Home > News > Martin: Mehr Kontakt zu Alan als je zuvor

Martin: Mehr Kontakt zu Alan als je zuvor

VCMG: Vince Clarke und Martin GoreWährend die Meldung eines Musikmagazins, dass Ben Hillier wieder das neue Depeche Mode-Album produzieren soll, weiter für reichlich Zündstoff unter den Fans sorgt, möchten wir euch auf interessantes Interview mit Martin Gore zu seinem Projekt VCMG im aktuellen Musikexpress (03/12) hinweisen. Martin verrät dort nicht nur, dass VCMG nicht für Martin Gore und Vince Clarke steht, sondern für Voltage Control Modulation Generator. Er äußert sich nach langer Zeit auch wieder zu Alan Wilder.

Auf die Frage, was Martin denn als nächstes plane, vielleicht ein zweites Nebenprojekt mit Ex-Mitglied Alan Wilder, antwortet er lachend: „Keine Ahnung. Zu Alan habe ich heute mehr und vor allem engeren Kontakt als je zuvor. Deshalb hat er auch am Ende unserer letzten Tour mit uns in der Royal Albert Hall gespielt.“

Der gute Kontakt der beiden ist Wasser auf die Mühlen jener Fans, die immer noch auf ein Comeback von Alan Wilder zur Band warten, und sei es „nur“ als (Co-)Produzent. Doch die Band müsste schon eine sehr große Überraschung planen, um im März, wenn vermutlich Einzelheiten zum neuen Album bekannt gegeben werden, Alan aus dem Hut zu zaubern.

Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

128 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Hey ALAN,
    steuere mal was bei,
    nach so langen JAHREN !
    würd mich riesig freuen, wenns wieder so ein ähnliches Werk wie SOFAD gibt!

    im Westen ist mal wieder KARNEVAL; da würd ich gern auch HEUT auch mal im WESTEN sein, dann könnt ich HEUT auch feiern, sitze hier in der Mittagspause! ÖDE !

    @ronaldy
    vielleicht ist ja die sister nach KÖLLE ausgebüxt!
    Da tobt doch der BÄR bis ASCHERMITTWOCH!

  2. @flood, 107

    Es wäre natürlich super, wenn nochmal ein DM Album produziert würde – so ala SOFAD, 1993…aber – ich glaube das ehrlich gesagt nicht. Das Album kam immerhin (ich kann es selbst kaum glauben) vor 19 Jahren raus…Wir alle haben uns weiter entwickelt – so auch DM…für einige zum positiven und für andere zum negativen. Ich denke so cool wie damals wird kein neues Album mehr daher kommen. Man siehe sich heute nur die „Kunst“ von Anton Corbijn an…kein Vergleich mehr zu den „Werken“ von früher. Ich finde man merkt auch ihm an, dass er „älter“ geworden ist. Früher so bis Ultra hat er echt coole Sachen für DM gemacht – aber dann? Wenn ich nur an seine „Kunst“ bei PTA…na ja…das war schon grenzwertig. Von daher gehe ich mal nicht davon aus, dass uns jemals wieder ein Werk wie das von 1993 bevor stehen wird – leider!
    Müssen halt mit der Zeit und der Weiterentwicklung von DM gehen…

  3. @ Ronaldy
    ich denk mal, die Sister taucht bestimmt bald wieder auf ;-) warte auch schon, ob die sich hier wieder meldet?

    es ist schon bei mir länger her, das sie mir ne Mail geschrieben hat, hab zwar ihre alte mailadresse noch.
    vor ein paar Monaten hab ich ihr gemailt, leider war die mailadresse ungültig:-(((
    die hat bestimmt ne neue adress
    hab hier gleich Feierabend, wegen Altweiber:-))))

    nen tollen Tag noch, pass auf; die Frauen regieren heut´!

    Helau aus weeze am Niederrhein!

  4. Alan, einer der größten Musiker überhaupt! Keiner der verbliebenen DM-Musiker hat eine klassische Musikausbildung wie Alan. Ich glaube, keiner von den Dreien kann noch nicht mal Noten spielen. Sonst bräuchten Sie nicht Peter Gordeno, der zusammen mit Christian Eigner die jetzige musikalische Direktion bei DM bildet und wenigstens den Live-Versionen einen gewissen Pep gibt. Am besten Alan, Dave und Martin zusammen mit Christian Eigner an den Drums. Mister Fletcher kann zu Hause bleiben. Der klatscht bei den Konzerten sowieso nur herum. Ich sage nur: Wenn Alan am Album 2013 herumbastelt und schraubt, dann wird es so genial wie 1993!

  5. @ 103

    sie ist ja nicht mehr da.

    @sisterofnight

    wo bist du?

  6. @ lilian: auf radio bob kommt auch ganz gute Musik und in den letzten Wochen auch des öfteren DM

  7. @ lilian

    du solltest den radiosender wechseln !!! meine empfehlung „radio eins“ , garantiert lady gaga & chartmusikfrei :-) ein sehr d.mode freundlicher sender mit einem sehr feinem gespuer fuer neue, gute musik wie z.bsp.: the national, other lives, television tel aviv, the jezabels, muse, editors, zola jesus, …. da viele moderatoren nachweislich d.mode fan’s sind, wird auch das ein oder andere mal, ein mode-titel gespielt :-)
    hör’s dir einfach mal an !!! ich habe seit jahren nur noch diesen einen sender abgespeichert, alles andere höre ich mir gar nicht mehr an…

  8. @lilian

    Das die Engländer mit dm nicht viel anfangen können, die Erfahrung hab ich leider auch gemacht.
    war mal früher Ende der 80 er Jahre model, wollte im Plattenladen ne Scheibe von Martin gore holen, und martin gore kannten die überhaupt nicht:-(((
    so etwas und dann noch in London schäm:-(((

    @ kaditz u. Ronaldy u. Pta
    Zur sister:
    diese Sister hat mir auch schon mal ne“ heisse“ Mail geschrieben; sind aber schon ein paar Jahre her, sie schrieb sehr heiss,bin voll abgegangen;*grins* nur schade, dass sie nicht bei mir war, , das einzige, was total blöd war, hab ihr meine Mailadresse gegeben und 3 oder 4 monate später, kam dann die heisse Mail von der sister, hab da gar nicht mehr daran gedacht :-) dass sie mir noch mailt:-))
    jungs dann noch viel Glück und hoffentlich schreibt sie sofort zurück!
    sie ist wirklich ein heisser Feger!

  9. lilian

    naja die usa sind in sachen dm aber auch ein geteiltes land, dm sind an den „küsten“ extrem populär (daher ny, la und so) in der landesmitte geht eigentlich nur in der region chicago was, wollte eigentlcih nur bemerken das ein vergleich des erfolges von dm und erasure nicht so richtig greift, aber dm und england ist so ein ding für sich

  10. @85 sisterofnight
    Das mit „ICH WILL“ bin ich gewesen!
    Wenn ich von Deinen heissen Mails Feelings bekomme, dann möchte ich mit den Feelings aber auch irgendwo ^^ hin ;)

    @92 lilian
    Das mit dem „abgelehnten Demo-Tape“ steht auch wieder in der INSIGHT-Bio über MG im A BROKEN FRAME-Kapitel.
    Vince ist ja auch nicht gleich ausgestiegen, sondern erst nach dem Ende der Speak&Spell-Tour Ende November 1981. Insofern kann man eigentlich nicht von „hängenlassen“ reden.
    Stimme Dir aber zu, dass das damals nicht der einzige Grund gewesen sein wird.

    @ kaditz 84

    Ich hasse solche Listen!!! Trotzdem hier mal nur die Platzierungen in den UK-Album-Charts.
    Es ist klar, dass Erasure seit etwa 1995 nicht mehr an die Erfolge aus den Jahren davor anknüpfen konnten.

    BPI-AWARDS: P=Platin, G=Gold, S=Silber

    DEPECHE MODE UK-Album-Charts

    1981 SPEAK & SPELL #10 G
    1982 A BROKEN FRAME #8 G
    1983 CONTRUCTION TIME AGAIN #6 G
    1984 SOME GREAT REWARDS #5 S
    1985 SINGLES 81-85 #6 G
    1986 BLACK CELEBRATION #4 S
    1987 MUSIC FOR THE MASSES #10 S
    1989 101 #5 S
    1990 VIOLATOR #2 G
    1993 SONGS OF FAITH AND DEVOTION #1 G
    1993 SOFAD LIVE #46
    1997 ULTRA #1 G
    1998 SINGLES 86-98 #5 G
    2001 EXCITER #9 G
    2005 PLAYING THE ANGEL #6 G
    2009 SOUNDS OF THE UNIVERSE #2

    YAZOO+ERASURE UK-Album-Charts

    1982 UPSTAIRS AT ERIC’S (yazoo) #2 P
    1983 YOU & ME BOTH (yazoo) #1 G
    1986 WONDERLAND #71
    1987 THE CIRCUS #6 P
    1988 THE INNOCENTS #1 PP
    1989 WILD! #1 PP
    1991 CHORUS #1 P
    1992 ABBA-ESQUE EP #1 G
    1992 POP! THE FIRST 20 HITS #1 PPP
    1994 I SAY I SAY I SAY #1 G
    1995 ERASURE #14 G
    1997 COWBOY # 10
    2000 LOVEBOAT # 45
    2003 OTHER PEOPLE’S SONGS #17
    2005 NIGHTBIRD #27
    2006 UNION STREET (acoustic) #102
    2007 LIGHT AT THE END OF THE WORLD #29
    2011 TOMORROW’S WORLD #29

Kommentare sind geschlossen.