Motor im Vorprogramm von Depeche Mode

Letzte Aktualisierung: 28.4.2009 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

64
Kommentare

  1. Wrong_Again
    25.3.2009 - 12:30 Uhr
    60

    Also ich verstehe nicht, warum diese ganzen Nörgler überhaupt noch hier schreiben?? Lasst uns Fans doch in Ruhe mit unseren Helden und geht lieber U2 hören. DeMo sind und bleiben die Größten, ob es Euch gefällt oder nicht.

  2. Fatalist
    25.3.2009 - 11:35 Uhr
    59

    @ Sonic nurse

    Was du schreibst ist vollkommener Humbug. Es gibt hier genügend kristische Simmen zu DM, denn auch dort ist nicht alles Gold was glänzt, auch wenn doch wieder sehr viel Gold dabei ist.

    Auch haben die meisten ein recht weites musikalisches Spektrum. Es bewegt sich halt nur nicht in Richtung radiophiler Gendermimöschen, zu denen ich PK 18 mal zähle. MOTOR beispielsweise dürften musikalisch wesentlich weiter von DM entfernt sein, als es PK 18 tatsächlich sind.

    Und was schlechter Arenasound nun mit diesem Thema hier zu hat, musst du uns noch schnell sagen? Oder ging es es nur darum, krampfhaft einen Negativpunkt hier reinzurotzen?

  3. Sonic nurse
    25.3.2009 - 10:57 Uhr
    58

    Bin nur gelegentlich hier und kann die meisten Kommentare überhaupt nicht verstehen! Es gibt überhaupt keine differenzierten Beiträge hier, Pubertierendes Fangemauschel, so wie man es von den Anhängern einer boygroup erwarten würde.DM werden ja gehuldigt wie eine Sekte, als ob es nichts anderes geben würde. Alles was nicht ähnlich klingt wird gemobbt, das musikalische Spektrum dieser Anhänger ist wirklich eng bemessen! Wieso geht ihr nicht ins Fußballstadion, da werden Anhängerschaften begrüßt! Ich selbst war auf den letzten Stadien – bzw. Arenakonzerten und war akustisch dermaßen angewidert vom Sound der band, daß ich es mir diesmal schenken werde. Das hat mit den legendären Hallenkonzerten der 80er und 90er nichts mehr zu tun. Geht lieber in den club und schaut euch Sonic Youth an, das rockt!!!!

  4. fisch
    25.3.2009 - 10:01 Uhr
    57

    bei „Dominat…“ nehme ich an Bootleg, aber genau weiß ich es nicht

  5. gebongt
    24.3.2009 - 14:56 Uhr
    54

    @ mapambulo

    ich hab mir nur mal „a bell is a cup“ angehört. konnte aber leider nicht so viel damit anfangen.
    viel spaß beim konzert!

  6. 24.3.2009 - 13:20 Uhr
    53

    @ gebongt

    Wire haben sich ja relativ schnell nach dem (Post)Punk von „Pink Flag“ (77) in Richtung Sythesizer/Elektronik entwickelt, schon „Chairs Missing“ und „154“ waren voll davon und ich glaube mehrmals gelesen zu haben, dass sich zumindest Gore auf diese Zeit/Einflüsse berufen hat …

  7. gebongt
    24.3.2009 - 12:45 Uhr
    52

    wozu gibts google…

    wire:
    24.03.09 – Berlin (D) – LiveAtDot
    25.03.09 – Leipzig (D) – Schauspielhaus
    26.03.09 – Dresden (D) – Scheune
    27.03.09 – Wien (A) – Fluc
    28.03.09 – Ebensee (A) – Kino
    29.03.09 – München (D) – Feierwerk e.V.
    31.03.09 – Mannheim (D) – Alte Feuerwache

    in welcher hinsicht denn vorbilder? dachte musikalisch waren die anfang 80er noch eine ganz andere baustelle.

  8. universal soldier
    24.3.2009 - 10:47 Uhr
    51

    WIRE wäre cool !

    p.s. spielen die sonst noch irgendwo ?