Treffen innerhalb der nächsten Wochen

Martin Gore: Beginnen im April mit neuem Depeche-Mode-Album

Depeche Mode. Foto: Anton Corbijn
Depeche Mode. Foto: Anton Corbijn

Wann gehen Depeche Mode in Studio, um ein neues Album aufzunehmen? Mit dieser Frage sind viele Fans ins neue Jahr gestartet. Martin Gore ist jetzt in einem Podcast erstmals konkret geworden.

„Wir planen ein Treffen der Band innerhalb der nächsten Wochen. Und wir hoffen, dass wir im April loslegen können“, sagte Martin Gore im Gespräch mit Rob Bell. Einige Demos hat Martin Gore nach eigener Auskunft bereits fertig. Und auch Dave Gahan wird nicht mit leeren Händen zum Treffen erscheinen. „We are in a good place to get started“.

Nach der Veröffentlichung seiner Soloalbum MG im April 2015 hatte Martin Gore in seinem Heimstudio mit dem Schreiben neuer Songs begonnen.

Den Podcast könnt ihr euch hier in voller Länge anhören. Martins Ankündigung hört ihr ab Minute 57:15.


.

Letzte Aktualisierung: 25.1.2016 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

253
Kommentare

Anzeige
  1. halo83
    2.2.2016 - 18:00 Uhr
    90

    @89.3

    Bei Deiner Rechtschreibung wäre ich mit Worten wie „Verstand“ ganz vorsichtig.

  2. Andy DM
    2.2.2016 - 15:02 Uhr
    89

    neue Platte

    ich verstehe was hier gemeint ist ,auch wenn die neuen Platten okay sind , sind Sie doch
    sehr karg gestrickt , verwechselbar (außer Daves Stimme)
    aber das Alan nicht mehr dabei ist , hört man schon raus !
    er hat immer bis zum bitteren Ende getüftelt und den ganz
    eigenen DM Sound kreiert ! Die beiden (Studiomusiker) passen
    gelinde gesagt auch optisch nicht ins Bild ! ich vermisse Alan immer
    noch optisch und technisch , aber dennoch bleibe ich immer treuer
    Fan und freue mich auch nach wie vor auf neue Werke , wenn auch
    bei weitem nicht mehr so sehr wie früher !
    Und leider hat auch Daves Livestimme gelitten , welche leider auch nicht
    mehr die Qualität besitzt wie noch vor Jahren , eventuell den Drogen
    geschuldet ! Grüße Andy

    • 2.2.2016 - 18:13 Uhr
      89.1

      Ja,da gebe ich Dir recht wenn Du schreibst ,dass Gordeno und Eigner
      optisch nicht ins Bild passen ! :(
      Mit Alan noch auf der Bühne (mit den drei zusammen) wäre auch für meine
      Augen sehr schön anzusehen !!! Oder sollen sich einen Musiker aussuchen der zu ihnen optisch besser passt! He He:))

  3. Pornobällchen
    2.2.2016 - 7:29 Uhr
    88

    Alan Wilder = DepechM

    David, Martin und Fletch = ode

    so sahs aus und so isses

    • Andy
      2.2.2016 - 11:18 Uhr
      88.1

      Das ist natürlich kompletter Schwachsinn und ein Alan Wilder selbst würde diesen Kommentar nur müde belächeln.

    • Und wieder ein schwaches Album!
      2.2.2016 - 13:30 Uhr
      88.2

      Na ja, wird halt wieder genauso ein langweiliges Album wie die letzten auch. Bestenfalls noch Ultra hatte was, doch da war ja auch noch ein halbwegs guter Unterstützer von Bomb The Bass mit dabei, der es verstand den Wilder-Sound wenigstens im Ansatz zu übermitteln. Es geht sicherlich mit viel Mühe und begrenzt auch ohne Wilder, Playing The Angel war dann so ein Album, wo man mal seine Abwesenheit so gerade noch verschmerzen konnte, doch Exciter und die beiden letzten Alben waren an Ideen- u. Kreativlosigkeit kaum zu überbieten. Nun werden natürlich wieder die alles was neu ist, ist das Beste-Jubler kommen und gegenteiliges behaupten. Man muss schon sehr verpeilt sein, wenn man nicht schnallt, dass die kreativste Zeit eben gerade von Construction Time Again bis SOFAD war.

    • Exit
      2.2.2016 - 14:09 Uhr
      88.3

      @89.2

      Iener der wenigen mit verstand hier daummen hoch

    • Ralf
      2.2.2016 - 14:18 Uhr
      88.4

      @89.3 Exit

      …dass du hier die Leute mit Verstand rausfiltern kannst, kann man in und an jedem deiner Kommentare lesen.
      Wir sind hier alle stolz auf dich.

    • Frau Ga(ha)ndalf
      2.2.2016 - 18:14 Uhr
      88.5

      @ 89: „In der griechischen Antike wurde jegliche Lyrik, die man zur Begleitung von Musik vorgetragen hat, als Ode bezeichnet. “

      Also: Passt!
      Na da hat aber jemand gut aufgepasst in der Schule. :-P

    • Dr. med. Gyn. Hasenbein
      2.2.2016 - 18:51 Uhr
      88.6

      @ Frau Gandhalf

      Der Exit ist gar nicht so dumm und hat mit „ode“ alle die so schlau sind und direkt anmassend frech… Erstklasiig vorgefuehert. Keiner hats gemerkt!

  4. Faulpelz
    2.2.2016 - 0:21 Uhr
    87

    Come Back Master

    GGGÄÄÄHHNNN…….stößt Alan Wilder wieder zur Band zurück? Weiß einer wat?

  5. Erick
    1.2.2016 - 20:17 Uhr
    86

    @Sisterofnight
    Vielen Dank für das Kommentar.Das ist richtig dass die Band französisch klingt .Depeche Mode war ein alt Modezeitschrift.Wir warten (patiently) das neue Album Der nächste Tour fahren wir nach Deutschland zurück (vielleicht)
    Für das letzte TOUR haben wir nach Oslo,Zurich,Wien und evidently im Frankreich (Paris,Lyon(meine Stadt))gefahren.
    Ich hoffe dass Sie mich verstehen
    merci und gute Nacht

    • Jean Belmondo
      2.2.2016 - 14:11 Uhr
      86.1

      Das wird echt immer besser hier!
      Mal ganz abgesehen davon, dass sich hier stets und ständig eine Person über die Alben seit Exciter auf eine respektlose Art und Weise auslässt, dabei ständig den Namen wechselt und sich auch noch selbst positives Feedback zum eigenen provokant-unterbelichteten Kommentar gibt.
      Daran hat man sich gewöhnt, liest drüber weg und sieht amüsiert zu, wie sich der ein oder andere reizen lässt und den Troll füttert.
      OK, soweit.
      Aber jetzt fügt man schon ausländische Identitäten dazu, nimmt ein paar Klischees aus billigen Fernsehfilmen – logisch so falsch, wie Franzosen im Trickfilm sprechen schreiben sie natürlich auch:-) Und wenn unserem Franzosen hier die Vokabeln ausgehen füllt er sie auch gern mal mit ein paar aus dem Englischen auf:-) Würde natürlich auch jeder Einwohner von Lyon so machen. Klar!
      Mann Mann Mann! Solchen Leuten will man echt nicht im Dunkeln begegnen.
      Ich hoffe Sie verstehen mich
      Une nuit a la mode
      (das war italienisch)

  6. MLU
    1.2.2016 - 19:19 Uhr
    85

    Danke…für dieses schöne und lange Interview…ich liebe Martins Lachen!!
    Als fanatische europäische Mitsingerin freue ich mich sehr auf weitere magische Momente.. die sind garantiert….was auch immer diesmal an Überraschung kommt…gerne auch ein remember David Bowie song…würde mich jedenfalls nicht wundern,vor allem von Dave..hauptsache sie sind gesund und machen weiter und kommen bald wieder…see you next time!

    • Susan
      1.2.2016 - 21:00 Uhr
      85.1

      Dein Kommentar spricht mir aus der Seele.
      Auch ich liebe Mart’s Lachen……:)
      Und nen Song zu Ehren Bowies fände ich auch richtig klasse…
      Apropos David Bowie….sein Tod macht mich unendlich traurig. Bowie ist und bleibt unerreicht!

    • Schnappschildkröte
      2.2.2016 - 12:21 Uhr
      85.2

      Ja, empfinde ich ganz genau so. Bowie war neben DM auch einer meiner großen Helden und ein Tribut an ihn fände ich toll! Dieses Jahr hat so richtig Scheiße angefangen. Dank Martins Ankündigung können wir uns jetzt wieder auf etwas freuen.

  7. stk
    1.2.2016 - 18:52 Uhr
    84

    Alle nur am jammern hier…,,früher war alles besser“…mal schauen wenn die ersten info’s zum neuen album kommen und alle es wieder mit den 90’ern vergleichen wollen was dann wieder hier abgeht….und kaufen werden es auch die meisten…
    Und nach alan müsst ihr auch mal wieder rufen…
    https://youtu.be/aXqkNF8fgs8

  8. Exit
    1.2.2016 - 14:24 Uhr
    83

    Wo er recht hat hat er recht. DepMo waren mal ne richtig coole Band. Die namen der fremden fuzzies kann ich mir erst gar nich merken

    • AusgangJetzt
      1.2.2016 - 23:25 Uhr
      83.1

      Bei deinem geistigen Horizont glaub ich dir das sofort, dass
      Du Dir das nicht merken kannst.
      Es gibt Sätze, in denen ein Komma hingehört. Vielleicht auch schon mal etwas von Großschreibung gehört? Gehört nicht gerade zu Deinen Stärken.

      Und: DepMo sind immer noch ne coole Band.

    • Exit
      2.2.2016 - 0:12 Uhr
      83.2

      Warum so agresiv?? Du musst nicht jemand beleidigen wo seine meinung kunttut. Dave martin alan und fletch sind ein begriff und gleicgzeitisch Depmo. Mit austauschstadtisten verliert das ganze seine bandgefuehge. Ist das unfreundlich von mir? Ist nur mein meinnung. Ok?

    • 52er
      2.2.2016 - 8:43 Uhr
      83.3

      Tja Exit

      was willst Du an Freundlichkeit erwarten, wenn Du die Zusatzmusiker von Depeche Mode geringschätzig als Fuzzies bezeichnest? Ich gehe einmal stark davon aus, dass die Herren Peter Gordeno und Christian Eigner (so heißen die beiden) in ihrem Leben mehr erreicht haben, als Du je erreichen wirst.

      Also zeigt Dein Kommentar schon ziemlich offen, wes Geistes Kind Du bist und es scheint leider so, dass Deine Birne nur dazu da ist, die darauf eventuell befindlichen Haare in gewisser Regelmäßigkeit zum Friseur zu befördern.

      Mit gescheiten Kommentaren, könntest Du diesen Eindruck ändern.

    • 2.2.2016 - 13:36 Uhr
      83.4

      Exit

      Search the exit

    • kris
      9.2.2016 - 21:36 Uhr
      83.5

      Musiker
      also Peter und Christian sind geniale Musiker, die die Band live sehr bereichern! Das sollte doch mittlerweile jedem Konzertbesucher und live DVD Konsumenten aufgefallen sein. ZB. Peters Pianolinie in Nlmda …

  9. J.D.
    1.2.2016 - 12:24 Uhr
    82

    @ToldYouSo
    Ich sehe das auch so . Ich finde das Album Songs Of Faith And Devotion wird von vielen Fans überbewertet . Black Celebration , Music for The Masses , Violator , und sogar Speak and Spell fide iich auch heute noch besser . Playing The Angel , Sounds Of The Universe und Delta Machine enthalten zwar auch drei , vier gute Songs , gesammt gesehen halten diese Alben mit den früheren Werken nicht mit .

  10. Joe B.
    1.2.2016 - 12:04 Uhr
    81

    Very nice!

    Ist schon ein Ding, wie ich mich über so eine Nachricht doch immer wieder freue. Nach über 30 Jahren und auch wenn das eine oder andere Album nicht so richtig meins war. Als Bluesgitarrist würde ich mich über eine weitere Auflage von Delta Machine freuen. Aber nehmen tue ich, was die Jungs raushauen. Inspiration war jedes ihrer Alben für mich und jeder Tourbesuch ein super Erlebnis. Kann gerne so weitergehen….