Home / Depeche Mode News / Markus Kavka schreibt ein Buch über Depeche Mode
Mit den Augen eines Fans

Markus Kavka schreibt ein Buch über Depeche Mode

Musikjournalist und DJ Markus Kavka ist seit seiner Jugend riesiger Depeche-Mode-Fan. Jetzt hat er ein Buch (Amazon) über seine Lieblingsband geschrieben. Eine Biografie über Depeche Mode ist dabei aber nicht heraus gekommen.

Auf den knapp 130 Seiten erwartet euch vielmehr eine autobiografische Erzählung von Markus, der Depeche Mode nicht nur seit vier Jahrzehnten verehrt, sondern als Journalist auch schon eine Male persönlich getroffen hat.

Laut Pressetexte seines Verlages lest ihr von einer 80er-Jugend in der bayerischen Provinz, von der Poesie des Mixtapes, von Dave-Gahan-Gedächtnisfrisuren, Gruftis in der Bravo und von Kickerduellen mit Martin L. Gore.

Bei Facebook schreibt Kavka über sein Buch: „Der geneigte Fan wird nicht so wirklich viele neue Fakten über Depeche Mode erfahren, dafür aber sehr viel über mich als Fan. Ich denke mal, dass sich viele von Euch in meinen Ausführungen wieder erkennen werden.“

„Markus Kavka über Depeche Mode“ ist ab dem 8. Oktober bei Amazon und im Buchhandel erhältlich. Natürlich könnt ihr es auch als E-Book lesen. Für Ende Oktober ist außerdem eine Hörbuchfassung geplant. Lesungen stehen derzeit wegen der Corona-Pandemie nicht auf dem Plan.

Markus Kavka über Depeche Mode bei Amazon* bestellen

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

50 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Regeln.
  1. Link

    siehe Link! Da siehst du es! Nicht einfach rauslabern, sondern auch lesen was da steht. Kavka hat keine Ahnung.

    • Alex

      Frederike geh den Leuten hier nicht auf den Sack, mein Gott Strangelove von Black Celebration. Man kann sich doch mal irren…

      • No way!

        Tut mir leid, aber als echter Fan weiß man noch mit 90, welchem Album solche Singles zuzuordnen sind. Das Buch kauf ich im Leben nicht.

  2. Bester Mann für die Wahrheit

    Kavka ist und bleibt der beste Mann für die Wahrheit.Als Moderator kennen ihn die meisten, aber hinter der Wand ist noch ein anderer Kavka.Er nimmt Depeche Mode in Wort und Bild auseinander.Am Ende ist es eine gute Mischung aus Kritiker Fan und Insider.Das Auge spielt eine wesentliche Rolle dabei.Man kann es so sehen oder die Sonnenbrille dabei aufsetzen.Dieses Buch hat an für sich etwas Gutes.Lesen und als Depeche Mode Fan wird man die Wahrheit erfahren.

    • Du kennst es schon, obwohl es noch gar nicht in den Regalen liegt? Und ganz ehrlich, Kafka ist immer gerade der Fan von der und der Band, um die es geht.

      • Fähnchen im Wind

        Ich denke da ist etwas drsn. Ich nehme ihm schon sb, dass er DM sehr verbunden ist. Aber wenn man Ihn sls Moderator in alten Tv Sendungen sieht, oder aktuell bei 80s 80s hört, dann häufen dich immer wieder die gleichen Phrasen wie bei DM.

      • Kavka

        Ich habe es noch nicht gelesen.Ich habe aber Kavka zitiert.Ich glaube fest an ihm.Kritiker Insider und Fan in einem lässt auf ein spannendes Buch hoffen.Er sagt schonungslos die Wahrheit besonders über Dave.Mehr will ich dazu nicht sagen.

  3. Kavka ist schon cool

    und als Moderator brauchbar; die Frage ist, kann er auch Schriftsteller?

    • Freue mich

      Ein Buch ist immer was besonderes. Und wenn wir etwas mehr über die 5 Rocker erfahren können, ist das doch prima. Ich bestell es.

    • Peinlich

      Wenn man sich als großer Fan ausgibt und See you als Single von Speak& spell hält ( hat aber noch die Kurve gekriegt, dank Farin Urlaub) und Strangelove von Black celebration. Sorry von dem brauche ich kein Buch

      • Man kann in die Zukunft sehen...

        … oder wurde das Buch schon veröffentlicht? Quellangabe bitte zu den Faux-Pas! Danke!

      • Dinkelmond

        Dank, ich werde das Buch vor dem kaufen erst lesen.
        Wenn es gut ist, kommt es in meine Sammlung. Drei Bücher habe ich schon.

        Move Dinkelmond

  4. Wir alle sind Markus Kavka

    Ich mag Markus Kavka. Der ist meine Generation. Wenn er erzählt vom schweren Stand auf dem Land als Depechie unter lauter Hardrockern. Wie sehr ich dass kenne. Meine erste New Wave Frisur und die Reaktionen meines Umfeldes.
    Ich bin jetzt 50. In meiner Real World vermuten die wenigsten, dass ich auch heute noch auf jeder Depeche Mode Party zu Hause bin.

    Ich mag das Buch haben…

    Stay depeched…

  5. Interessant zu wissen dass Markus Kavka ein Buch geschrieben hat.

  6. Hommage an Depeche Mode

    Gerade bei ZDF den Film “Kranke Geschäfte“ gesehen..mit viel Musik von DM rund um das Jahr 88.

    • hab ich auch gesehen

      kleiner mode werbefilm :-)
      aber leider nicht gut recherchiert! kurz vor ende lief doch personal jesus? und das war doch erst 1990! und von music for the masses war glaube ich auch kein einziger titel dabei.

      • Oh man

        Personal Jesus war August 1989.
        Früher waren hier mal richtige Fans und jetzt nur noch….

Kommentare sind geschlossen.