Musikfernsehen, Folge 13 – Mit Lea Porcelain, Moby, Chvrches, Xenia Beliayeva u.a.

Ist schon ein Weilchen her, unsere letzte Folge Musikfernsehen. Zeit, mal wieder ein paar hochwertige Clips auf eure Netzhäute zu bannen, oder? Wir haben schicke neue Videos von Lea Porcelain, Moby, And The Golden Choir, Chvrches, Xenia Beliayeva, Franz Ferdinand, Crimer, Noel Gallagher’s High Flying Birds, Kylie Minogue, James Blake und den Depeche-Mode-Titel der Ausgabe.

Eines der – ohne Übertreibung – besten Alben des letzten Jahres haben Lea Porcelain mit „Hymns To the Night“ aufgenommen. Die Jungs bleiben fleißig, haben große Pläne und wollen beispielsweise von Januar bis April jeweils einen neuen Song veröffentlichen. Wenn die alle so toll werden wie „Gotta Run“, werden wir viel Grund zur Freude haben.

Lea Porcelain – Gotta Run

Moby ist nicht nur fast jeden Tag damit beschäftigt, auf seinem Facebook-Account gegen die Plage von Präsident zu wettern, die derzeit sein Land und die ganze Welt belästigt, nein, er hat auch ein neues Album aufgenommen. „Everything Was Beautiful, And Nothing Hurt“ erscheint am 02.03. und könnte an frühere Großzeiten Mobys aus den 90er Jahren anknüpfen. Nach der ersten Single „Like A Motherless Child“ (ja, eine Coverversion, genau diesen Song hat auch Martin Gore schon auf „Counterfeit“ neu interpretiert) gibt es nun das elegische „Mere Anarchy“:

Tobias Siebert hat uns im letzten Jahr mit seiner Band Klez.e und der Cure-Hommage (und mehr) „Desintegration“ sehr begeistert. Dass der musikalisch auch ganz anders kann, beweist er solo als And The Golden Choir. Heute kommt das zweite Album „Breaking With Habits“ heraus, Review und ausführliches Interview haben wir später für euch. Jetzt gibt es erst einmal das wunderschöne Video zu „How to Conquer A Land“:

And The Golden Choir – How To Conquer A Land

Es gibt Neues von den Chvrches! Das zweite Album „Every Open Eye“ (2015) braucht ja auch bald mal einen würdigen Nachfolger. Jetzt gibt es die erste Single – aufgenommen mit Starproduzent Greg Kurstin – und apropos „Every Open Eye“, beim Video darf man ruhig auch mal genauer hingucken. Viel Spaß mit „Get Out“:

CHVRCHES – Get Out

Bei wem wir noch deutlich länger (seit 2010) auf ein neues Album warten mussten: Xenia Beliayeva. Nun steht im März mit „Riss“ endlich der Nachfolger von „Ever Since“ an – und wir freuen uns sehr darauf, die poppige erste Single erfüllt die „High Expectations“ jedenfalls schon einmal locker:

Xenia Beliayeva – High Expectations

„Always Ascending“, das neue Album von Franz Ferdinand, erscheint in Kürze (am 09.02.) – doch vorab begeben wir uns in die Hände von Wunderheiler/Scharlatan Alex Kapranos. Im herrlich durchgeknallten Video zu „Feel The Love Go“:

Franz Ferdinand – Feel The Love Go (Official Video)

Ein interessanter junger Mann, den wir in Kürze noch ausführlicher vorstellen werden, ist – aus der Schweiz, schau an! – der Crimer. Der hat in den letzten Monaten schon mit einigen, ganz schamlos eingängigen Singles, die allertiefst im 80er-Pop schwelgen, aufhorchen lassen. Heute mal als Beispiel: „Hours“:

CRIMER – Hours (Official Video)

Das dritte Album von Noel Gallagher’s High Flying Birds ist dagegen schon ein paar Tage draußen. Aber nun gibt es eine neue Single aus “Who Built The Moon?” – und “It’s A Beautiful World” ist eine gute Wahl:

Noel Gallagher’s High Flying Birds – ‘It’s A Beautiful World’ (Official Video)

Jetzt mal etwas ganz Leichtes? Na gut. Da kommt „Dancing“, die erste Single aus „Golden“, dem neuen Album von Kylie Minogue gerade recht. Warum unsere Lieblings-Kylie neuerdings einen Narren am Dolly-Parton-Style gefressen hat, wissen wir auch nicht. Dass sie aus dieser Art Musik trotzdem noch einen Gute-Laune-Hit für zwischendurch mit ansehnlichem Video und Tanz mit Gevatter Tod zaubert, ist aber schon beachtlich:

Kylie Minogue – Dancing (Official Video)

So, das Hirn hat Luft bekommen, ist bereit für neue Herausforderungen? Passt ja, denn nun haben wir „If The Car Beside You Moves Ahead“, die neue Single von James Blake für euch. Vorsichtig genießen, wirken lassen – und hoffentlich hinterher in die normale Weltweltwelt zurückrückrückfinden:

James Blake – If The Car Beside You Moves Ahead (Official video)

Finally, unser Depeche-Mode-Titel der Ausgabe. Und da haben wir uns heute, stellvertretend für so manchen jüngeren (oder auch älteren) Albumtitel, den wir gerne mal auf der aktuellen Tour erleben würden, für dieses schöne Stück entschieden:

Depeche Mode – Broken (Live Studio Session)

Letzte Aktualisierung: 2.2.2018 (c)

 Addison
Addison heißt eigentlich Thomas Bästlein und schreibt seit Anfang 2007 für depechemode.de. Hauptberuflich arbeitet er im öffentlichen Dienst. Du kannst Thomas online bei Facebook treffen.

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.