The dead of night

Wir sind die schärfsten Jungs
Mit den ältesten Tricks
Bringen wir die leichtesten Mädchen
In unsere lockersten Welten

Bei unseren lüsternen Plänen
In unseren treulosen Händen
Würdet ihr eure Zeit vergeuden
Wenn ihr sagen würdet: “Nein, das ist ein Verbrechen”

Du wirst all das bedauern, wofür wir leben
Wir werden all das vergessen, woran du dich erinnern kannst

Wir sind wach, wenn alles schläft
Wir leben in der Welt der Untoten
Wir sind die Parasiten des Zwielichtes
Mit selbst zugefügten Wunden

Wir sind wach, wenn alles schläft
Wir leben in der Welt der Untoten
Als Himmlische Versehen
Essen wir von silbernen Löffeln

Wegen unseres entarteten Geistes
Und unserer unschuldigen Art
Werdet ihr unsere Spiele mitspielen
Während eure Körper in Flammen stehen

Wenn der wahnsinnige Spaß
Erst richtig begonnen hat
Werdet ihr uns auf Knien
Werdet ihr uns anflehen,.....

Alles, was wir verlangen, werdet ihr tun
Alles, wofür wir angeklagt werden
Werden wir leugnen

Wir sind wach, wenn alles schläft
Wir sind in der Welt der Untoten
Wir sind die Parasiten des Zwielichtes
Mit selbstgemachten Wunden

Wir sind wach, wenn alles schläft
Wir sind in der Welt der Untoten
Als himmlische Versehen
Essen wir von silbernen Löffeln

Words by Martin L. Gore (c) 2001 Grabbing Hands Music Ltd./EMI Music Publishing Ltd

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.