Neue Musik?

Martin Gore kündigt Neuigkeiten an

Screenhot.

Am Samstagabend ging auf den Social-Media-Kanälen von Mute und Martin Gore fast zeitgleich ein Bild des Musiker online – zusammen mit dem kurzen Text: „17 November“.

Am kommenden Dienstag werden wir also mehr über die Neuigkeiten aus dem Hause Gore erfahren. Spekulieren können wir aber jetzt schon.

Alles andere als neue Musik von Martin würde uns sehr wundern. Es spricht vieles dafür, dass Martin die Zeit des Lockdowns intensiv im hauseigenen Studio genutzt hat, um an Songs zu arbeiten. In der Vergangenheit endeten die Soloaktivitäten des Musiker entweder in einem Album mit Coverversionen oder Instrumentalstücken.

Wir gehen davon aus, dass Martin auch diesmal seiner Linie treu bleibt. Und nutzen das für die Ankündigung genutzte Foto für eine ganz unverblümte Spekulation: Erinnert euch die Aufmachung auch etwas an Ziggy Stardust, dem Alter Ego von David Bowie?

Über den Einfluss des 2016 verstorbenen Ausnahmekünstlers auf Martin Gore und alle anderen Bandmitglieder von Depeche Mode hat die Band oft gesprochen. Während der letzte Tour performante Depeche Mode den Song „Heroes“ sogar als posthume Hommage an den Briten. Sollte Martin Gore uns mit Bowie-Coverversionen beglücken, würde uns das nicht überraschen.

Aber, wie gesagt: das sind reine Spekulationen. Mit was rechnet ihr? Schreibt es uns in die Kommentare!

Letzte Aktualisierung: 15.11.2020 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

51
Kommentare

  1. DMforever
    16.11.2020 - 15:58 Uhr
    20

    Titelnamen im Netz aufgetaucht

    01.paid love
    02. all over again
    03.more than ever
    04. night and day
    05. but
    06. air upward

    Klingt vielversprechend

    • Fake
      16.11.2020 - 21:13 Uhr
      20.1

      Garantiert Fake

      „Klingt vielversprechend“? Ganz im Gegenteil schreit jeder „Titel“ nach Fake. Ich fresse einen Besen, wenn die stimmen.

  2. martingoor
    16.11.2020 - 15:28 Uhr
    19

    Jetzt ist es amtlich!

    Das 1. richtige Soloalbum von Ihm.
    Eine e.p. mit 6 eigenen Songs.

    Juhuuu

    • mueller
      16.11.2020 - 15:39 Uhr
      19.1

      Stimmt

      Habe ich auch eben gelesen. Genial!
      Die besten News dieses Jahr.

    • mute
      16.11.2020 - 15:45 Uhr
      19.2

      Bitte aktualisieren!

      Man findet sogar schon die Titel der einzelnen Songs!
      Leider ist noch nichts bekannt wann man etwas hören kann.

      1.paid love
      2. all over again
      3.more than ever
      4. night and day
      5. but
      6.air upward

    • Peter
      16.11.2020 - 15:48 Uhr
      19.3

      Es soll ein Stream geben

      Die Songs werden von Martin live im Stream gespielt. Noch vor der offiziellen Veröffentlichung! Wie genial ist das denn!

      Wo habt ihr die Titel gelesen?

      • euro
        16.11.2020 - 15:51 Uhr

        unglaublich

        Ich habe auch gerade vom Stream gelesen. Schade das man noch nicht weiß wie lange wir noch warten müssen. Die News überschlagen sich ja hier.

    • Martinshandtasche
      16.11.2020 - 17:49 Uhr
      19.4

      Bin neugierig. Wo steht das denn??

  3. Stefan
    16.11.2020 - 11:49 Uhr
    18

    Neues Soloalbum

    Also, ein Album mit Bowie-Coversongs würde ich mir wahrscheinlich sogar zulegen. Das kann eigentlich nur gutwerden. Auf reine Elektronikexperimente habe ich sicher keine Lut

  4. jickmagger
    16.11.2020 - 11:22 Uhr
    17

    cool wäre...

    …ein reines Instrumentalalbum. FroeseSchulze mäßig.
    Bin gespannt.
    Ok, – einmal darf er auch singen.

  5. Alan Blackmode
    16.11.2020 - 10:03 Uhr
    16

    Counterfeit3

  6. Ultra United
    16.11.2020 - 9:43 Uhr
    15

    Ganz unabhängig davon, was er uns am 17.11. präsentiert (und ich bin gespannt!), finde ich es fast aussagekräftiger, dass M. L. Gore zum ersten Mal in seiner Karriere in einem Pressephoto sein Gesicht „ausradiert“ hat. Sein Alter will wohl nicht so recht in diese aalglatte Musikpropaganda-Welt passen.

    • Elysium
      16.11.2020 - 9:50 Uhr
      15.1

      Auch wen Martins Gesicht verschwommen und mit blauen Schlieren bearbeitet wurde, für mich sieht es aus wie wen er dafür ein Bild aus jüngeren Tagen genommen hat.

    • a question of
      16.11.2020 - 10:20 Uhr
      15.2

      Gesicht ausradieren war auch Programm bei den Coverdesigns von „Ultra“.

  7. SufferWell77
    15.11.2020 - 23:13 Uhr
    14

    Neue Musik?

    Ich konnte mit VCMG leider nichts anfangen, auch Counterfeit 2 hab ich nicht mehr oft gehört. Counterfeit1 jedoch schon. Ich hoffe, es geht in diese Richtung…. :)
    Ich würde mich aber über ein AWMG Album sehr freuen ;)

  8. Jost
    15.11.2020 - 21:36 Uhr
    13

    MG2?

    Ich erwarte ein Ambient Album.
    Ein Song orientiertes Album wäre ein Traum, aber daran glaube ich nicht.

  9. Dinkelmond
    15.11.2020 - 20:17 Uhr
    12

    Wünsche mir, das es so schön Electrok, wie der Official Teaser, von Spirit (23.5.2017) wird.

    Move Dinkelmond

  10. testcase
    15.11.2020 - 20:14 Uhr
    11

    Bin super gespannt!

    Martin Gore ist der musikalische Kern von Depeche Mode – natürlich ist er sicher auch dadurch einen Ausnahmemusiker wie Alan Wilder in der Band zu haben damals zu Höchstleistungen angespornt worden – trotzdem liegen in den Soloprojekten von Martin wohl derzeit de größten Hoffnungen.
    Counterfeit 2 ist immernoch eine tolle Platte durch die ich viele sehr interessante Songs kennengelernt habe.
    Aber natürlich hofft man, dass Gore nochmal was wie „a question of lust“ oder „I want you know“ und andere zunächst spröden, dann unvermeidlichen Knüller hinbekommt.
    Ich drücke die Daumen!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.