Party

„Music For The Masses“ am Samstag wieder in Hamburg

Wie jedes Jahr im Januar lädt die Markthalle Hamburg zum legendären Party-Happening und öffnet auf der „Party for the Masses“ die Tore für Depeche Mode Fans aus ganz Deutschland.

Wer die hartgesottenen Fans kennt, weiß, dass sie eigentlich keinen Grund zum Feiern brauchen. Ihr Kult ist Antrieb genug um den Abend in ein ekstatisches Fest zu verwandeln.

Aus gutem Grund, schliesslich kommen sie mit Depeche Mode pur in der Haupthalle und dem „Universe“-Floor im MarX voll auf ihre Kosten.

Party for the Masses

Die ultimative Depeche Mode Party seit 1992
Datum 26.01.2019
Beginn 22.00 Uhr
Ort Hamburg-Markthalle, Klosterwall 11, 20095 HAMBURG

Großer Saal: 101% Depeche Mode-Floor mit DJ Marco
MarX: „Universe“-Floor mit DJ Lukas

Eintritt VVK: 11.-€ AK: 15.-€
Weitere Infos unter: masses@me.com


Letzte Aktualisierung: 23.1.2019 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

96
Kommentare

Anzeige
  1. clarinettenboy
    9.2.2019 - 22:28 Uhr
    20

    Als Depeche Mode 1977 loslegten war Dave noch Punker. Aber auch das ist euch sicherlich unbekannt. Alan ist weg, als er 1984/85 rum loslegte war die Band schon in einer gewissen Rythmik drin. Als er rausflog erkannte die Band ihr anderes Potential. Eban anders.

    • Frieda
      9.2.2019 - 22:50 Uhr
      20.1

      Da hast Du dich ein wenig mit den Jahren vertan…
      dM legten 1972 los, inoffiziell aber das wissen nur wenige Insighter, ging es zum Woodstock Festival voran.
      Und das Alan weg ist, ist nur so ein Gerücht…man man…sind hier Fachkräfte unterwegs!!!!

      • Flachflötenboy
        10.2.2019 - 0:08 Uhr

        Und das Dave ursprünglich gar als Sänger der Beatles vorgesehen war wissen auch nur die Insider wie zb. Sven Rush!

      • FCDM
        10.2.2019 - 20:07 Uhr

        Von nix eine Ahnung, alle Mann hier.

  2. clarinettenboy
    8.2.2019 - 21:59 Uhr
    19

    Ja, ja... immer wieder Wilder... dann lies mal das hier...

    Alan Wilder war von 1982 bis 1995 Keyboarder und Mädchen für alles bei Depeche Mode. Wilder arbeitete vor allem im Studio und war als „musikalische Aushilfe“ (Dave Gahan) wesentlich für den Hintegrundsound der Band verantwortlich

    Nach seinem Rausschmiss bei Depeche Mode widmete er sich ganz seinem Projekt Recoil, das er 1986 begonnen hatte, das aber floppte. sowie die Band kurz vor 1995.

    Er arbeitet heute bei einem Konzertveranstalter als Organisator und Logistiker.

    • Artur
      9.2.2019 - 15:40 Uhr
      19.1

      Es kotzt mich an.

      Gibt es einen Quellennachweis für das angebliche Dave-Zitat über Alan?

      Alan wurde nicht rausgeschmissen, er hat die Band verlassen.

      Zum letzten Absatz bitte ebenfalls einen Quellennachweis!

      • Andy Bell
        9.2.2019 - 17:20 Uhr

        Mich kotzen andere an

        @Artur: Und wo ist dein Quellennachweis?
        Ich mag es extrem wenn andere was verlangen, was sie selbst nicht auf die Reihe bekommen.

        PS: Mir ist das sowas von egal wer die Sache beendete.
        Es ist aus und vorbei!

      • Artur
        9.2.2019 - 18:25 Uhr

        Manchmal glaube ich...

        …ich rede hier nur noch mit Bekloppten.

      • clarinettenboy
        9.2.2019 - 18:39 Uhr

        jo klar @Artur

        wenn die Argumente fehlen

      • clarinettenboy
        9.2.2019 - 18:41 Uhr

        weiter @Artur

        von tuten und blasen keine Ahnung aber hier auf Fan machen

    • clarinettenboy
      9.2.2019 - 17:46 Uhr
      19.2

      Wo ist das Problem... @Artur?

      Das ist alles schon jedem und seit langer Zeit bekannt. Wo ist das Problem… das der Mann heute einer normalen Arbeit nachgeht? Ein paar Liedchen und Schallplatten verkaufen sich nicht ewig und in dem Maße. Denk mal in Relation!!!

    • Frieda
      9.2.2019 - 21:03 Uhr
      19.3

      Und ich gebe dem Artur absolut Recht..

      ….dass Alan, laut Dave, nur „die musikalische Aushilfe“ war, höre ich auch zum ersten Mal.
      Und Tatsache ist auch, dass Alan am 01.Juni 1995 nach langer Bedenkzeit die Band von sich aus verließ.
      Allen ein schickes WE!!!!

      • Elysium
        9.2.2019 - 21:18 Uhr

        @Artur und @Frieda

        So sind sie halt diese Neufans die maximal die letzten zwei, drei Alben kennen und den Rest, auch die Geschichte der Band nur so vom Hörensagen oder gar nicht…

        Zum Thema, das Alan von sich aus 1995 den Kram hingeschmissen hat und ER damals von sich aus die Band verließ, kann man in jeder Depeche Mode Biographie nachlesen oder ergoogeln oder bei Wikipedia nachlesen!

        Wiki: Am 1. Juni 1995, seinem 36. Geburtstag, gab Wilder den Austritt aus der Band bekannt, um sich fortan seinem Soloprojekt Recoil zu widmen. Als Grund gab er musikalische Differenzen und die mangelnde Würdigung seiner Beiträge durch die anderen Bandmitglieder an.

      • Ilona
        10.2.2019 - 11:43 Uhr

        Ich kenne die Geschichte aus DM Biographien.
        Bin also nur belesen!!!
        Wilder hat das Handtuch geschmissen.

  3. one caress
    8.2.2019 - 17:59 Uhr
    18

    you are a genius...

    I miss Alan Wilder so much…
    The best years of DM
    were with Alan……

    • FCDM
      8.2.2019 - 23:37 Uhr
      18.1

      Na ja

  4. Brausestaebchen
    6.2.2019 - 22:13 Uhr
    17

    Kennt ihr Elaiza?

    Die Maedels haben einen Mode-Song in deutsch gecovert. Ich kann aber nichts darueber finden. Weiss einer hier naeheres?

    • Olli
      7.2.2019 - 0:25 Uhr
      17.1

      Heist das Lied Yalanda oder so? Wiso fällt mir jetzt grat nicht der Name ein.

      • Brausestaebchen
        7.2.2019 - 9:06 Uhr

        Weis nicht. Ich bin seit dem Halberg Open Air einen riesenfan von Elaiza. Damals zusammen mit Djane Fatma der Auftritt in dem alten BusWerk. Da war das lied schon gelaufen. War en Mega Event obwohl kein Hype draus gwmacht wurde. Elaiza Fans sind bescheiden.

      • Olli
        8.2.2019 - 11:04 Uhr

        Du wast echt auf Halberg Open Air! Nicht schlecht. Giebt es übrigens schon seid den 80ern. Die Sängerin ist eine ziemlich scharfe Fi**schnitte.

      • Brausestaebchen
        8.2.2019 - 15:42 Uhr

        Ja krass ich weis! Ach ihr Typisch mannsleute. Glaspearlenspiel waren auch dort und noch zig andere. Jetzt hat mir aber imme noch keiner mit dem cover helfen koennen. depmo sind meine 2.fangruppe. Mein hit letzten sommer war allerding je ne pas parle francais 🇫🇷

  5. Dj Bass
    5.2.2019 - 23:27 Uhr
    16

    Streited euch nicht immer ob dM frueher oder heute besser sint. Die bigsten beats werden immer erst noch geschriebn.

    • Olli
      6.2.2019 - 16:00 Uhr
      16.1

      @ Peter Enis

      sollte man mal drüber hinwegsehen….können ,
      wenn man so klug ist :)

    • the seer (explained before)
      6.2.2019 - 18:16 Uhr
      16.2

      germanyyy, difficult words, ha,ha, joke

      hauptthing ellen backing!! come on ellen, it goesn’t without you

    • FCDM
      7.2.2019 - 10:21 Uhr
      16.3

      @ the seer

      Ellen ? Ellen Bogen ?
      Wer ist Ellen ?
      Sauft einfach weniger !!!

  6. Tanzende Lou
    4.2.2019 - 11:53 Uhr
    15

    Wheres the tolerance

    Gute Musik ist fuer alle da! Und wenn nur diese Gruppe laeuft egal haptsache alle haben Spass.

    Bitte an die denken die nicht so viel haben und auch mal Musik verschenken.

    Eintrittspreise muessen nicht sein. Jeder kann auch Getraenke,Salat,essen,suessigkeiten und so mitbringen. Jeder ist willkommen. Bitte Fahrgemeinschaften bilden wegen den Kosten und dem co2. Danke.

    • seer (short form of the seer of visions (true) sic!)
      4.2.2019 - 21:45 Uhr
      15.1

      and ellen kommst!! the wilder I mean

      Yeeeeeeeeeeeeeeez! Wilder backing coming!!! true!

    • Tanzende Lou
      4.2.2019 - 21:55 Uhr
      15.2

      Die alten weißen Männer wollen unser aktuell so schönes Land zerstören, sie wollen das es wieder so wird wie vor 30, 40 Jahren. Die Grünen werden das verhindern, denn es soll sich noch mehr verändern – und ich freue mich darauf.

      • Tanzende Lou
        5.2.2019 - 9:00 Uhr

        😊 Du bist mir eine mit meinem Namen schreiben. Nee innen Steinzeit will keiner mehr zurueck.! Aber meinst du die Band oder „weisen“.

    • the seer (you know!)
      6.2.2019 - 18:17 Uhr
      15.3

      toleration not here

      no toleration, never nowhere (sic!) !!!

  7. Olli
    1.2.2019 - 16:12 Uhr
    14

    hier ist wieder Kindergartentreffen, Jahrgang 69-74 ?

    • Ilona
      1.2.2019 - 21:40 Uhr
      14.1

      Vielen Dank für die Blumen…
      da fühle ich mich wieder jung

    • mpg
      3.2.2019 - 0:17 Uhr
      14.2

      mpg

      sag mal ,was hast Du ,gegen Fans ,die Seit 1980 dabei sind ???? ich bin JAHRGANG 1969

      • SONOIO
        3.2.2019 - 12:04 Uhr

        Ich bin Jahrgang 1951. ;-))

        Gibt es hier noch ältere Fans??? ;-)))

      • Tanzende Lou
        3.2.2019 - 17:23 Uhr

        Die meisten Depeche Mode Fans sind ja auch Cure Fans. Wenn ich das Lied Killing an Arab so höre, erwarte ich eigentlich einen Aufstand der Anständigen, denn das haben die Menschen, die zu uns kommen, nicht verdient. Und auch die Umwelt ist wichtig. Diesel-Fahrverbote und EEG sind wichtig. Die deutschen Bürger scheinen die einzigen zu sein, die offenbar nicht für einen Rückwandlung des Klimas zahlen wollen. Es ist viel zu heiß für diese Jahreszeit, Schnee fällt zu wenig und in 20 Jahren steigt der Wasserspiegel auf 60m an, wie Experten und die Grünen letzten mitteilten.

      • Nidi
        3.2.2019 - 18:18 Uhr

        Bin 76 und seit dem 30.10.80 DM Fan.

      • Tanzende Lou
        3.2.2019 - 22:47 Uhr

        Ich habe das oben nicht geschrieben...

        Stimme aber voll zu * augenreib *

        Woher kennt ihr mich?

    • Elysium
      3.2.2019 - 12:27 Uhr
      14.3

      @SONOIO und Depeche Mode Fan seit 1973 oder so? 😀

      Ne das dürfte kaum zu toppen sein, zumindest wen man ehrlich ist, der größte Teil der Fans dürfte ja so irgendwo zwischen 45-55 Altersmäßig hängen.

      • SONOIO
        3.2.2019 - 13:45 Uhr

        1973 existierte die Band noch nicht mal
        wie Du auch weisst. ;-)
        Ich bin Fan seit 84/85, weil mein Sohn mit 13 Jahren
        den ganzen Tag Depeche Mode Musik gehört hat und somit
        wurde ich infiziert! :-)

    • the seer of visions (true!) sic!
      3.2.2019 - 17:49 Uhr
      14.4

      knowledge

      Bin yeargang 57, and have deshalb the knowledge!!
      you can belive me!!!

    • Olli
      3.2.2019 - 22:31 Uhr
      14.5

      Meine Mutter
      Jahrgang 25

  8. Aslan sidekick
    1.2.2019 - 7:16 Uhr
    13

    <R.E.S.P.E.KT>

    Ich mach selber musik und kann Euch sagen das das Geschäft nicht leicht is. wäre Dm früher auf guten Rap und Hip hop umgestigen hätten sie ihren lavel halten können. den Ganzen abend halt das gleiche musik ist scohn krass.

    • GRÜNwürgt
      1.2.2019 - 16:42 Uhr
      13.1

      Rap und HipHop hören in der Regel nur Merkelorks.

  9. Alan Clarke Junior
    31.1.2019 - 14:12 Uhr
    12

    Nie wieder...

    den ganzen Abend nur Depeche Mode Songs. Die Depeche Mode Partys waren früher eindeutig besser! Kennt ihr denn nix anderes mehr? Ist euer Horizont inzwischen so eingeschränkt? Man kann doch nicht ernsthaft nur die ein und die selbe Band in einer Disco hören und dann noch auf der Fahrt dorthin… Vor allem immer wieder die gleichen Schnulzen – Minutenlang „reach out and touch faith“ und das 3 mal am Abend und das Jahrelang… Es gibt so viele tolle andere Bands die wunderbar dazu passen und euch bestimmt auch gefallen würden. Aber ihr wollt es gar nicht. Und mich dann noch dumm anmachen weil man mir ansieht das ich ein DM-Fan bin. Sorry aber das optische gehört genauso dazu. Eine Bluejeans mit einem DM-Shirt. Wow – wie einfallsreich. Wo sind sind die ganzen stylischen Fans hin? Sorry aber ich kenne es noch ganz anders. Das ist für mich keine Depeche Mode Party mehr.

    • Muss ich mal sagen.
      31.1.2019 - 18:20 Uhr
      12.1

      Ich fand die Mode Partys früher auch besser, vor allem die Masses.

      Damals spielten sie in der großen Halle auch mal Modern Talking, Blue System, Clowns und Helden, Erste Allgemeine Verunsicherung, Matthias Rheim, Bruce & Bongo …

      Diese Gruppen waren ja wohl das Beste der 80er, nä. Ich höre auch andere Bands, die genauso gut sind, Sido, Bushido und andere Assi-HipHop Gruppen und natürlich Helene.

      Und übrigens, mir sieht man an, dass ich Mode Fan bin, jedenfalls wenn man sich eine Rosa-Brille aufsetzt und ganz viele Tabs einwirft.

    • Devotional Mode
      31.1.2019 - 20:48 Uhr
      12.2

      Aber heißt die Party nicht ‚Depeche Mode Party‘? Ist doch klar, dass da nur DM gespielt wird. Sonst würde es ja 80s and More Party heißen, oder nicht?

      • Ilona
        31.1.2019 - 22:22 Uhr

        Ist doch die ultimative Depeche Mode Party. Meiner Meinung nach hört Mann oder Frau dort DM.

      • schwuddl
        31.1.2019 - 22:29 Uhr

        Wäre ich dort gewesen, hätte ich es auch besser gefunden, wenn die Musik abwechslungsreicher gewesen wäre.
        Nicht falsch verstehen, ich liebe Depeche Mode, aber eine ganze Nacht nur diese Musik möchte ich dann doch nicht.

      • Artur
        1.2.2019 - 2:40 Uhr

        Es sei denn...

        …man spielt weder DM noch Musik aus den 80er, oder 90ern sondern zum Beispiel nur Musik der DSDS-Allstars und als Höhepunkt des Abends das DM-Cover von diesem Lied ohne Töne.

      • Ilona
        1.2.2019 - 14:25 Uhr

        @schwuddl
        Aber ein Depeche Mode Konzert schaffst Du?
        Ein ganzer Abend DM. Für mich geht es immer
        viel zu schnell vorbei.

    • goodbye
      1.2.2019 - 14:56 Uhr
      12.3

      Depeche Parties könnten vielleicht kreative Weiterentwicklung mit neuen Remixen oder Neuinterpretationen vertragen.

      Ich glaube ja dass es genug musikaffine Menschen gibt die Depeche mögen und gerne was beisteuern.

      Vielleicht so saunamäßig, dass man immer wieder mit den bekannten Versionen entspannen kann wenn es einem zu heiß wird :D

      • Strangeloverin
        1.2.2019 - 21:39 Uhr

        Depeche Mode Partys in der Sauna!

        .
        Ist mal was anderes, mal zum Entspannen.
        Mit DM entspannen, hat auch was, tief eintauchen und auf sich wirken lassen.
        Da müsste die Sauna, aber viel grösser gebaut sein, als so kleinere.
        Schwarzes DM Saunatuch wird dann Pflicht.

      • Artur
        3.2.2019 - 8:27 Uhr

        DM Sauna?

        Sorry aber bei einer DM Sauna Party sind bestimmt nur weibliche Fans ab Mitte 40. Es müsste also noch irgend ein YouTube Star mit ins Boot geholt werden, für das Frischfleisch.

    • Dodo69
      1.2.2019 - 16:33 Uhr
      12.4

      Hammer Party

      Ich gehe gefühlt auf jede Masses in die Markthalle und das seit 1992. Und es ist jedes mal wieder ein Highlight. Aber dieses mal war es was ganz besonderes…die Hütte war brechend voll…super Stimmung..geile Lightshow…und ein Top DJ(Marco)…das war für mich eine der Top Ten „Masses Partys“ und ich habe wie bereits erwähnt so ziemlich fast alle Partys mitgenommen…Ich gebe zu das vor ein paar Jahren vielleicht ein bisschen die Luft raus war…aber in den letzten 3-4 Jahren ist die Masses wieder die Party…der absolute Ballermann…warst du überhaupt da??? Wenn ich auf die Masses gehe ist es doch wohl logisch das DM in Dauerschleife läuft…und wenn es dir zu viel war, frage ich mich warum du nicht 10 Meter weiter in den zweiten Saal(MarxX) gegangen bist…Da läuft doch nicht nur DM sondern..die 80’s und noch viel mehr.(Zb.Apop…Covenant..Sisters..Cure..usw).Ich pendel immer hin und her zwischen der Haupthalle und dem kleinen Saal…und es ist jedesmal wieder ein tolles Publikum…alles total entspannt…hier auch mal ein großes Dankeschön an die „Macher“ der Party(Frank)
      Hoffentlich geht es noch viele Jahre so weiter…Ich persönlich bin immer noch nicht satt und das nach 27 Jahren „Masses“..Ich freue mich jetzt schon auf den 30.04.2019… in dem Sinne…“this is More Than a Party “

      PS: Lest doch einfach mal die Kommentare auf der Facebook Seite der Masses von der letzten Party…die sagen alles…

      • GRÜNwürgt
        1.2.2019 - 16:51 Uhr

        Mein erster Gang war 1993, bin aber die letzten 15 Jahre 2-3 x da gewesen.

        Irgendwann ist der Run auch nicht mehr da. Zumal die Leute (ich natürlich auch) irgendwie nicht mehr die jugendliche Frische mitbringen. In den 90ern waren noch richtig viele Hardcore Fans, u. a. aus dem Osten da, jetzt ist eher so das „man muss mal dagewesen sein Publikum“ anwesend, wie eben auch bei den Konzerten.

        Dennoch, kann ich die Masses nur empfehlen. Früher war doch oben noch Dark Wave, von daher hatte man genug Abwechslung. Man könnte natürlich auch im „Großen Saal“ mal für 1 Stunde andere 80’s Sachen (Visage, Ultravox, Soft Cell, Human League, Heaven 17, Yazoo, OMD, Duran Duran, Spandau Ballet, ABC, Frankie Goes To Hollywood, Blancmange, Talk Talk, Alphaville, Propaganda, Anne Clark, Wham!, Bronksi Beat, Cure etc.) spielen, wäre mal was anderes.

        Aber wie gesagt, wer es nicht verkraftet einen ganzen Abend Mode zu hören, sollte es lassen.

        Ich glaube, im Mai gehen wir mal wieder hin. :-)

      • Cheeseburger
        1.2.2019 - 16:53 Uhr

        Hammer

        Ich hätte gerne noch einen Cheeseburger gegessen mal zwischendurch!

    • goodbye
      1.2.2019 - 17:03 Uhr
      12.5

      Nee….also Cheeseburger und Depeche Mode geht garnicht – ausschließlich Toast Hawaii

  10. the seer of visions (true!), sic!
    30.1.2019 - 21:55 Uhr
    11

    breiking news - elen beck!!

    no, joke. never gonne happening elen beck, you dream.
    but good would it be!!

    • Olli
      30.1.2019 - 22:56 Uhr
      11.1

      Was soll so etwas? Ein Bericht über die Masses wäre gut. Oder warst du nicht da?