher mit dem italienischen Magazin „Il Giornale“ sorgt derzeit für einigen Wirbel. Wie verschiedene Internetseiten berichten, soll Fletch gesagt haben, dass die Band in einigen Monaten wieder ins Studio gehen werde. Ist das ein Hinweis auf ein neues Depeche Mode-Album?

Ausgangspunkt aller Spekulationen ist dieses angebliche Interview mit Andrew Fletcher aus der vergangenen Woche. Im Internet kursieren Vorwürfe, dass das Interview aus verschiedenen anderen Gesprächen zusammen gestrickt worden sei. Es wäre zwar nicht das erste Mal, dass Journalisten für eine Story recht kreativ werden. Letztlich können wir aber nicht beurteilen, ob das auch auf das Interview mit Fletch zutrifft. Skepsis ist jedoch geboten.

Das Interview enthält eine Passage, in der Andy Fletcher tatsächlich sagt, dass die Band wieder ins Studio gehen werde. Wir haben die Stelle für Euch (mit verschiedenen Online-Übersetzungsdiensten) zunächst ins Englische und dann ins Deutsche übersetzt:

Frage: Es wurde immer behauptet, dass das Internet Künstler zu mehr Originalität verhelfen würde?

Andy: In der Theorie stimmt das auch. Praktisch ist aber heute so, dass sich alles nur um die Top-40 dreht. Und alles ändert sich sehr schnell. Wir nehmen alle vier Jahre ein neues Album auf und finden jedes Mal eine völlig andere Situation vor als zuvor. In einigen Monaten werde wir wieder ins Studio gehen und ich weiß schon genau, was passiert: Die neue CD fertig ist und alles wird wieder ganz anders sein.“

Wird Fletch erneut seinem Ruf als liebenswerte Plaudertasche gerecht, die gerne einmal etwas vorschnell Interna preisgibt? So groß auch unser Wunsch nach einem neuen Depeche Mode-Album ist, sind wir nicht der Meinung, dass Andy Fletcher hier über konkrete Pläne spricht. Seine Aussage ist eher allgemeiner Natur: Nach der letzten Tour stünde im bekannten Rhythmus der Band als nächstes wieder die Arbeit im Studio an. Nicht mehr und nicht weniger wollte Fletch damit wohl zum Ausdruck bringen. Immerhin: Es gibt für ihn wohl keine Zweifel daran, dass die Band auch weiterhin zusammen Musik machen wird. Das allein ist aber eine gute Nachricht.

Wie ist Eure Meinung?

Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

87 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. @Sawyer
    Irgendwie kann ich nicht glauben, dass Depeche Mode ihre Pläne ins Studio zu gehen, vom Erfolg des letzten Albums abhängig machen. Von SOTU sind jetzt 3,2 Millionen Exemplare verkauft worden und das war auch bei der PTA nach 2 Jahren in den Läden in etwa ähnlich.
    Ginge es der Band wirklich rein nach Plattenverkäufern, hätten wir das als Fans längst merken müssen. Wahrscheinlich wäre dann ein „Vio Later“ Album produziert worden. Mit den Single Smash Hits „World through my nose“, „Policy of Cornedbeef“, „Personal Toaster“ & „Enjoy the Simpsons“. ;-)

  2. Das wäre sehr untypisch für Depeche wenn sie 2011 schon ein neues Album aufnehmen würden. Vielleicht auch ein Indiz dafür, dass „Sounds“ nicht den erhofften Erfolg hatte. Ich wünsche mir wieder ein Album im Stil von „Ultra“ oder „Angel“. Sollte an den Gerüchten tatsächlich etwas dran sein, könnten wir uns für Ende 2011 / Anfang 2012 auf ein neues Album freuen.

  3. hi alle fans
    ich sauge die nachricht auf wie ein schwamm es wäre echt der hammer ich schwelge so oft in erinnerung an die letzte tour.das war alles so geil hoffentlich ist an den tourgerüchten was wares dran na dann muß ich auch mal anfangen zu sparen
    na dann in ewiger treue an unsere jungs

    bea

  4. @Tiffi
    Ich wünsche Dir auch einen schönen ersten Advent!
    Die Idee mit dem Sparen habe ich von Markus – habe ich dann gleich für mich umgesetzt, so kann man sich dann, wenn es wieder losgeht, beruhigt einige Konzert mit Anreise und Hotel leisten. (-:

  5. @Imuvrini: Danke, dass es noch andere „Sparer“ gibt. Bei den Ticketpreisen, Hotel und Anfahrt fange ich lieber rechtzeitig an……
    Schönen eersten Advent wünsche ich

  6. Ich denke, dass nächstes Jahr zum 30. Jubiläum ein Best Off Album rauskommt. Vielleicht noch mit einpaar neuen Songs. Danach geht’s auf die Abschiedstour.

  7. Keinesfalls erscheint 2011 ein neues Album. SOTU war auch schon ein dreiviertel Jahr VOR erscheinen FERTIG. Selbst wenn DM in 2011 produzieren, erscheint es fruehestens 2012. Auch im Anbetracht des Touring-Stresses.

    Wuesste aber nen netten Album Titel wegen der Geschichte mit dem Andy Interview: „Client A Server“. Mit Anspielung auf die Band Client, die er zuvor als Server „Client A(ndy)“ in den Fittichen hatte. Das A kann aber auch fuer „and“ stehen. Und „server“ fuer das Vorbild DM. **g**

    Staying devoted, Tom

  8. So und jetzt bewerbe ich mich als ofiziell als BERATER der Firma depeche mode

  9. Ich denke auch, dass das nächste Album diesmal noch etwas eher kommt, da eher weniger irgendwelche ‚ernsten‘ Soloprojekte anliegen.
    Wenn die nun alle vier wieder zusammen ‚was auf die Beine stellen wollen (und auch werden *hoff* ;)), dann werden sie auch nicht zu lange warten und noch mehr Jahre ins Land ziehen lassen -warum auch..?, jünger werden alle vier ja auch nicht, denn ich denke nicht dass eine Reunion mit 55 mehr Sinn macht als jetzt, wo mann nochmal recht ‚frisch‘ damit beginnen kann.. .
    -Ich glaube auch nicht, dass Dave (noch) gesundheitlich angeschlagen oder gar krank ist, wie einige so denken. Sein nicht bösartiges ‚Tumorpolüpchen‘ (denke nicht dass es schon größer als das war) wurde ja entfernt und ist somit weg.. und aus dem Sinn, da auch ganz einfach keine weitere Krebserkrankung vorliegt. Reisen und Touren wird eine (Krebs)erkrankung auch nicht unbedingt weiter anfachen, vlt. eher sogar im Gegenteil (denn durch nichts tun erkrankt man eher als andersrum).

Kommentare sind geschlossen.