Home  →  Depeche Mode News  →  Martin Gore: Mini-Auftritt im neuen James Bond

Über den Dächern von Mexiko

Martin Gore: Mini-Auftritt im neuen James Bond

Liebe Besucherinnen und Besucher von depechemode.de, wäre es nicht toll gewesen, Martin Gore zusammen mit Daniel Craig auf der Kinoleinwand zu bewundern? Leider ist die Geschichte frei erfunden. Schuld daran ist das Datum, der 1. April.

Wenn im Herbst der neue James-Bond-Streifen „Spectre“ in den Kinos anläuft, sollten Depeche-Mode-Fans genauer hinsehen. In einer Szene ist nämlich Songwriter Martin Gore zu sehen.

Wie das Online-Magazin Coming Soon berichtet, wurde in den vergangenen Tagen in Mexico City die opulente Eröffnungszene des neuen Blockbusters gedreht. Über 1500 Statisten bildeten die menschliche Kulisse für den „Tag der Toten“ („Dia de Muertos“), der im Gedenken an die Verstorbenen eigentlich im November begangen wird und einer der wichtigsten mexikanischen Feiertage ist.

Die Feierlichkeiten sind Ausgangspunkt einer Actionszene, die James Bond (Daniel Craig) und Estrella (Stephanie Sigman) in das ehrwürdige Gran Hotel De La Ciudad De Mexico führt, das schon einmal Drehort für “The Living Daylight” war. Auf der Dachterrasse des Hotels lässt es sich mexikanische High Society bei Champagner und anderen Stimmungsmachern zu chilligen Electroklängen gut gehen. Hinterm DJ-Pult: Martin Gore.

Der Songwriter ist zufällig zu seiner Mini-Rolle gekommen: Gore befindet sich zurzeit auf einem Kurztrip im mittelamerikanischen Land, nur drei Flugstunden von seiner Wahlheimat Santa Barbara entfernt, und residierte zum Zeitpunkt der Dreharbeiten im gleichen Hotel.

Natürlich blieb Gores Anwesenheit nicht unbemerkt. Die Filmcrew des neuen Bond-Films luden Gore spontan zu seiner kleinen Komparsenrolle ein. Und die mexikanischen Fans nutzen die Gelegenheit für einige Autogramme, wie dieses Video zeigt.

Martin Gore en la ciudad de México

Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

38 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. War jemand von euch in der letzten Zeit auf depechemode.com ?
    Was hat das dann mit den Lego-Figuren auf der Startseite auf sich?

    • @lie to me:
      Ja, dachte ich auch.
      Das Ding ist nur – die Legofiguren sind ja ganz nett, aber irgendwie auch kein richtiger Aprilscherz.
      Oder habe ich da was nicht mitbekommen, weil es in meinem Browser nicht richtig angezeigt wurde?!

      Verglichen mit den Aprilscherzen früherer Jahre, z.B. Daves Restaurant Bitter Apple mit kompletter Speisekarte oder die Ankündigung, dass Andy in der Playgirl sein wird, sind die Legofiguren echt ein bisschen lahm, imho.

  2. Wow ! Sehr schlüssig formuliert, so richtig mit Hintergrundwissen, geografischen Kenntnissen und selbst ein Videobeweis fehlt nicht !

    Prima, Sven, Dir auch einen schönen 1. April 2015 !
    Freue mich schon auf den nächsten 1. April !

    ;-)

  3. Cool! Wurde er nicht auch an einem 1.April (letztes Jahr ?) von der Queen zum Sir ernannt ? :-)

  4. Kein Aprilscherz!

    Das war heute sogar in der deutschen Boulevardzeitung mit den vier grossen Buchstaben zu lesen!!! :-) :-) :-)

    Ah – bevor ich es vergesse: Das Bond Girl spielt Andy*… :-)

    Cheers

    *mit dem Bauch als Schwangere/r -> das wird der Sohn von James… :-)

  5. Immer wieder schön

    Die Aprilscherze sind immer so gut, dass man eine Weile braucht, um es zu checken. Weiter so! Ich stehe darauf :-)

  6. Aprilscherze

    Die Aprilscherze von Sven P. sind immer klasse. Wenn man das Datum nicht im Griff hat fällt man leicht darauf herein – ist mir schon passiert…

    Ich freu mich jedes Jahr darauf! Danke Sven P. weiter so ??

  7. Voll erwischt!
    Habe schon das ganze Geschäft informiert, dass der James Bond-Film dieses Jahr ein absolutes MUSS ist.
    Tja unsere Buchhalterin hat sich den Artikel mal als NICHT-Devotee angeschaut und meinte nur trocken – „du hast aber das Datum schon im Griff, oder?“
    Schade, schade, schade – na ja – der Craig ist auch nicht zu verachten ;-)
    Und der Martin als Bond-Girl – zu cooool …..
    Schöner erster April – übrigens in unserer wunderschönen Hauptstadt Bern will die Stadtregierung Fusswege für „Handy-Nutzer“ einführen – fand ich auch schön!

    • Die Fusswege für Smartphone-Nutzer wären aber gar nicht so schlecht ;).
      Dort, wo ich wohne, sind die Fusswege oft sehr schmal und es ist wirklich nervig, wenn ein Dauer-Smartphone-User der auf sein Handy starrt und dabei sehr langsam läuft, dann nicht bemerkt, dass er/ sie für alle anderen den Weg versperrt…

  8. mist:D

    Wäre echt cool gewesen:D aber schon als ich den Titel gelesen hab ist mir eingefallen dass es nur ein Scherz ist :D und das Video ist von 2008^^

Kommentare sind geschlossen.