Martins Piano-Sessions – mehr als nur beschwipste Mini-Gigs

Piano-Sessions

Die Piano-Sessions haben ihren Ursprung in der Entstehungszeit von Songs Of Faith And Devotion. 1992 siedeln Depeche Mode für die Aufnahmen des Albums von Madrid nach Hamburg über. Gore verfällt dem Nachtleben der Stadt und findet sich nach erfolgreicher Trinktour gelegentlich am Hotelklavier wieder, wo er und Alan Wilder die neuen Songs auf Publikumstauglichkeit
prüfen. Rückblickend haben diese beschwipsten Mini-Gigs weniger den zufällig anwesenden Gästen geholfen als dem bröckelnden Verhältnis von Gore und Wilder: Schon das bisschen gemeinsame Musikmachen in zwangloser Atmosphäre genügt ihnen, um sich wieder einander anzunähern. Mitschnitte dieser Konzerte befinden sich nicht in Umlauf, doch dafür sind Gores nächtliche Soloeinlagen seit 1997 gut dokumentiert.

Eine denkwürdige Begebenheit ereignete sich am 13. März 2006 in Graz während einer geplanten Piano-Session. Während Depeche Modes österreichischer Tour-Schlagzeuger Christian Eigner in der Hotelbar mit Freunden und Familie seinen Geburtstag nachfeiert, versucht Gore sich über dem Flügel an einem ersten Song – und wird prompt von seinem Bodyguard wegen Trunkenheit
aufs Zimmer komplimentiert. Die vorläufig letzte Piano-Session fand am 1. November 2009 in Bremen statt. An diesem Abend spielte Martin zwei Songs (u.a. Blue River unter Begleitung von Peter) und Peter Gordeno einen Song…

Letzte Aktualisierung: 5.9.2010 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

51
Kommentare

Anzeige
  1. sisterofnight
    16.9.2010 - 13:55 Uhr
    50

    @ darkbrother
    …. hey das ist schon was länger her, das
    hotel in dem unsere jungs bzw. martin und anna in budapest übernachtet haben, heisst „fourseasons-hotel“ …. das kannst du auch unter google finden und seite ins deutsche übersetzen…. gib ein, martin gore und anna kelemen … da findest du ganz viele interessante seiten :-)))
    und videos von den konzerten von den zweien… grins

  2. DARKBROTHER
    15.9.2010 - 19:25 Uhr
    49

    @ SISTER OF NIGHT
    IST JETZT SCHON NE WEILE HER; WIE HIESS DAS HOTEL IN BUDAPEST; WO DIE JUNGS; INSBESONDERE MARTIN; MIT DER SCHARFEN ANNASCKA ÜBERNACHTET HAT???

  3. dirk
    13.9.2010 - 19:51 Uhr
    48

    @littlejack

    ich glaub dir nicht .

  4. DARKBROTHER
    10.9.2010 - 19:24 Uhr
    47

    WAS GEHT DENN HIER AB???
    ANNASCKA KELEMEN IST NE NEUE SEXGÖTTIN; GANZ SCHÖN HEISS DIE KLEINE; HABE GERADE DIE FOTOS IM NETZ GESEHEN; WO SIE MIT DEPECHE IN BUDAPEST AUF DEM KONZI WAR; SIE IST WOHL AUCH DEPECHEFAN UND HATTE WOHL IM HOTEL MARTIN SCHARF GEMACHT… VIELLEICHT BRAUCHTE DAS MARTIN MAL …..GRINS…!!!

    ACH JA IN DEN 80ERN HATTE ER DOCH AUCH FOTOMODELLS.

  5. Oliver
    8.9.2010 - 19:24 Uhr
    46

    @Sisterof night
    das dm konzi in Budapest war März 2006, und danach standen sämtliche Boulevardzeitungen in Ungarn u. Österreich von Annacska voll!!!

  6. LittleJack
    8.9.2010 - 17:33 Uhr
    45

    Ach ja, eine Pianosession durfte ich auch mitmachen. Oktober 2001 in Nürnberg.
    Als Martin anfing Peter einen Zunkenkuss zu geben, bin ich mit meiner Begleitung nach Hause gegangen. Das war ca. 5 Uhr früh. Die Spanierin, die Martin ständig aufs Zimmer bringen wollte, da er ja kaum noch reden konnte, war mit Sicherheit nicht seine damalige Ehefrau und auch nicht die Mutter seines 9 Monate später geborenen Sohnes Calo. Schon anstrengend so ein Rockerleben.
    Das Positive: Ich durfte mit Ihm zusammen ein deutsches Lied singen…Marlene Dietrich glaub ich..

  7. dennis
    8.9.2010 - 8:48 Uhr
    44

    @ Gott > ein „Hotel Angestellter“ in der Havanna Bar der ESPRIT-Arena…verstehe :D

  8. sisterofnight
    7.9.2010 - 22:32 Uhr
    43

    ….oh ja, an die pianosessions kann mich gut erinnern, war irgendwie nen geiler Abschluss….
    vom modekonzert noch zum hotel zu fahren!!!

    @rick&oliver
    … hey, nun macht euch doch keen kopf, wegen annacska … sie ist ein ungarnisches playmate….. und wird vermarktet, ist doch egal ob sie in den magazinen oder seiten im netz hat, und wenn nen modekonzert ist, und sie modefan ist, und noch martfan ist, kann das
    doch
    ….. sein im backstagebereich oder vor oder im dem hotel mart ganz nah zu sein….muss sagen habe in den magazin von 2006 ….. soweit ich mich erinnern kann, hab auch viel über sie erfahren, Fotos, ihre Bio. ihre Freunde ……
    lasst euch doch mal überraschen, ob ihr name in Mart bio erscheint…

  9. Rick
    7.9.2010 - 19:18 Uhr
    42

    @ oliver
    oh manno man, hab soviele heisse fotos von Annacska gesehen, grins… , glaube aber nicht, dass da etwas drüber in Martins Bio.
    berichtet wird.
    es gibt noch immer eine Privatsphäre, und solche intimen Dinge geben unsere Jungs doch nicht preis!!!

  10. Wet Spot75
    7.9.2010 - 17:33 Uhr
    41

    @mbdm + alanfan…denke mal kann picard nicht der macht gerade nen rundflug um den block mit der enterprise*lach*.
    finde aber auch hurts sind mal ne schöne alternative.