Veröffentlicht: 27.03.2015

„I know I’ve been such a cunt, im a sucker for endorphins“ – wer singt denn sowas? Na, Karin Park. Die 1,90 Meter große Norwegerin legt mit „Apocalypse Pop“ legt bereits ihr fünftes Studioalbum vor. An Depeche Mode mag sie den Blues in der Musik, wie sie jüngst im Interview mit unserem Redakteur Thomas verriet.

Musikalisch verbindet sie mit unseren Helden der Hang zu düsteren elektronischen Sounds und manchmal dunklen Texten. Für Depeche-Mode-Fans ist Karin Park damit ein Anspieltipp. Wie sie klingt, seht und hört ihr in diesem Video:

KARIN PARK & PANDORA DRIVE - "Hurricane" (off. Video)

Trackliste

01. Look What You've Done
02. Shine
03. Life Is Just A Dream
04. Stick To The Lie
05. Whipped Cream, Silver And Pearls
06. Opium
07. Human Beings
08. Daemons
09. Hard Liquor Man
10. Walls Are Gonna Fall
11. Shake With The Devil
12. Hurricane

Bestellhinweise *
Apocalypse Pop bei Amazon
Apocalypse Pop bei JPC