Home > Magazin > Releases > VA – 40 Years: A Special Tribute to Depeche Mode
Albumcover von "40 Years: A Special Tribute to Depeche Mode"

Foto: Electro Shock Records

VA – 40 Years: A Special Tribute to Depeche Mode

Erscheinungsdatum: 13.08.2021

Depeche Mode haben im vergangenen Jahr ihr 40-jähriges Bandjubiläum gefeiert. Na ja, gefeiert wurde eigentlich gar nicht. Die Band hat das vergangene Jahr sehr ruhig verstreichen lassen, woran Corona sicherlich einen großen Anteil haben dürfte.

In den vier Jahrzehnten ihres Schaffens haben Depeche Mode viele Musiker und Bands wesentlich beeinflusst. 15 Künstler aus der Electro-, Wave- und EBM-Szene haben sich jetzt zusammen getan, um Depeche Mode mit einem Tribute-Album zu ehren.

Allen Coverversion ist gemeinsam, dass sie bislang unveröffentlicht waren. Die Hälfte der Songs wurde eigens für den Sampler eingespielt.

A Tribute to 40 Years - Depeche Mode
Trailer: 40 Years – A Special Tribute To Depeche Mode

Trackliste

01. Deutsche Bank - Pimpf
02. Blind Passenger feat. 80´s Express - Behind the wheel
03. Leather Strip - In your memory
04. Eon:Aurora - Puppets
05. Neodyn Everything counts
06. Shade of Shambles - Little 15
07. AnyLight - Walking in my shoes
08. Pommes oder Pizza - Photographic
09. An:idea - The sun and the rainfall
10. Patenbrigade Wolff - Condemnation
11. Scream Silence - Walking in my shoes
12. Neodyn feat. AnyLight - But not tonight
13 Stephan Schulz - Something to do
14 Dust of basement feat. Perfidious words - The Things you said
15 In Strict Confidence - Stripped

Bestellhinweise*
VA – 40 Years: A Special Tribute to Depeche Mode bei Poponaut

Geschrieben von Sven Plaggemeier
Geschrieben am:

28 Kommentare

  1. ...

    Nobody needs it. Würde mich als Künstler gefrozzelt fühlen, wenn man mir das als „tribute“ zu Ehren meiner 40 jährigen Karriere vorsetzen täte…

    Antworten
    • ..anerkannt - ignorant..

      ..schade das manchen der Weitblick über den Tellerrand von Depeche Mode immer noch fehlt – aber der Sampler (bzw. einige der Tracks) bekamen sogar ein Airplay beim Radiosender RBB und der dortigen Kultsendung *Elektro Beats* von & mit Olaf Zimmermann!

    • ...

      Und das ist jetzt automatisch ein Maßstab für Qualität oder wie?

  2. Wer‘s mag?!

    Persönlich muss ich sagen, dass mir das Album überhaupt nicht gefällt. Für mich persönlich auch zu ideenlos.
    Da gefällt mir das Tribut Album welches (so glaube ich) 1998 erschienen ist doch wesentlich interessanter. Da hatten unter anderem The Cure, The Smashing Pumkins, Monster Magnet, Gus Gus und Rammstein in ihren eigenen Stil der Band Tribut gezollt.

    Antworten
    • For the Masses

      Hieß es damals, stimmt es war noch besser. Vor allem durch große Bands damals.
      Aber dies ist eher ein Indiecover, allein die Pimpf Version hat es mir angetan.
      Und das chice Cover:)

    • Meine Rede!!! Dazu ist der Beitrag von ISC längst erschienen, 1997 und Patenbrigade auch vor zig Jahren und das Projekt existiert nicht mehr, frag mal nach bei Marshall….
      Stephan Schulz der Einzige mit „Klasse“, aber sonst…
      Herr Larsen verkauft an jeden seine zig Coversongs von Depeche Mode…Wahnsinn pur, seine Zeit ist längst vorbei….
      Neodyn sollte zum Gesangslehrer, naja, große Klappe, wenig bis nix dahinter.
      War zu erwarten. Einer von gefühlt 101 unwichtigen Samplern.

    • steci@web.de

      Ok, Joke, jetzt bist du dran.
      Große Klappe – kenn ich nur von dir!

      Und deine neue Scheibe reißt mich auch nich vom Hocker….

      Hat die neue Scheibe eigentlich wieder was mit nem Tapir zu tun? War doch deine Aussage bei unserm letzten Interview, falls du dich erinnerst. totaal witzich….
      neodyn

    • steci@web.de

      P.S., sorry, dass wir dich nicht mehr auf unsere Compilation nehmen konnten. War leider schon voll :-(

  3. Pimpf kenn ich so schon lange, gefällt mir immer noch saugut, war mal auf nem sonic seducer album drauf.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten erfolgt gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.