Martin Gore - The Third Chimpanzee E.P.
Martin Gore
The Third Chimpanzee E.P.

Home / Depeche Mode News / Meinung: Wie gefällt Euch die neue Gahan-Biografie?

Meinung: Wie gefällt Euch die neue Gahan-Biografie?

Seit einigen Tagen ist die neue Biografie „Dave Gahan – Sein Leben mit Depeche Mode“ (bei Amazon bestellen) von Trevor Baker im Handel erhältlich. Wir möchten von Euch wissen: Wie gefällt Euch die neue Biografie? Habt Ihr neue Details erfahren oder war es einfach interessant, Daves Lebensgeschichte einmal in Gänze nachzulesen. Schreibt Eure Meinung!

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

DQo8ZGl2IGNsYXNzPSJzcC1hZC0tY29udGVudGFkX19mb290ZXIiPg0KCTxpbnMgY2xhc3M9ImFkc2J5Z29vZ2xlIg0KCSAgICAgCXN0eWxlPSJkaXNwbGF5OmJsb2NrOyB0ZXh0LWFsaWduOmNlbnRlcjsiDQoJICAgICAJZGF0YS1hZC1sYXlvdXQ9ImluLWFydGljbGUiDQoJICAgICAJZGF0YS1hZC1mb3JtYXQ9ImZsdWlkIg0KCSAgICAgCWRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItODU2MTgxNDYxMjcwOTgxNCINCgkgICAgIAlkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjM5Njc5MTI5MDAiPjwvaW5zPg0KCQk8c2NyaXB0Pg0KCSAgICAgCShhZHNieWdvb2dsZSA9IHdpbmRvdy5hZHNieWdvb2dsZSB8fCBbXSkucHVzaCh7fSk7DQoJCTwvc2NyaXB0Pg0KPC9kaXY+DQo=

105 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Erstmal muss ich sagen bin ich echt froh,dass sich die Stimmung hier wieder beruhigt hat!
    @99
    Ich würde mich auch gern nal mit Dave & Co unterhalten,wüsste aber auch nicht über was.Ich hätte wohl angst heuchlerisch zu wirken oder einfach nur dummes Zeug zu labern! Und dann ist ja noch die Frage würde es sie interessieren? Sicher weniger…

    Zum Buch:
    nach langem Überlegen hab ich mich entschieden mir lieber Black Celebration zu holen.Als ich das ganze Namen-Chaos hinter mir hatte wurde es spannend.Hab es jetzt zur hälfte durch und bereue es nicht es mir gekauft zu haben!

  2. @ me:
    das es dir eine zeitlang nicht gut ging, tut mir leid, aber du hast es geschafft. Vielleicht auch durch/mit der Musik von DM. Aus deiner Sicht wäre eine Unterhaltung bestimmt interessant. Gegen ein Gespräch hätte ich auch nichts einzuwenden, wüsste allerdings nicht was ich erzählen sollte und wie es dazu kommen sollte? Wahrscheinlich sieht man die Mitglieder der Band als „Wegbegleiter“ seines Lebens und könnte ganz viel erzählen, aber DM / Dave würde bestimmt da sitzen und sich wundern, was ihm denn die eigentlich fremde Person alles erzählt. Vielleicht wäre da eine Enttäuschung wirklich vorprogrammiert?! Es sei denn man würde sich in der gleichen Selbsthilfegruppe befinden oder in was er gegangen ist oder noch geht…

  3. Auf der anderen Seite könnte man auch sagen, dass DM stolz sein kann so treue Fans zu haben, aber ich finde dass haben die in der letzten Zeit nicht anerkannt.
    Siehe CD , Tour oder dass nicht so tolle Buch.
    Aber gebt trozdem nicht auf nur last auch andere kritische Stimmen laut werden, dann ist doch alles in Butter.
    Man muss auch die Arbeit der anderen Bands anerkennen wie Z.B: DE/ Vision oder Unheilig denn diese eben genannten Bands liefern echt stolze Arbeit ab.
    Siehe RAGE und Popgefahr.

  4. @ zorared

    nein, würde ich natürlich nicht.

    Obwohl ich mich öfter beim Lesen wiedererkannt habe und glaube, dass eine gewisse Seelenverwandtschaft bestand/besteht. Es es nicht von der Hand zu weisen, dass auch bei mir ein großer Hang zur Selbstzerstörung und die Einstellung „Alles oder Nichts“ eine ganze lange Weile (1990-1997) wegbegleitend war. Das ist auch der Grund, warum ich mich mit Dave/Depeche Mode so verbunden fühle – fast zur selben Zeit, fast die selbe Scheiße durchgemacht…

    Darüber zum Beispiel würde ich mich sehr gern einmal mit Dave unterhalten.

    Aber meine Angst vor einer möglichen Ernüchterung/ Enttäuschung hält mich davon ab.

  5. @zorared
    grins … ich sag doch, die Männer sind vielleicht manchmal noch schlimmer. :-) Auch sie lungern vor Hotels rum und sind stolze Autogrammjäger. Mal gut, dass wir hier nicht Web-Cam unsere Einträge machen und jeder einen Blick in die „DM-Höhlen“ werfen kann.
    Lustige Vorstellung. :-)

  6. @ Anja:

    die Männer waren auch gemeint. Dann sind es bei denen die besten Freunde… :-)
    Ich habe hier irgendwo gelesen( bei irgendeinem anderen Thema), dass es einen Typen gibt, der sehr froh ist, dass seine Freundin auch dem DM- Wahn verfallen ist, denn er hat seine Wohnung mit allen möglichen Dingen tapeziert. Ich glaube sogar, der hat sich ´ne Tapete mit dem neuen DM- Logo an die Wand geklebt….?!? Was ist denn da bloß los?
    Ich bin da halt immer sprachlos.

  7. @ me:
    Ich gehe auch immer zu den Konzerten in Berlin und Depeche Mode ist meine absolute Lieblingsband. Ich bin dann auch immer aus dem Häuschen und freue mich riesig wenn es dann endlich soweit ist. Das ist doch auch völlig normal. So gehts auch meinen Mann, der ist älter und Fan seit der 1. Stunde! Ich denke, so gehts bestimmt jeden Fan irgendeiner Band. Geht mir eigentlich immer so, wenn ich auf ein Konzert gehe!
    Aber was hier oft geschrieben wird, klingt oft nicht nach „normalem“ Fan-da-sein, sondern erinnert mich an Gottesanbetung oder so.
    Ich denke, du bist bestimmt auch einfach nur euphorisch, wie ich: vor, während und auch nach eines Konzerts. Oder würdest du nach dem Lesen des Dave Buchs, diesen als deinen Nachbarn oder Freund aus alten Zeiten, wie hier geschrieben wurde, bezeichnen?

  8. @me
    Ich gebe Dir vollkommen Recht. Mein Leben ist auch total normal und schon fast bieder, aber bei DM dreht man mal halt ein bißchen durch und freut sich, sich hier mit Gleichgesinnten austauschen zu können. Es ist halt die DM-Family. :-)

    @Zorared
    Der Eindruck, dass hier vor allem die Damen am „Rad drehen“ täuscht ein wenig. Es gibt hier auch ausreichend Männer, die es vielleicht nicht immer so offensichtlich kund tun, die einen völligen DM-Wahn leben. :-)

  9. @ zorared

    Ich finde es wirklich sehr amsüsant, so den Spiegel vorgehalten zu bekommen.

    Und so langsam normalisiert sich das Leben nach der Tour ja wieder und man kann nun über sich selber schmunzeln.

    Natürlich habe ich mein eigenes Leben mit eigenem Ehemann und eigenen Kindern und eigenem Haus und so weiter …

    Und natürlich höre ich auch andere Musik ganz gern. Meine beiden Jungs fahren z.B. total auf Peter Fox ab – den ich inzwischen auch ziemlich cool finde.

    Aber es ist wirklich etwas anderes, wenn es um Depeche Mode geht. Und manchmal bin ich mir selbst ein Rätsel.

    In 25 Jahren konnte ich mich zwar nicht dazu durchringen, mich vor ein Hotel, ein Wohnhaus, ein Studio oder an den Flughafen zu stellen (auch PK´s oder Autogrammstunden habe ich ausgelassen) – allerdings war ich bei jeder Tour auf einem Konzert in Berlin dabei.

    Und nur dort habe ich die Möglichkeit, der Band zu zeigen, wie sehr ich mich mit ihnen verbunden fühle – nämlich Schreien, Klatschen, Tanzen, Mitgrölen, Pfeifen, Arme schwenken…

    Und die Vorfreude auf so ein Konzert kann schon mal dazu führen, dass man „unqualifiziertes Zeug“ vom Stapel lässt, was dann wiederum bei rational denkenden Menschen zu allgemeinem Kopfschütteln führt.

    Warum das nun ausgerechnet bei Depeche Mode passiert und bei keiner anderen Band, bleibt wohl (m)ein Rätsel.

    Aber auf jeden Fall macht es riesigen Spass, unter Gleichgesinnten zu spinnen und sich einigermaßen verstanden zu fühlen.

  10. Eben es gibt auch noch andere Bands außerhalb von Depeche Mode.
    Man muss halt realistisch sein.
    Und nicht direkt die Leute die etwas gegen die heiligen DM sagen im Forum Kreuzigen und an die Wand stellen.

Kommentare sind geschlossen.