Home / Depeche Mode News / Nanu!? Alan Wilder zurück zu Depeche Mode?

Wir klären auf

Nanu!? Alan Wilder zurück zu Depeche Mode?

Die „Mitteldeutsche Zeitung“ nährt diese Woche Gerüchte um eine Rückkehr von Alan Wilder zu Depeche Mode und führt dazu ein Instagram-Bild aus dem Studio an.

https://www.instagram.com/p/BJJso-MgcgQ/

„Das Foto der aktuellen Studio-Aufnahme nährt die Hoffnung der Fans. Der Mann rechts auf dem Foto, der vor dem Bildschirm sitzt, hat tatsächlich große Ähnlichkeit mit dem Musiker“, schreibt die MZ.

Tatsächlich muss man einiges an Phantasie aufbringen, um hinter dem Rechner Alan Wilder zu sehen. Eine kurze Recherche – beispielsweise auf unserer Seite – hätte ergeben, dass als Produzent des neuen Albums von Depeche Mode nach wie vor James Ford gehandelt wird. Der bildet bekanntlich eine Hälfte des Electro-Projekts „Simian Mobile Disco“.

Die andere Hälfte hört auf den Namen Jas Shaw. Gemeinsam sind die Beiden etwa in diesem Video zu sehen:

Simian Mobile Disco's Live Setup

Damit dürfte klar sein, wer auf dem Instagram-Foto wirklich zu sehen ist. Mit einer Rückkehr von Alan Wilder wird es also vorerst weiter nichts.

Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

127 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Es sagt ja niemand DM muessen so klingen wie in den 80s , oder sie muessen genauso klingen wie als Alan noch in der Band war . Aber das zig andere Bands die meistens ihre Albums selbst produzieren besser klingen und das fuer viel weniger Geld sollte doch nicht sein oder ? Der richtige Schritt nach drei Hillier Albums waere gewesen jemanden zu nehmen der ganz anders klingt als Hillier damit auch was ganz anderes und neues dabei rauskommt . Aber nein man nimmt jemanden wie James Ford der doch recht aehnlich klingt wie Hillier . Man kann also vermutlich wieder aehnliches erwarten ( Gaehn) .

  2. Alan

    Hallo alle zusammen,ich meine da ich seit den 80ern DM fan bin und mich mit den synthesizer und Samplern beschäftigt habe,finde ich sie sollte mal wieder die EMAX II und Elulatoren heraus holen,da sie mit den Alten schätzchen die besten Alben gemacht haben,wenn es auch nicht zeit gemäß ist. Klingen die Instrumente immer noch atemberaubend wie ich finde.
    Schöne Melodien, tiefe Sounds,Schöne klingende Filter…..
    Mache wünschen Alan zurück und andre nicht wenn es wirklich passieren würde die anti Alan fans würden sagen Genial…………………….
    Ich bin mit ihm groß geworden und schätze und respektiere was er drauf hat……………ich freue mich trotzdem auf das Album und wie es klingen wird
    An alle macht euch hier nicht fertig.Hass gibt es in der Welt Genug……..
    Schönen Abend noch

    • Das ist kein Hass, das ist ganz normaler emotionsgeladener Meinungsaustausch :)
      Wären sich hier alle immer einig, wäre es wahrscheinlich ziemlich öde hier…

    • Elulator ?

      Was zum Pilz ist ein Elulator ?
      Scheinst echt Ahnung zu haben.
      Da auf der Tastatur das „L“ und „M“ nicht direkt aneinander liegen, schließe ich mal einen Tippfehler aus.

    • Emulator

      Es heißt natürlich Emulator,einer der Besten Samplern in den 80ern
      Meinungsaustausch ja gut, aber er sollte sich in grenzen halten…
      schönen Abend noch…………..

  3. Einige regen sich hier auf, dass DM nicht die Musik macht wie in den 80ern, andere regen sich auf, dass sich DM nicht weiterentwickelt. Wiedr andere bemerken, dass der Verkauf der Alben nicht mehr so stark ist wie vor jahren. Was soll dass, kaum ein Künstler verkauft noch so viele Alben wie früher – man kann ja alles kostenlos im Internet finden. Und egal was DM machen, allen önnen und werden sie es nicht Recht machen können. Ich freue mich einfach über ein neues Album und gebe auch gerne 50-60 Euro für ne Konzert aus – andere Künstler verkangen dreistellige Preise.

    • Entschuldigung für die Rechtschreibfehler – bin gerade aus der Nachtschicht gekommen :-( – also GUTE NACHT!

    • Typisch deutsch ?

      Recht hast Du… ich freue mich auch auf das was kommt. Und werde auch zum Konzert gehen oder vielleicht zwei ?
      Ja, andere Künstler nehmen weit über 100,. EUR und was zeigen sie oder singen ? Nicht viel, Kostümwechsel, Lieder werden nur angespielt, live ist meistens die Stimme sehr dünn…
      das brauche ich nicht !

    • Glaube nicht Sch….. zu erwerben, @37.2
      wenn ich mir das neue Werk von DM zulege.
      Wir reden über die erfolgreichste Elektroband der Welt.
      In freudiger Erwartung!!
      See you

  4. Ich denke...

    ein gutes Album zu machen ist gar nicht so einfach. Ultra hatte eine gute Seele. Das weil Tim Simenon der Producer war. Er selbst ist ein dM fan und Musiker somit konnte er sich gut in den Sound einfühlen. https://www.youtube.com/watch?v=W6CJmJ5p3Ow
    PTA hatte noch eine gute Dynamik und ein wenig Seele. Was danach kam hatte NULL Seele.

    Interessant ist, dass Visage nach 20 Jahr Pause Sound machen können wie aus der 80er. Das hat mich sehr begeistert.
    https://www.youtube.com/watch?v=koXgh1d8Rd4

    Leider ist es auch so, dass sich Martin viele alte Synthis kauft und am Schluss muss er einen Clown anstellen wo alles Programmiert. Man kauft sich das Wissen ein. Ein kommen und gehen wie auf dem Flohmarkt.

    Ich glaube nicht daran, dass die neuen Clowns sich in den dM Sound einfühlen können und eine Perle gebären.

    Mal luege was chund…

    • Die Tatsache ist eben die das solange sich tickets fuer die Tours wo DM am meisten Geld machen sich immer gut verkaufen wird DM auch kein Grund sehen ihre Methoden zu aendern . Ihre Albums verkaufen schon lange so zwischen 1-2 Million . Natuerlich nie so viel wie Violator oder SOFAD . Aber wie ich schon sagte Album sales sind sowieso nicht die Haupt Einahmen von DM so denke ich das ihnen das egal ist wenn da nicht mehr verkauft wird . Sie koennen also gut Scheisse rausbringen , die Tours sind trotzdem meistens ausverkauft .

    • @Marcel

      Es geht doch nicht darum, das DM das alles egal ist!! Das ist die Musik die Sie machen möchten. Punkt!! Musikgeschmack kann man diskutieren, aber jeder hat nunmal einen anderen Geschmack und vor allem ändert sich dieser….

      Des Weiteren glaube ich kaum, das, wie du es schreibst, Martin einen anstellen muss um die Synthis zu bedienen. Ich bitte dich, Martin ist seit über 30 Jahren Kopf der erfolgreichsten Elektroband der Welt… Hier sollte man schon mal überlegen wem du hier Kompetenzen absprechen möchtest….

  5. Entscheidend – so finde ich persönlich – wäre nicht die Tatsache , dass Alan dabei sein würde sondern ganz einfach : WEG MIT MARTINS GITARREN GESCHRAMMEL – sondern back to the Roots und wieder reiner Elektro Sound und die Welt ist wieder in Ordnung!!! da wäre es dann auch wirklich egal ob mit oder ohne Alan – geniale Cubase und Software Synth tüfftler gibt es mehr als genug!

    • …“geniale Cubase und Software Synth tüfftler gibt es mehr als genug“…
      Wer zum Beispiel? David Guetta und Afickii, oder was?
      Und was heißt reiner Elektrosound? Wirklich zurück zum Anfang ohne Schlagzeug, ohne Gitarre und die 80 Prozent aus der Konserve vom Tonband? Das kann sich doch keiner ernsthaft zurückwünschen…

    • doch – ich schon !!!
      ist ne electreo band und keine möchte gern rock blues band – basta!!!

  6. Es ist ...

    schade, dass Alan (das Soundgenie) statt Fletch damals die Band verlassen hat. Es ist mir bis heute unbegreiflich, was Fletch da überhaupt auf der Bühne veranstaltet, wieso überhaupt geduldet wird, dass er dort stehen und seine Ein-Finger-Keyboard-Technik perfektionieren darf. Er sieht sich doch selbst mittlerweile als “der Manager“, “das Bindeglied“ oder als “normaler kritischer Zuhörer“, warum muss er dann überhaupt mit auf die Bühne? Schade, dass Dave nur einmal in Wut (während der Promo zu “Paper Monsters“) auf diesen Missstand hingewiesen hat und es heute wieder totschweigt. Fletch kann meinetwegen der netteste Typ der Welt sein, aber seine Anwesenheit auf einer Bühne ist gegenüber den anderen Künstlern nicht fair. Ich frage mich, was passieren würde, würde ihn jemand mal für ein Solo testen wollen und allein spielen lassen.

    • Wahre Worte die Du da schreibst.
      Trotzdem gehört er dazu, weil er von Anfang an (seit der Gründung) dabei ist!!!

    • Ist der beste Freund von Martin seit der Schulzeit! Martin schleppt ihn mit durch!

    • @Laudos
      Gebe Dir in vollem Umfang Recht. Man hat ihn übrigens solo spielen lassen, und er hat kläglich versagt: 2013 in Leipzig bei Just Can’t Get Enough. Es dreht mir regelmäßig den Magen um, wenn ich dann sein selbstgefälliges Grinsen sehe, wie er stolz berichtet, dass er Alan Wilder nach der Tour 1994 mitgeteilt habe, er werde mit ihm kein weiteres Album mehr aufnehmen (zu sehen auf der DVD zu ULTRA). Man muss sich diesen Fakt mal auf der Zunge zergehen lassen… Für mich ist Mr. Fletcher der bestbezahlte Arbeitslose!!

    • Tut mir leid aber...

      Für mich sind Déchpêche Mode Martin Gore, Andrew Fletcher, Alan Wilder und Dave Gahan.

    • DVD -A SHORT FILM-Depesche Mode:1996-98.

      @Felix
      Die Collectors Edition sind sehr, sehr schöne elegant verpackte CD+DVD mit transparenter Schutzhülle. :)
      Die Dokumentationen sind sehr gut gemacht und in regelmässigen Abständen sehe ich sie mir immer wieder an.
      Aber die „ULTRA“Documentary – in der viele, der Band nahestehende Personen, über die Band erzählen, stimmt mich jedes Mal traurig und mein Herz schmerzt!!!

      Es ist durchaus verständlich das Allan nach den Strapazen der Tour und
      bei der wenigen Anerkennung für seinen Einsatz von Andy und Martin,
      die Band verlassen hat !
      Wen er heute zurück kommen würde, wäre die Zusammenarbeit
      vermutlich harmonischer als damals und viele Fans würden sich freuen!!! ;)

    • Ich würde mich sehr freuen, wenn Tim Simenon
      wieder dabei wäre als „PRODUCER“ für das neue Album!!! :))

  7. Ich find das echt blöd! Da lassen die andere quasi am Sound rumfummeln! Früher hat das ja immer der Alan gemacht und das war gut so! Die waren damals eine geniale Band, sogar den Rock-Sound von SoFaD hat der Alan maßgeblich geprägt, denn kein anderes Rock-Album klingt dermaßen atmosphärisch! Der Mann ist ein Sound-Genie und gehört defintiv wieder dazu! Und heute würde Alan sicherlich einen deutlich moderneren DM-Sound hinkriegen, der zweifellos wieder genial wäre und all die jungen Nachwuchsproduzenten auf die hinteren Plätze der Durchschnittlichkeit verweisen würde, da bin ich mir sicher! Dass viele Leute – und offenbar sogar Martin, Dave und Fletch – das immer noch nicht anerkennen und wahr haben wollen, finde ich echt ziemlich…ich trau es mal zu sagen: dummdreist *duck und weg*!
    Meine Fresse, da was ist denn da damals passiert? Man muss doch auch irgendwann mal das Kriegsbeil begraben.

    • Alan Wilder

      martin gore is the soul of Depeche Mode , alan wilder is the soul refiner and perfectionist, dave gahan wraps all this with his voice charged … fletch is the coach … this is Depeche Mode

    • @Patrizio

      Ciao, hai descritto molto bene i DM. :)
      Dave per me e’anche l’anima dei Depesche Mode,
      perche‘? perche‘ ci mette „L’ANIMA“ quando canta!!! ;))

    • Zeiten haben sich geändet und damit auch die Art der Musik / Songs, die in dieser Zeit von Martin und Dave geschrieben werden.
      Ein Wilder [auch wenn er in vielerlei Hinsicht viel interessanter, vor allem längere Halbwertszeit der Tracks, (und sowas schreckliches wie der Loudnesswar allen voran auf der PTA CD Edition hätte es mit ihm nicht gegeben) klingen würde] mit vielen Spannungselementen /-Bögen in den Tracks ist also nicht mehr nötig für D.M. . Wortwörtlich könnte man daher auch harsch sagen: Es ist/wäre nicht mehr 100%ig zeitgemäß (siehe 1. Satz).
      ‚Leider‘ (denn ich bin da auch noch eher ‚oldskool‘ was das angeht, wie alle Wilder etc. Fans hier letztendlich auch immer).

    • Stimmt aber nur Martin , Fletch und Dave die Schuld in die Schuhe schieben koennen wir auch nicht . So wie man ja von Alan hoert wuerde der auch gar nicht zurueck zu DM wollen . Alan ist da irgendwie auch ein bischen komisch . Er selber hat schon oft gesagt das er kein besonders guter Song Schreiber ist aber trotzdem will er nicht fuer andere produzieren . Ich spreche hier jetzt nicht mal von DM . Es gaebe da sicher viele bands die Alan als Produzenten anstellen wuerden wenn er das machen wollte . Aber nein er sitzt lieber zuhause bis er alles was er besitzt verkaufen muss.

      Und wie ich gesagt habe DM stellen nie Produzenten an die in dem Bereich auch was taugen . Tim Simenon war da noch gut aber die die nach dem kamen brachten nie was besseres als „polierte demos “ hin . ich meine das ein Album das so viel kostet zu produzieren so klingt wie was von ein paar Teenagers in einer Garage ist ja peinlich .

  8. @my World: Du hast keine Ahnung! Weder von meinem beruflichen Werdegang noch von sonst was…so wie es mir scheint *lach*. Dein Posting war nichtssagend und völlig am Thema vorbei! Deswegen gilt auch hier für dich: Mund halten! Oder wenigstens etwas qualifizierte Antworten geben.

    • einfach genial...

      Mr. Wilder!!!
      Vielen Dank für den tollen Sound, welchen sie kreiert und uns gegeben haben!!!
      Auch eine total stilvolle Art hat der Mann.
      Sehr, sehr großer Verlust weiterhin!!!

Kommentare sind geschlossen.