Veröffentlicht: 26.08.2016

Was soll jetzt noch kommen, fragten sich viele Fans, nachdem Mesh 2013 mit „Automation Baby“ ihr bislang stärkstes Album veröffentlicht haben. Die Antwort geben die Synthiepopper aus Bristol nun mit „Looking Skyward„.

Zu den Mesh-Konzertterminen 2014

Für das neue Album haben Mark Hockings und Rich Silverthorn ihre Produktionsweise geändert. Die Band experimentierte mit verschiedenen Ideen, benutzte Smartphones, Laptops oder Tablets und liefen mit Aufnahmegeräten durch die Straßen, um Samples einzufangen. Sogar selbst geschriebene Software kam zum Einsatz.

Das neue Album soll nach Auskunft der Band etwas „zugänglicher und teils poppiger“ sein als sein Vorgänger. Die erste Single

Lest auch unser Interview mit Mesh zum neuen Album

„Looking Skyward“ ist in verschiedenen Editionen erhältlich:

– CD
– 2-LP in Gatefold-Cover, bedruckte Innenhüllen, 180g, inkl. PVC-Schutzhülle (limitiert auf 500 Exemplare – bei Poponaut)
– Buch-Edition:Hardcover, 48 Seiten, 2 CDs inkl. 6 Bonus Tracks (limitiert auf 1000 Exemplare – bei Poponaut)
– „Complete Box“, 2-LP, 2 CDs Buch, LP inkl. Tracks der Bonus-CD, Poster (limitiert auf 500 Exemplare, bei Poponaut bestellen)

Trackliste

01. My Protector
02. Tactile
03. The Last One Standing
04. The Traps We Made
05. Kill Your Darlings
06. Iris
07. Runway
08. Before This World Ends
09. Two+1
10. The Ride
11. There Must Be A Way
12. The Fixer
13. Once Surrounded

Bonus-CD (2-CD-Edition und Box)
01. Circles
02. Last Of The 212s
03. Tactile (Feels Nice Mix)
04. The Fixer (Olafs Mended Mix)
05. Paper Thin (Original Demo)
06. End Of The World

Bestellhinweise *
Looking Skyward bei Amazon
Looking Skyward bei Poponaut
Looking Skyward bei JPC