Veröffentlicht: 30.01.2015

„Future Pop is still alive!“, möchte man ausrufen. Zu den hervorstechenden Vertretern dieses Genres gehören Angels & Angony, die mit Monument nach langer Pause endlich wieder ein neues Album vorlegen.

Die Niederländer haben sich eine lange Pause gegönnt. Ganze acht Jahre liegen zwischen Monument und dem Vorgänger Unison. Die Zeit haben die vier Musiker genutzt, um elf neuen Tracks aufzunehmen. Das Ergebnis wird Fans der Band nicht enttäuschen: Ohrwurm-Melodien treffen auf treibende Beats. Produziert hat Monument übrigens John Fryer, die auch schon bei den Krupps,,Nine Inch Nails und HIM an den Reglern saß.

Trackliste

01. Monument
02. Horizon
03. Illusions
04. Inside Sanity
05. Shine
06. Burn
07. The Story So Far
08. Omen
09. Sinner
10. The Road Not Taken
11. Journey

Bestellhinweise *
Monument bei Amazon