Home > News > „Memento Mori“ zählt zu den meistverkauften Alben des Jahres
- Anzeige -

Jahrescharts

„Memento Mori“ zählt zu den meistverkauften Alben des Jahres

Alle Jahre wieder werden zum Jahresende weltweit in den Redaktionen lange Listen mit den angeblich besten Alben des Jahres erstellt. Statt auf persönliche Vorlieben, schauen wir mit euch gemeinsam auf die meistverkauften Longplayer in Deutschland.

Anders als in den USA oder Großbritannien bemessen sich die meistverkauften Alben eines Jahres hierzulande nicht nach der Zahl der verkauften Einheiten, sondern nach dem erzielten Umsatz. Ein aufwändig produziertes und entsprechend teures Vinyl-Boxset zahlt auf den Charterflug eines Albums also mehr ein als die im Vergleich günstigere CD-Version.

Die Veröffentlichung von „Memento Mori“ wurde mit zahlreichen Formaten bis hin zu einer Kassette begleitet. Zusammen mit der Sammelleidenschaft von Depeche-Mode-Fans bedeutet die Verkaufsstrategie in der Jahresendabrechnung den zweiten Platz bei den meistverkauften Alben in Deutschland.

Geschlagen werden Depeche Mode 2023 nur von den Rolling Stones, die mit „Hackney Diamonds“ im Oktober nach vielen Jahren wieder ein echtes Studioalbum mit neuen Songs veröffentlichten.

Die Top-10 Alben des Jahres 2023

  1. Hackney Diamonds
    The Rolling Stones
  2. Memento Mori
    Depeche Mode
  3. 72 Seasons
    Metallica
  4. Gartenstadt
    Apache 207
  5. 1989 (Taylor‘s Version)
    Taylor Swift
  6. Das ist los
    Herbert Grönemeyer
  7. Schwarzes Herz
    Ayliva
  8. Glas
    Nina Chuba
  9. Midnights
    Taylor Swift
  10. Die Hoffnung klaut mir niemand
    Kontra K

(Quelle: GfK Entertainment)

Sven Plaggemeier

Hi, ich bin Sven und betreibe als Gründer die Webseite depechemode.de. Hauptberuflich leite ich ein Team von Content-Spezialisten bei einem Telekommunikationsunternehmen. Vernetze Dich gerne mit mir bei Facebook, LinkedIn oder Xing.

32 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. mit ein bissl Abstand

    Ist das Album mit Abstand mein meistgehörtes seit den 90ern; ich finde es immer noch grandios.

    Bin jetzt kein Experte ob’s am Produzenten oder am Songwriting oder meinem Alter liegt. Ich hoffe in-stän-dig dass die angeblichen 5 fertigen Tracks noch irgendwie rauskommen, oder noch besser dass das Team irgendwie noch ein Album zusammenbringt. Was soll man in dem Alter denn sonst machen? Golfen? Soaps gucken?

  2. Laut Systembeschreibung 5.6, heißt es in Punkt 5.3 (Datenverarbeitung):
    Um durch einzelne überdurchschnittlich hochpreisige Angebote die Repräsentativität der Charts nicht zu beeinträchtigen, wird bei der Berechnung der Verkaufswerte für die Charts eine Höchstsumme von € 40,- pro verkauftem Album und ein maximaler Trackwert € 4,- pro verkaufter Single bzw. Track vorgesehen. Bei Produkten, die über diesem Wert liegen, wird nur eine Summe von € 40,- bei Alben und ein maximaler Trackwert € 4,- bei Singles bzw. Tracks für die Berechnung der Charts angewandt.

    Es lag also wohl eher weniger am Preis (auch DM haben Memento Mori nicht unter 40 EUR pro Vinyl verkauft) sondern viel mehr daran, dass die Rolling Stones viel mehr unterschiedliche Farbvinyls etc. verkauft und so ihre Sammler stärker getriggert haben als DM.

Kommentare sind geschlossen.

- Anzeige -
Consent Management Platform von Real Cookie Banner