Home > News > Update: Erste Ausschnitte aus Remix zur neuen Single aufgetaucht
- Anzeige -

CamelPhat remixen "Ghosts Again"

Update: Erste Ausschnitte aus Remix zur neuen Single aufgetaucht

Es geht los: Gut zwei Monate vor Erscheinen des neuen Albums „Memento Mori“ gibt es die ersten handfesten Infos zur neuen Depeche Mode Single – und erste Soundausschnitte.

Noch immer nicht kennen wir den offiziellen Songtitel und es gibt auch noch kein Release-Datum. Aber seit dem Wochenende wissen wir mit ziemlicher Sicherheit, dass der Song, den Depeche Mode im Oktober auf der Pressekonferenz in Berlin präsentiert haben, auch die ersten Single aus ihrem neuen Album wird. Der Arbeitstitel des Stücks lautet „Ghosts Again“.

Auch die ersten Remixer sind bekannt. Das britische DJ- und Musikproduzenten-Duo CamelPhat twitterte am Samstag, dass es gerade an einem Remix der nächsten Single von Depeche Mode arbeitet.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

PGJsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9InR3aXR0ZXItdHdlZXQiIGRhdGEtd2lkdGg9IjU1MCIgZGF0YS1kbnQ9InRydWUiPjxwIGxhbmc9ImVuIiBkaXI9Imx0ciI+UmVtaXhpbmcgdGhlIG5leHQgPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly90d2l0dGVyLmNvbS9kZXBlY2hlbW9kZT9yZWZfc3JjPXR3c3JjJTVFdGZ3Ij5AZGVwZWNoZW1vZGU8L2E+IHNpbmdsZeKApiA/PC9wPiZtZGFzaDsgQ0FNRUxQSEFUIChAQ2FtZWxQaGF0KSA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3R3aXR0ZXIuY29tL0NhbWVsUGhhdC9zdGF0dXMvMTYxNjgwNTA4NzQ4MDg4OTM0NT9yZWZfc3JjPXR3c3JjJTVFdGZ3Ij5KYW51YXJ5IDIxLCAyMDIzPC9hPjwvYmxvY2txdW90ZT48c2NyaXB0IGFzeW5jIHNyYz0iaHR0cHM6Ly9wbGF0Zm9ybS50d2l0dGVyLmNvbS93aWRnZXRzLmpzIiBjaGFyc2V0PSJ1dGYtOCI+PC9zY3JpcHQ+

Aber das ist noch nicht alles: Die beiden Musiker spielen Teile ihres Remixes bereits in ihrem Liveset. Das beweist ein Video, das eine Nutzerin bei Twitter am Sonntag hochludt – und in dem eindeutig „Ghosts Again“ zu hören ist. CamelPhat waren am Samstag bei einem Exit Festival in Toronto aufgetreten. Hier könnt ihr euch den Ausschnitt an hören (Spoiler).

Halo – Die Geschichte hinter Violator
Das Taschenbuch jetzt auf Deutsch. 448 Seiten.
Bei Amazon* vorbestellen

Auf Instagram verraten CamelPhat noch ein bisschen mehr zu ihrem Remix. In ihrer Story posteten die Beiden eine Aufnahme vom Mixdesk, bei dem ein Track mit dem Namen „Depeche Mode V3“ mit einer Titellänge von 06:54 Minuten und der Tempoangabe 125 BPM zu sehen ist.

Update: Inzwischen ist ein längerer Ausschnitt des Remixes bei YouTube aufgetaucht.

CamelPhat besteht aus den beiden DJs Dave Whelan und Mike Di Scala, die seit 2004 zusammenarbeiten und musikalisch in den Genres House, Progressive House, Tech House zuause sind. Ihre Single „Cola“ (2017) konnte sich auch in den deutschen Single-Charts platzieren und erreichte bei den Grammy Awards 2018 in der Kategorie „Best Dance Recording“ eine Nominierung.

Sven Plaggemeier

Hi, ich bin Sven und betreibe als Gründer die Webseite depechemode.de. Hauptberuflich arbeite ich als Redaktionsleiter für ein Telekommunikationsunternehmen in einem agilen B2B- und B2C-Umfeld. Vernetze Dich gerne mit mir bei Facebook, LinkedIn oder Xing.

187 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. wann rechnet ihr denn mit der Single? man kann ja mal spekulieren. der 3.2. ist ja nicht offiziell bestätigt.

    Antworten
    • Single

      Da ja aktuell Remixe in Arbeit sind rechne ich mit „Ghost again “ am 24.2 bzw 3.3.
      Das ist meine persönliche Einschätzung, allerdings kann ich komplett daneben liegen.
      Das am 3.2 was kommt halte ich für unrealistisch.

    • 03.03.23

      wäre dich ein gutes Releasedatum für Ghots again. Hoffentlich physischer und digitaler Release gleichzeitig, dann wird es auch was mit den Top 3.
      Album dann am 17.03.23 passt doch 2 Wochen danach

    • @Erik

      wie gesagt – hatte ich schon ein paar Kommentare zuvor: Falls und WENN die den Stiefel so durchziehen wie 2017 (Kalender sind identisch), rechen ich eher mit dem 03.03. (wie bei der Spirit auch) für die Single. Bestätigt fand ich bisher nur das Album für den 17.03. (wie bei der Spirit auch).
      Alles andere – keine Ahnung! DM86-12 hatte den 03.02. im Angebot, inwieweit das gesichert ist und woher – kann ich nicht sagen.

    • Single

      @Markus

      Where is the Revolution
      Release:3.2.17
      Und nicht 3.3.17

    • 13.02.

      ich hatte irgendwo gelesen das es der 13.02. sein soll

    • Februar oder März? .com oder .de?

      Where’s The Revolution Release Datum?
      depechemode.com: 03.03.2017 -> http://archives.depechemode.com/discography/singles/56_wherestherevolution.html
      depechemode.de: 03.02.2017 -> https://www.depechemode.de/diskografie/singles/wheres-the-revolution/
      Interessant.
      In der CH am 12.02.2017 in die Hitparade eingestiegen, dann passt wohl 03.02.2017 besser.
      Beschämend, dass die offizielle Seite falsch liegt…
      Sind die Jungs doch schon im ‚Verwaltungsmodus‘?

    • Danke @Sven für die Richtigstellung.
      Ist schon verwirrend heutzutage.
      Digitale Releases gab es halt in früheren Zeiten noch nicht.

      Ändert aber nix daran, dass wir alle gespannt sind wie ein Flitzebogen ;o)

  2. Bumm-Bumm-Orgie

    Diese Bumm-Bumm-Orgie ist mir ein wenig zu schlicht gestrickt, aber gut, es gibt ja für alles Abnehmer (manche essen ja auch lieber den billigen Fraß bei McDonald’s anstatt etwas vernünftiges). Da warte ich doch lieber auf das Original, das dürfte mich als stilbewussten Hörer mit Anspruch und Tiefgang eher ansprechen.

    Antworten
    • Auch meine Meinung.
      Ein existierendes Stück mit bum bum durch den Computer zu jagen, ist ja jetzt auch nicht die Kunst.
      DJs gibt es viele, auch solche die sich dafür halten, gut sind nur ganz wenige.
      Für mich zählt nur das DM-Album

    • Da schließe ich mich an, diese eintönigen DJ-Remixe brauche ich nicht, zum mehr als den Originalsong mit einem Stampf-Rhythmus zu verhunzen reichts ja meist nicht bei diesen sogenannten DJs.

    • Es gibt Ausnahmen !

      Da muss ich Euch zustimmen, aber es gibt Gott sei Dank auch Ausnahmen…
      Da hat Dominatrix z.B. „Stories of Old genommen und mit mehreren kombiniert und ich finde es klingt richtig gut. Memories ….
      https://www.youtube.com/watch?v=6RTiY3zjvRk

    • @Torsten

      hab ich mir mal angehört – aber mit Verlaub: nich mein Ding! Das erinnert mich an die Disko, wo immer alle Pärchen auf die Fläche strömten, weil „I Promised Myself“ zum dritten Mal gespielt wurde. Gar nicht mein Ding….

      Dann lieber sowas hier: is aber ein Cover – kein Remix
      https://www.youtube.com/watch?v=6UKXCCYGtfY

      Ansonsten hatten wir das Thema auch schon bei Fletch’s Tribute-Platte sehr ausführlich behandelt

  3. Toller Gesang

    Das man bis jetzt hören konnte ist Radio tauglich und hit verdächtig.
    Einfach bei Twitter das Wort Memento Mori eingeben, nach kurzer Suche findet man den Clip.

    Antworten
  4. @alle - mal ein/zwei Fragen

    was ich nicht auf dem Schuh hatte und nicht weiß: zu Martins Solo-Platte „MG“

    – wurde hier schon mal über die Martin-Solo-Platte „MG“ diskutiert oder gesprochen? gefunden habe ich dazu leider nichts in der „Suche“ – evtl. hat jemand einen Querverweis?

    – kennt das Ding jemand von Euch insgesamt? Ich hab mal in ein paar Titel reingehört und die gefallen mir richtig gut!

    Danke Euch und liebe Grüße
    Marcus

    Antworten
    • Ich persönlich mag die Scheibe ganz gern! Man muss sich halt im Klaren sein, das es rein instrumental ist. Aber ich finde, sind schon paar Perlen drauf! Genau wie die letzte EP! Davon finde ich ja diesen ANBA Remix von howler echt gelungen, wobei der mix das Lied nochmal zugänglicher und moderner klingen lässt, ohne zu technoid und verfremdet zu sein!

    • Ich hab das bis heute nicht komplett durch gehört. klingt für mich grässlich.

    • super! Danke Euch für die Einschätzungen und die Links – ich lese mal quer und ja klar, man muss schon auf instrumentelle Stücke stehen.
      Aber irgendwie klingt das für mich teilweise schon sehr nach DM bzw. Martin von den Sounds her und irgendwie aber auch nach den Sachen aus den 90ern/2000er (so im Stil von „Tangerine Dream“ und anderen ambient-verhafteten).

      Aber cool und ja, polarisiert ganz sicher! ;o)

    • @Elysium: Danke für die Links – auf Dich kann man sich echt verlassen! Sehr interessant zu lesen. Und „Stealth“ ist ja mal ein richtiges Brett! Sind nicht alle top, aber einige gehen mir richtig durch…

      @Strange242: auch lieben Dank, werde ich auf jeden Fall noch anhören! Scheint ja so, als hätten wir da ähnliche Vorlieben!

    • boah – gute Nummern dabei und bei weitem nicht billig zusammen geschraubt!
      Kein Top-Album, da sehr speziell, aber das kennen wir ja aus dem Umfeld von Leuten, die gern Musik um der Musik willen machen! Eigentlich war das immer meine Schiene.

      Das kenne ich aber auch aus dem Minimal/House/was-auch-immer-Techno-Bereich: werden die Label kommerziell oder bestimmender, werden die Sounds eintöniger und mehr massenkompatibel. Hier macht Martin mal die umgekehrte Nummer, weil er’s kann ;o)

  5. Naja ...

    … das klingt eher nach Kirmes – da gibt es bei YouTube viele Videos/Audios, die soundtechnisch deutlich näher am tatsächlichen Release sein werden. Ein bisschen traurig finde ich das schon, dass man das schon monatelang vor der Veröffentlichung hören kann. Das fand ich früher schon besser, wenn man so eine neue Single wirklich das erste Mal im Fernsehen oder Radio gehört hat – und zwar praktisch zeitgleich mit der Veröffentlichung. Ich hoffe nur, dass es zumindest mal wieder für eine Top 10 Platzierung reichen wird …

    Antworten
    • @Thomas

      na für die Album-Charts in D hoffen wir natürlich das 8. Mal in Folge auf den Platz 1!
      Hier geht es um Titelverteidigung ;o)

      Nee, mal im Ernst: Seit der „Songs of Faith and Devotion“ waren alle Alben auf Platz 1 der Album-Charts bei uns! Oder redest Du „nur“ von der oder einer der Single(s)?

  6. Kurz vor knapp und immer noch nix Neues?!

    Nun ja, es könnte sein, dass man seitens der Plattenfirma wenig Vertrauen in das Produkt hat, bei Filmen ist es immer ein ganz schlimmes Omen wenn Pressevorführungen erst 2-3 Tage vor dem offiziellen Start liegen. Es könnte aber auch eine Marketingstrategie sein die auf Neugierde abzielt und res­sour­cen­scho­nend operiert.

    Was auch immer der Hintergrund sein mag, Rückschlüsse auf die künstlerische Qualität der neuen Songs & Album lassen sich daraus nicht ziehen.
    Ich mag ja ohnehin jedes Album von DM (außer Speak & Spell).

    Ich lehne mich aus dem Fenster – MM wird großartig!

    Antworten
    • Cover Art

      Vielleicht nicht jedermanns Sache, da es stilistisch schon ein wenig in die Richtung eines „Das Testament des Dr. Mabuse“ (Fritz Lang, 1933) geht, aber ich finde dieses Fan-Art Cover wirklich schön wie auch gelungen.
      https://www.youtube.com/shorts/zzvchKEvgkU

    • Covers von DM Lp‘s

      Hi ,
      ja da geht einiges durch das INet iS DM Covers MM oder Ga.
      Ich selbst finde die Cover Gestaltung eines DM Fan für Ga zwar originell, aber doch etwas zu unheimlich.
      Mal schauen, aber iS LP Cover waren DM mE meistens immer „en Vogue“.
      Klasse Cta, futuristisch SgR,
      eine Hommage an Metropolis ?
      das BC Cover, hat irgendwas Art Deco oder düsteres Bauhaus an sich
      ein Meisterwerk auch passend zum Sound.
      Und MfM , Violator
      ( wie oft wurde diese Rose tätowiert?)
      und
      Mr. Federman von PTA … cool.
      Also auf LP, Single Cover bin ich wirklich gespannt , vielleicht liegt ein booklet mit anbei ?
      Mann, die sollten mal zumindest ein Foto der kommenden LP einstellen,
      um ein klein bisschen „Anspannung „
      der Fangemeinde zu nehmen.
      In diesem Sinne
      stay depeched

    • Lang? Na ja, die Jahreszahl (33) gibt schon zu denken.

    • Logistische Probleme?

      Das würde mich bei Schwergewichten wie DM und Columbia zwar wundern, aber möglicherweise ist die Industrie aktuell (noch) nicht in der Lage, für die physischen Tonträger ein verbindliches Lieferdatum zu nennen. Ein Wikipedia-Eintrag ist da ja auch nicht das gelbe vom Ei, wenn auf offiziellen Websites nichts steht. Ich denke, eine Hängepartie wie bei Nick Caves Carnage (monatelang verschoben) oder bei der letzten Bonus 7″ von Dry Cleaning (kam teilweise 8 Wochen nach der LP) will man in unserem (Fan-)Sinne gerne vermeiden. Da können im Moment noch Kapazitäts-, Qualitäts-, Liefer- oder EDV-Probleme hinterstecken.
      Mit Blick auf den Tourstart ist eine VÖ am 17. März natürlich passend… Ich bin aber wirklich gespannt, wann es nun in echt losgeht. Spring 2023 ist lang.

  7. Wieso noch keine Radio-Rotation?

    Ich freue mich auch sehr, dass es mit den VÖs jetzt wieder bald losgeht.

    Ich frage mich, weshalb es nicht vor dem (voraussichtlichen) Release von Ghosts Again am 03.02. nicht eine Rotation zB in linearen Radios gibt. So etwas ist doch üblich – also nicht nur die Song-VÖ parallel zum Airplay. Scheint ja eine Label-Entscheidung zu sein, aber warum nur?

    Grundsätzlich, falls Memento Mori allzu poppig klingen sollte: das wurde Violator 1990 auch schon vorgeworfen. „Not my DM anymore“ hörte man früher oft.
    Lassen wir uns überraschen.

    Antworten
    • Warum, warum

      ist die Banane krumm?
      Weil niemand in den Wald zog
      und die Banane gerade bog!

    • Nun ja, es könnte sein, dass man seitens der Plattenfirma wenig Vertrauen in das Produkt hat, bei Filmen ist es immer ein ganz schlimmes Omen wenn Pressevorführungen erst 2-3 Tage vor dem offiziellen Start liegen. Es könnte aber auch eine Marketingstrategie sein die auf Neugierde abzielt und res­sour­cen­scho­nend operiert.

      Was auch immer der Hintergrund sein mag, Rückschlüsse auf die künstlerische Qualität der neuen Songs & Album lassen sich daraus nicht ziehen.
      Ich mag ja ohnehin jedes Album von DM (außer Speak & Spell).

      Ich lehne mich aus dem Fenster – MM wird großartig!

    • @ Roderich

      Das denke ich auch.

      Nun haben wir knapp sechs Jahre gewartet da kommt es ja auf die paar Wochen auch nicht mehr an.

    • Weil vermutlich am 3.2. gar kein Single-Release stattfindet?! Das Album erscheint doch erst Mitte/Ende März. Die letzten Male kam die Single erst 14 Tage vorher – also vermutlich erst Anfang März. Und das passt auch zur Aussage, dass jetzt erst Remixe erstellt werden. Man sollte nicht immer alles glauben, was irgendwelche Fans (oder Wichtigtuer) ohne jede Grundlage behaupten. Wenn’s doch schon im Februar kommt – schön! Aber wahrscheinlich ist das nicht.

    • Kommt erst am 13.02

      meines Wissens nach kommt der Song am 13.02

    • Anmelden

      Für das Video muss ich mich bei YouTube anmelden, um mein Alter zu bestätigen. Muss ja ein „Killer-Version“ sein. ;-)

    • Collaborationen mit Dave

      Oh wow EMF gibt es noch. Ist ja unbelieveable!

    • Ach herrje…

      Das ist ja mal so überhaupt gar nicht meins… Da strengt das Zuhören extrem an. Mir fällt jetzt auch keine Situation / Gefühlslage ein, wo ich den Song hören möchte. Passt einfach nicht.

      Nein, das Ding kommt nicht in meine Playlist.

      Lasst Euch nicht anschnacken!

    • kann den Link auf Spotify nich anhören – gibt’s da ne Alternative?

    • Chains

      Hi@ Marcus
      ist bereits in YT hinterlegt, Kurt Uenala feat Dave.
      Ist ein Song der kommenden E.P. Rip it on, als Cover der Raveonettes LP whip it on. U.a. auch mit einer Interpretationen von Trentemöller was ich ner FB Fanpage entnahm.
      So ne Art Hommage.
      Finde selbst die Version von Kurt&Dave durchaus hörenswert, wobei mir auch das Original der Raveonettes sehr gut gefällt u diverse andere Songs.
      Ziemlich NoiseRock Charakter, Mischung von Rock’n’Roll, Postpunk und nem Touch psychedelic Rock.

      Die EP ( Vinyl?) wird irgendwann dJ erscheinen , Chains ist ne Vorab Veröffentlichung.
      In diesem Sinne
      stay depeched

  8. müsste denn eigentlich nicht rein theoretisch die single langsam schonmal bei Amazon & Co zum Kauf angeboten werden, wenn sie tatsächlich nächste Woche Freitag erscheinen sollte?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten erfolgt gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.