MP3-Player im Depeche-Mode-Design

Depeche Mode MP3-Player Die Firma TrekStor stellt auf CeBIT in Hannover einen MP3-Player im Depeche-Mode-Design vor. Das berichtet die Internetseite computerpartner.de. Der MP3-Player zeigt auf der Vorderseite den „Depeche-Mode“-Schriftzug und ein Bild der Band. Auf der Rückseite ist „Mr. Feathers“ abgebildet. Außerdem enthält der Player den aktuellen Song „Suffer Well“, den dazugehörenden Videoclip und exklusive Fotos von der Band.

Nach Angaben von computerpartner.de unterstützt das Gerät neben MP3-, WMA- oder OGG-Dateien auch das WMA-DRM (Digital Rights Management)-9-Format. Zudem gibt er Videos wieder, zeigt JPEG-Fotos an, empfängt UKW-Sender und ist als Diktiergerät einsetzbar. Dank USB-OTG-Fähigkeit lassen sich Dateien direkt von einer Digitalkamera auf das Gerät übertragen.

Update:Der Trekstor i.Beat vision Depeche Mode – so sein offizieller Name – wird im April ausgeliefert und kann bereits bei Amazon in vier Varianten bestellt werden: MP3-Player mit 256 MB (für 111 €), MP3-Player mit 512 GB (für 139 €), MP3-Player mit 1 GB (für 159 €), MP3-Player mit 2 GB (für 199 €).

Depeche Mode MP3 Player

Letzte Aktualisierung: 27.3.2006 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

64
Kommentare

  1. Painkiller
    8.3.2006 - 7:59 Uhr
    30

    Noch so´n neues Format an Tonträgern/Abspielgeräten. Hörst das irgendwann mal auf. Die Umstellung von Vinly auf CD war doch gut genug.

    Viele Grüße an matze0970

  2. katha
    8.3.2006 - 7:13 Uhr
    29

    nette idee, nettes design, preis auch in ordnung! finde zwar die produkteflut von dm langsam wirklich etwas übertrieben (man könnte es ja wenigstens etwas über’s jahr verteilen…) und kaufen werd ich mir das teil wohl vorerst auch nicht, weil ich sowas schon hab. aber ich kann mich den nörglern hier trotzdem nicht anschließen. freut euch, daß es sowas gibt und ihr die möglichkeit habt, es zu kaufen – zwingt euch ja keiner zu! (oder doch??)
    hauptsache es gibt nicht bald einen depeche mode-smart oder so!! *lach*

  3. Jens
    8.3.2006 - 4:18 Uhr
    28

    Eigentlich ganz schick das Teil. Dennoch:
    Da er genauso viel wie ein iPod nano kosten wird, welchen ich mir eher zulegen würde, kommt ein Kauf für mich nicht in Frage. Und weil U2 schon bei Apple unter Vertrag ist, kann man auch auf keinen DM-iPod mehr hoffen.
    Aber dieser Traum scheint sowieso mit diesem Trekstor ausgeträumt zu sein. Schade.

  4. Frank
    7.3.2006 - 23:46 Uhr
    27

    Na also, wieder mal was unsinniges….
    Wenn Apple mit dem iPod sowas rausbringt sind wenigstenst alle Alben, Singles und Videos drauf und kostet als 2 GB auch 198,90 und ist somit nicht teurer, so wie manche hier scheiben. Wie man merkt bin ich Apple-Fan….

  5. Marco
    7.3.2006 - 23:19 Uhr
    26

    Yeeeeeaaaaaahhhhhhh!!!!! Jetzt hab ich doch noch einen Grund mir einen mp3 Player zu kaufen….

  6. violated and excited
    7.3.2006 - 23:00 Uhr
    25

    Aaaahhhhhhhhhhhhhhh ist das schön, endlich kann ich mich mal zurücklehnen und muß nicht gleich loslaufen. Danke DM, daß ihr auch mal was bringt, was ich nicht haben will (muß?). Da wart ich dann mal auf die sieben neuen Vinyl und CD Ausgaben und die Remasters und DVDs und…

    Wird es eigentlich die Simlisch Version von Suffer Well auf CD geben oder muß ich mir die Sims kaufen… ;-)

  7. gurk
    7.3.2006 - 21:53 Uhr
    24

    Hallo,
    schöne Idee, das Gerät da…
    Frage ist bloß, wer’s braucht? Wenn jemand das Geld hat und wirklich so verrückt ist, oder sowieso noch keinen MP3-Player hat –> bitte sehr.
    Mein Mp3-Player hat breits ein DM-Design aber innen drin (zum hören). :-D

  8. Marc
    7.3.2006 - 21:52 Uhr
    23

    Was es doch alles gibt…

  9. testcase
    7.3.2006 - 21:27 Uhr
    22

    Eine kurze Anmerkung (wird aus dem Artikeltext nicht richtig deutlich):

    Der Player heißt ibeat.VISION:
    Auf der Vorderseite, wo jetzt das „Bild der Band“ prangt, ist ein Display zur Anzeige von Videoclips und Bildern –
    das ganze ist ein Vergleichsprodukt zu Apple’s „iPod Nano“ (den gibts z.B. im „U2“-Design / die andere Band für die Corbijn Bilder+Videos gemacht hat)

    Also, 2GB mit Videoanzeige ist eigentlich nicht wirklich teuer für 199 EUR – der iPod ist jedenfalls teurer.
    Da kann sich ja jetzt jeder Fragen ob ers oder sies braucht :)

  10. testcase
    7.3.2006 - 21:26 Uhr
    21

    Eine kurze Anmerkung (wird aus dem Artikeltext nicht richtig deutlich):

    Der Player heißt ibeat.VISION:
    Auf der vorderseite, wo jetzt das „Bild der Band“ prangt, ist ein Display zur Anzeige von Videoclips und Bildern –
    das ganze ist ein Vergleichsprodukt zu Apples „iPod Nano“ (den gibts z.B. im „U2“-Design / die andere Band für die Corbijn Bilder+Videos gemacht hat)

    Also, 2GB mit Videoanzeige ist eigentlich nicht wirklich teuer für 199 EUR – der iPod ist jedenfalls teurer.
    Da kann sich ja jetzt jeder Fragen ob ers oder sies braucht :)