Interview: Martin Gore und Andy Fletcher zum neuen Album

Michael Münkner im Interview mit Martin Gore und Andy Fletcher.

Michael Münkner im Interview mit Martin Gore und Andy Fletcher.

Michael Münkner im Interview mit Martin Gore und Andy Fletcher.

Ende Februar waren Depeche Mode zur Vorstellung der neuen Single „Wrong“ in Berlin zu Gast. Dort traten sie nicht nur beim Deutschen Musikpreis Echo aufgetreten, sondern standen auch zahlreichen Journalisten Rede und Antwort. Michael Münkner, Radiomoderator bei Hit-Radio FFH, hatte an Rosenmontag die Gelegenheit, mit Martin Gore und Andy Fletcher über das neue Album und die Tour zu sprechen.

Depeche Mode Interview in Berlin

Letzte Aktualisierung: 2.3.2009 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

81
Kommentare

  1. tegitegtmeyer
    7.3.2009 - 22:17 Uhr
    80

    hi,also für mich bleiben DM meine musik götter
    weil sie sich immer wieder selber erfinden….weiter so..ihr seid die besten!!!!!

  2. Sascha
    6.3.2009 - 22:36 Uhr
    79

    bei U2 steht hinter der Bühne eine 2 Mio teure Anlage dass sich Bono live so anhört wie er sich anhört !!!

  3. heini
    6.3.2009 - 19:42 Uhr
    78

    hi bräuchte dringend nen link für dave sein tattoo kreuz,wenns geht in top qualität,alles was ich gefunden hab ist schlecht

  4. halo83
    6.3.2009 - 18:52 Uhr
    77

    Lieber mal einen Ton versemmelt und dafür 2 Stunden lang das Haus gerockt,als andersherum.
    Sänger die das ganze Konzert steif hinter dem Mikro stehen als hätten sie einen Stock im A… will ich nicht sehen.
    Da kann ich auch zu Hause bleiben und mir nur das Album anhören.

    DM forever!!!

  5. Gerd
    4.3.2009 - 12:35 Uhr
    75

    Es muss natürlich „auf PTA“ heißen.
    Weiß jemand was über diesen Secret Gig 1997 (Setlist)?

  6. Gerd
    4.3.2009 - 12:14 Uhr
    74

    Oh je, noch langsamer und weniger Tempo als auch PTA??!!! Es scheint als werden meine schlimmsten Befürchtungen wahr. Ich kann diesen schleppenden Sound nicht mehr ab. Wann wird der Sound endlich mal wieder explosiver und energiegeladener?!!!!!

  7. darkangel
    4.3.2009 - 11:37 Uhr
    73

    Ich möchte euch nicht auf die Nerven gehen aber hier nochmal der Link zum Voten:

    http://fm4.orf.at/stories/1601507/

    Hier besteht die Möglichkeit das Interesse an DM zu bekunden und vielleicht trägt es dazu bei, dass Ö3 und FM4 DM nach Wien bringen bzw. überhaupt im Radio gespielt wird – also ich bitte euch auf den Knien – BITTE macht mit !!
    Danke – schönen Tag noch !!!

  8. darkangel
    4.3.2009 - 10:04 Uhr
    72

    Vote for your favorite!
    für Depeche Mode – Wrong – sieht es dzt. noch schlecht aus, also macht mit !!!

    http://fm4.orf.at/stories/1601507/

  9. darkangel
    4.3.2009 - 7:32 Uhr
    71

    … zum Thema Daves Gesang sei in den letzten Jahren schlechter geworden, möchte ich hier meine Meinung kundtun, dem kann ich absolut nicht zustimmen:

    Daves Stimme ist besser denn je und das trotz seinem heftigen Drogenkonsum, der sich ja auch auf seine Stimmbänder ausgewirkt hat (musste sich ja nach seinem Entzug einem Gesangstraining unterziehen, damit die Stimme wieder kraftvoller wird).
    Ich glaube auch nicht, dass das etwas mit dem Alter zu tun hat – hört euch doch mal bitte die alten „Drei Tenöre“ (Carreras, Domingo, Pavarotti) an.

    Diejenigen, die behaupten, es sei bei den Konzerten nurmehr ein Gekrächtze und Geröhre:
    Habt ihr auch berücksichtigt was für Strapazen solch eine Tour für die Stimmbänder überhaupt mit sich bringt, wie sehr sie dabei in Mitleidenschaft gezogen werden.
    Wenn man sich „nur“ den Tourplan von Deutschland anschaut wie knapp da die Termine beieinander gesetzt sind, wann bitte hat Dave da eine wirkliche Erholungspause. Die Fans in Düsseldorf, Leipzig und München werden mit Sicherheit einen etwas heißeren Dave erleben, der sich dann schon Plagen muss, damit der den Ton halten kann.

    Und die Behauptung, dass Mart der Einzige sei, der in der Band den Ton trifft … ist auch verständlich: sind ja seine eigenen Lieder und nur er kann bestimmen wie sie gesungen gehören und im Vergleich zu Dave wie stark werden da seine Stimmbänder schon bei einem Konzert belastet?
    Für mich ist die Stimmqualität von Mart zu schuljungenmäßig – er könnte damit auch bei den „Wiener Sängerknaben“ sein Geld verdienen.

    Vor ungefähr 10 Jahren haben DM in der Schweiz ein Konzert gegeben, wo Dave trotz Kehlkopfentzündung aufgetreten ist. Nach dem dritten Lied konnte er keine hohen Töne mehr singen – diese wurden dann von Mart übernommen. In Daves Pause – wo Mart seinen Teil singt – wurde er hinter der Bühne ärztlich behandelt, damit er das Konzert zu Ende singen konnte. Zum Schluss versagte seine Stimme komplett und konnte die Zugabe nicht mehr machen – wurde dann von Mart übernommen. Die Band hätte ja auch sagen können, so wir machen das ganze Konzert Playback oder sagen es ab. Hier gingen dann Meinungen der Fans auseinander: die einen waren von Dave enttäuscht, für die anderen war es der Beweis – that’s live !!!