Depeche Mode: 101

Foto: Sony/Anton Corbijn

Depeche Mode – 101 (Deluxe Boxset)

Home  →  Magazin  →  Releases  →  Depeche Mode – 101 (Deluxe Boxset)

Erscheinungsdatum: 03.12.2021

Depeche Mode haben ihrem legendären Dokumentar- und Konzertfilm „101“ ein Update verpasst: Der Kultfilm ist nun mit neuen Material auch auf Blu-ray erhältlich. Fans erhalten beim Deluxe Boxset außerdem zwei DVDs, zwei CDs mit dem Konzertmitschnitt sowie eine Reihe von Extras.

Auch wenn die meistens unter euch die Entstehungsgeschichte zu „101“ schon kennen sollten, fassen wir noch einmal zusammen, was hinter dem Filmprojekt steht.

Wegweisende Idee für einen Konzertfilm

Der amerikanische Filmemacher D.A. Pennemaker und seine Ehefrau Chris Hegedus erhielten von der Band den Auftrag, einen Kinofilm zum Abschlusskonzert der „Music For The Masses“-Tour zu drehen.

Bei der Umsetzung ging das Ehepaar einen für damalige Zeiten neuen, innovativen Weg. Es dokumentierte nicht nur das Tourleben der Bandmitglieder rund um den Auftritt im kalifornischen Pasadena. Die Filmemacher begleiteten auch sechs Fans, die zuvor bei einem Wettbewerb eine Hauptrolle in dem Film gewonnen hatten, auf ihrem Weg zur Show am 18. Juni 1988 in Kalifornien. Zusammen mit Aufnahmen des eigentlichen Konzerts vor über 60.000 frenetischen Fans im ausverkauften „Pasadena Rose Bowle“ entstand so ein Film, der eine Mischung und Dokumentation und Konzertfilm darstellt und heute als Reality-TV durchginge.

Rückblickend erzählt Pennebaker bei Vimeo: „Als diese junge Band entschied, alles zu riskieren und das Rose Bowl für ihr letztes, 101. Konzert zu füllen, wussten wir, dass wir eine Band nach unseren Herzen hatten. Und wir hatten einen Film.“

Was der Filmtitel bedeutet

Die Idee zum Filmtitel hatte Keyboarder und damaliges Bandmitglied Alan Wilder. Lange Zeit hatte die Band nach einmal passenden Namen für das Projekt gesucht. Schließlich zählte Wilder einfach alle Konzerte der Masses-Tour zusammen: der Aufritt im Rose Bowl Stadium war Nummer 101.

In den Kinos war „101“ kein kommerzieller Erfolg. Der Film und der Audiomitschnitt des Konzerts, der später unter dem gleichen Titel veröffentlicht wurde, erreichten aber dennoch schnell Kultstatus unter den Fans.

Blu-ray mit zusätzlichen Live-Versionenhttps://www.youtube.com/watch?v=h2G7YY8Zr88

Seit 2003 ist „101“ als Doppel-DVD erhältlich. Für die Veröffentlichung auf Blu-ray wurden eigens 4K-Kopien von den originalen Filmrollen gezogen. Außerdem erhält die Bluy-ray mit „A Question of Lust“, „Sacred“ und „Something to do“ bislang unveröffentlichtes Live-Videomaterial.

„Es ist wunderbar, dass wir in der Lage sind, D.A. Pennebakers Film und diese Periode unserer Karriere in solch einem neuen High-Definition-Licht zu“ sehen“, sagen Depeche Mode zum Release der Blu-ray.

Depeche Mode - 101 Deluxe Box Set & Blu-Ray | Out December 3
Depeche Mode: 101 Deluxe Boxset (Trailer)

Das erhaltet ihr mit dem Deluxe Boxset

Ihr könnt die Blu-ray einzeln kaufen oder als Deluxe Boxset, das zusätzlich zwei DVDs, zwei CDs und jede Menge Zusatzmaterial enthält. Auf diese Inhalte könnt ihr euch freuen.

1 x Blu-ray
2 x DVD (die beiden DVDs entsprechen der DVD-Ausgabe von 2003)
Doppel-CD mit den 20 Tracks des Live-Albums
Download-Card für Zugriff auf die HD-Version des Films auf 24bit-Audiodatein des Konzerts
48-seitiges Fotobuch
16-seitiges Fotobuch von Anton Corbijn mit den Fotos, die ihr von der Albumveröffentlichung kennt
Nachbildung des Original US-Filmplakats

Trackliste

Blu-ray

101 – Der Film
Film von D. A. Pennebakera, Chris Hegedusa, David Dawkinsa
Audio: 5.1, PCM Stereo
Commentary track von Depeche Mode and D. A. Pennebaker’s Film Crew**

Live At The Pasadena Rose Bowl, 18. Juni 1988

01. Master & Servant - 4:30
02. PIMPF - 1:20
03. Behind The Wheel - 4:32
04. Strangelove - 3:30
05. Blasphemous Rumours - 4:10
06. Stripped - 4:40
07. Somebody - 4:36
08. Black Celebration - 3:05
09. Pleasure Little Treasure - 4:26
10. Just Can’t Get Enough - 3:50
11. Everything Counts - 4:10
12. Never Let Me Down Again - 5:22

A Question of Lust (neu)
Sacred (neu)
Something To Do (neu)

DVD 1

101 – Der Film
Film von D. A. Pennebakera, Chris Hegedusa, David Dawkinsa
Audio: 5.1, PCM Stereo
Commentary track von Depeche Mode and D. A. Pennebaker’s Film Crew

DVD 2

Live At The Pasadena Rose Bowl, 18. Juni 1988

01. Master & Servant - 4:30
02. PIMPF - 1:20
03. Behind The Wheel - 4:32
04. Strangelove - 3:30
05. Blasphemous Rumours - 4:10
06. Stripped - 4:40
07. Somebody - 4:36
08. Black Celebration - 3:05
09. Pleasure Little Treasure - 4:26
10. Just Can’t Get Enough - 3:50
11. Everything Counts - 4:10
12. Never Let Me Down Again - 5:22

Bonus-Material

13. Exklusive Interviews mit

  • Dave Gahan - 6:00
  • Andrew Fletcher - 6:15
  • Martin Gore - 6:11
  • Daniel Miller- 5:34
  • Jonathan Kessler - 4:20

Interviews mit den Fans aus „101“ (Where they are now?)
Christopher Hardwick - 3:38
Oliver Chesler - 4:00
Jay Serken - 4:00

14. Everything Counts (live) (Musikvideo)

CD 1

Live At The Pasadena Rose Bowl, 18. Juni 1988

01. Pimpf - 0:53
02. Behind The Wheel - 5:41
03. Strangelove - 4:42
04. Something To Do - 3:45
05. Blasphemous Rumours - 5:06
06. Stripped - 6:16
07. Somebody - 4:27
08. Things You Said - 4:09

CD 2

Live At The Pasadena Rose Bowl, 18. Juni 1988

01. Black Celebration - 4:33
02. Shake The Disease - 4:57
03. Pleasure Little Treasure - 4:35
04. People Are People - 4:54
05. A Question Of Time - 4:09
06. Never Let Me Down Again - 6:22
07. Master And Servant - 4:24
08. Just Can’t Get Enough - 4:01
09. Everything Counts - 6:07

Bestellhinweise*
Depeche Mode – 101 (Deluxe Boxset) bei Amazon
Depeche Mode – 101 (Deluxe Boxset) bei JPC
Depeche Mode – 101 (Deluxe Boxset) bei Poponaut

Geschrieben von Sven Plaggemeier
Zuletzt aktualisiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten erfolgt gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.