Neues Depeche Mode-Album noch in diesem Jahr?

Depeche Mode 2009Ein neues Depeche Mode-Album noch in diesem Jahr kündigt das Rolling Stone-Magazin auf seiner Internetseite an. Nanu, doch so schnell? Depechemode.de klärt auf.

Um das Ergebnis gleich vorweg zu nehmen: Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Depeche Mode noch in diesem Jahr ihr neues Werk veröffentlichen werden. Der Rolling Stone bezieht sich, freilich ohne es namentlich zu erwähnen, mit seiner Ankündigung auf eine Aussage von Dave Gahan im Spin-Magazin. Dort sagt Dave wörtlich:

„We have a deadline of the end of November, and there’s no reason we why we won’t meet that at the rate we’re going.“

Auf gut Deutsch: „Wir wollen bis Ende November fertig sein. Und es gibt keinen Grund, warum wir das Ziel beim derzeitigen Tempo nicht erreichen sollten“.

Was Dave Gahan damit meint, ist, dass Depeche Mode ihr neues Album bis Ende November fertig aufgenommen haben werden. Er sagte damit ganz bestimmt nicht, dass das Album zu diesem Zeitpunkt erscheinen soll. Das würde weder der Zeitplan hergeben; es ist erst eine von vier geplanten Aufnahme-Sessions beendet, die nächste beginnt im Juni. Noch wäre es besonders klug, ein Studioalbum zu einem Zeitpunkt zu veröffentlichen, in dem der Markt im Hinblick auf das Weihnachtsgeschäft gerade mit Best-Of-Alben überflutet wird.

Kurzum: Die Fans müssen sich leider noch bis Frühjahr 2013 gedulden. Ein kleiner Trost: Es ist davon auszugehen, dass die Tourdaten vorher bekannt gegeben werden.

Letzte Aktualisierung: 8.5.2012 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

62
Kommentare

  1. Ga(ha)ndalf
    11.5.2012 - 19:41 Uhr
    50

    @ Tom Ace: Du bist ja süß. Willkommen im Club!
    Vergiss die ahnungslosen Freunde. Wir nehmen Dich an unsere mütterliche/väterliche Brust. :-)
    Und tröste Dich: Sicher waren auch nicht wenige meiner/unserer Generation zu Anfang „DM-Einzelgänger“.

  2. Tom Ace
    11.5.2012 - 17:46 Uhr
    49

    Hier bin ich :D

    @ JUDAS
    Hier bin ich. Ich bin 17 Jahre alt und bin richtig beim Album PLaying the Angel eingestiegen, allerdings kann ich entgegen deiner Behauptung sehr wohl was mit den alten Scheiben was anfangen ;). Ich habe mir vor einem Jahr sogar „Black Celebration“ als Schallplatte besorgt. Sie sah mich regelrecht in unserem örtlichen Second-Hand Shop an. Ich freue mich riesig auf das neue Album und noch mehr auf die Tour. Ich möchte Depeche Mode endlich mal Live sehen. Ich seh bereits jeden Tag nach einem Termin zum Ticket vorverkauf, da ich auf jeden Fall in der ersten Reihe dabei sein möchte. Wie man es aus meinem Jahrgang ableiten kann habe ich leider keine Leute in meinem Freundeskreis die auch wie ich (wie wir alle) Depeche Mode hören…. wäre ja toll.
    Wie auch immer. Ich wollte mich nur mal zu Wort melden und sagen, die Jungs sind Klasse und machen mit Abstand die beste Musik der Welt!

    Gruß „Tom Ace“

  3. micmac
    11.5.2012 - 14:35 Uhr
    48

    @Judas

    Mmh – so ein kleiner Generationskonflikt steckt sicher auch in der Diskussion. Allerdings ist es bei mir nicht wie geschildert. Bin ebenfalls schon seit den 80ern dabei, komme außerdem aus der Zone und habe auch im Freundeskreis einige DM Fans. Viele von denen finden aber nicht, dass DM nach dem Abgang von Alan schlechtere Qualität abgeliefert haben. Auch wenn die Phase von Violator bis Ultra sicher die insgesamt stärkste meiner Meinung nach ist. Ich finde auch, dass die modernen DM mit ihrer Rock-, Blues-Attitüde vielleicht sogar würdiger auftreten, als wenn sie mit 50 noch die Popper raushängen lassen würden. Immerhin kann cooler Blues auch mit 80 gemacht werden. Toller Pop von 80jährigen ist eher selten. Aber das ist halt auch nur meine persönliche Ansicht. Ich freu mich jedenfalls auf das Album. Selbst wenn es erst im nächsten Jahr kommt, gibt’s sicher zu Weihnachten ne Vorabsingle. Vielleicht sogar schon mit ner B-Seite oder vielleicht nem Remix von Alan? Ach, ist das schön zu spekulieren (-:

  4. Judas
    11.5.2012 - 13:23 Uhr
    47

    @Micha

    Jo, so seh ich das auch. Sehen übrigens die meisten Mode Fans der ersten Stunde in meinem Freundeskreis auch so. Die manchmal kontroversen Diskussionen hier sind vielleicht auch einfach ne Generationenfrage. Wer aufgrund seines Alters DM zum ersten mal hörte als Ultra oder Exciter rauskam, kann evtl. auch logischerweise mit den alten Scheiben nix anfangen. Wie auch immer, ist ja auch in Ordnung so. Wenn ich mir allerdings manche Reaktion auf wohlgemerkt „konstruktive“ Kritik ansehe, so frag ich mich wirklich ob hier nicht auch die Jahrgänge 2003 bis 2009 vertreten sind.

  5. Clean
    10.5.2012 - 17:03 Uhr
    46

    @ Bowie

    Sehr geil!!! Vince am Keyboard und Andy Bell als Backgroundsängerin…

  6. 10.5.2012 - 11:55 Uhr
    45

    @Bowie #43

    stimmt vollkommen! diese scheiß moll-mucke nach speak & spell!
    und komischerweise:
    „big muff“ und „tora!³“ haben mir nicht gefallen! zufall? :-)

  7. Dagamago
    10.5.2012 - 11:41 Uhr
    44

    Vince

    @BOWIE – Köstlich diese Ironie ??? !!!

  8. bowie
    10.5.2012 - 10:30 Uhr
    43

    Vince

    Vince muss zurück zu DM. Nur er kann komponieren, arrangieren und tüfteln. Er hat den Pop gefressen und gepachtet. Daher muss er wieder einsteigen. Vor allem als Keyboard Rampensau muss er auch bei der nächsten Tour dabei sein. Hört euch doch die Alben seit Speak & Spell an – nur Mist. Kein Popgeträller, nichts. So kann man keine neuen Fans gewinnen, so nicht!

  9. mb4dm
    9.5.2012 - 15:12 Uhr
    41

    alan

    sorry leute solange es depeche mode gibt solange wird es die diskussion um alan geben (also von meiner seite) weil ueberraschung er war mal teil von dm….ja stimmt WAR aber ein TEIL VON DM..also durchaus legitim darueber zu reden….und …. lasst doch den sehnsuechtigen die sehnsucht…..bitte bitte

    kussi an dave zum geburtsag
    mbdm and alanfan ;))))))))