Home / Depeche Mode News / Neues Album „Playing the Angel“ erschienen

Neues Album „Playing the Angel“ erschienen

Playing the AngelNach vier Jahren Pause haben Depeche Mode ihr elftes Studioalbum „Playing the Angel“ veröffentlicht! Diesmal sind sich Musik-Kritiker und Fans einig: Depeche Mode ist mit „Playing the Angel“ wieder ein herausragendes Album gelungen, das an Meisterwerke wie „Violator“ oder „Songs of Faith and Devotion“ anknüpft. Von den insgesamt zwölf Stücken stammen erstmals auch drei Songs aus der Feder von Frontmann Dave Gahan.

Das Album ist als CD-Album (12,95 €), in einer Deluxe Edition (SACD +DVD, 19,99 €) und als 2-LP erhältlich.

Wer bislang keine Möglichkeit hatte, in das neue Album reinzuhören, sollte einmal die Seite http://www.muteplayground.de/depeche-mode aufrufen. Dort findet Ihr auch ein Gewinnspiel mit attraktiven Preisen.

Apropos Gewinnen: Über den DM-Receiver könnt Ihr im Moment eine Reise nach NYC zum Warmup-Gig von Depeche Mode gewinnen! Mit einer vervollständigten Registrierung nehmt Ihr automatisch an der Ziehung teil. Hier ist der direkte Link zur Registrierung: http://dmreceiver.com/signup/

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

835 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Ich finde den Song „Nothing´s impossible“ einfach genial ! Ist so ziemlich der „depeche“ mäßigste auf dem Album. Zumal der Text eigentlich nicht so düster ist wie das Arrangement. Am meisten hat mich der Gesang von Dave in „John the Relevator“ überrascht. Habt ihr Dave jemals so inbrünstig rockig „gröhlen“ gehört ? Ich finf es klasse wie er da aus sich rausgeht. Sonst hat er bei Depeche sich immer stimmlich eher zurückgehalten und seine im tiefen Bereich geniale Stimme immer im Zasum gehalten. Nicht so in diesem Song der aber dank des restlichem Arrangement nicht extrem ins rockige abrutscht dank der analogen Synthi Sounds die dort zum Einsatz kommen.
    Der fade Beigeschmack dabei ist zwar dass die Sounds des Albums letzendlich von einem externen Producer und nicht wie damals bei Alan von einem Bandmember stammen. Aber trotzdem, ich hätte nach der für mich zu schnulzigen Single Auskopplung „Precious“ kein so gutes Album erwartet und bin jetzt noch ganz baff wie die auf die alten Tage noch mal zum einen auf ihren alten Sound zurück kommen, aber gleichzeitig sogar bei Dave (was ich am wenigsten erwartet hätte) neue Gesangsakzente setzen. Also gleichzeitig altes und neues von Depeche. Ich bin immer noch fasziniert und werde mir nochmal dieses geniale Kkontrastreiche „Nothing`s Impossible“ reinziehn….

    Oh Depeche, Frankfurt erwartet euch….

  2. Für mich definitiv der beste Song auf dem Album ist „Nothing Immpossible“, weil der fängt die unheilbar melancholisch kranke und doch optimistische in die Zukunft blickende Seele von Depeche Mode am Besten ein. Und der ist von Dave! Auch wenn der Text etwas länger sein könnte. Und zwei überflüssige Soundeffekte hätte man im Song weglassen können: Der komische Geistersound gleich nach Ende der ersten Strophe vorm Refrain (huch, war ich erschrocken!!), klingt wie ein Orginal-Werkssound von meinem Roland D50 und den komischen Filtersound a la Madonna nach zweiter Strophe und Refrain, klingt wie Orginal-Sound vom Access Virus Synthesizer, Madonna hat den populär gemacht, hatte nicht sein brauchen. Ansonsten fehlen mir nur Alans ausgefeilte Drum- and Percussion-Arrangements, und das nicht erst auf diesem Album! Ausser paar Ausnahmen, aber da haben sie noch nicht den entpsrechenden Ersatz für Alan gefunden.

  3. aaaah morgen – dh heute komme ich auch in den genuss *freu mich schon ganz dolle*

    man wat bin ich hibbelig,

    lg
    dani

  4. Bin ich dankbar, dass ein Elektrofachamrkt bei uns das Album heute um 00:00 zum kauf angeboten hat. Der erste EIndruck ist wirklich sehr gut, das warten hat sich auf jedenfall gelohnt!

  5. Es ist soweit!
    Das warten hat eine Ende.
    Depeche Mode *Spielen Den Engel*!!!
    :-))
    Das Album ist echt Stark.
    Leute Unbediengt Kaufen!!!

    Piece,MOdE forever!

    Henrik

  6. Wow wie lange habe ich darauf gewartet. Hatte schon Gelegenheit reinzuhören und es gehört definitiv in die Reihe der besten DM-Alben neben Violator und SoFaD. Precious wird man auch noch in zig Jahren gerne hören – ein Klassiker und Ohrwurm ala Enjoy the Silence. Also Leute kaufen. Schöne Grüße an die DM-Community

Kommentare sind geschlossen.