Jubiläum

Livealbum 101 wird 25 Jahre alt

Lange hatte sich die Band schwer getan mit der Suche nach einem passenden Namen für den Longplayer. „Mass“ als Name auf dem Zettel, aber das Churchill-Zitat „A brief period of rejoicing“, dass Depeche Mode bereits als Intro für den 1986er-Song Black Celebration genutzt hatten. Schließlich war es Alan Wilder, der auf die Idee kam, alle Konzerte der Tour zusammen zu zählen. Das Ergebnis des Rechenaktes war 101. Eine Zahl, die bis zum heutigen Tag eine mystische Wirkung auf Depeche Mode-Fans hat.

Das Album selbst fängt die einzigartige Atmosphäre des Rose Bowl-Konzerts nahezu perfekt ein und genießt zusammen mit dem gleichnamigen Film Kultstatus.

101 markierte für die Band auch den Abschluss eines sehr erfolgreichen Jahrzehnts. Innerhalb von nur sieben Jahren hatte es die Band zu Weltruhm gebracht. Der Erfolg sollte mit dem nachfolgenden Studioalbum Violator noch gesteigert werden.

Welche Erinnerungen verbindet ihr mit der 101? Wann habt ihr das Album zum letzte Mal gehört?

A Concert For The Masses

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iQXJjaGl2ZXMgU3BlY2lhbCAtIEEgQ29uY2VydCBGb3IgVGhlIE1hc3NlcyAoSnVuZSAxOHRoLCAxOTg4KSIgc3JjPSJodHRwczovL3BsYXllci52aW1lby5jb20vdmlkZW8vNjg1MjE3MjQ/ZG50PTEmYW1wO2FwcF9pZD0xMjI5NjMiIHdpZHRoPSI1MDAiIGhlaWdodD0iMzc1IiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImF1dG9wbGF5OyBmdWxsc2NyZWVuIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Auch Kult: Alan Wilder erklärt seinen Live-Part

Link-Tipp: So rezensiert das Rolling Stone-Magazin das 101-Album

Letzte Aktualisierung: 13.3.2014 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

106
Kommentare

  1. Mart´s Gore
    14.3.2014 - 0:18 Uhr
    20

    Ich habe „meine“ 101 damals irgendwann 89 meinem Onkel abgeluchst….hatte bei Onkel+Tante übernachtet und wie immer im Platten und CD Regal gekramt und reingehört. Ich kannte DM von meinen selbstaufgenommenen Kassetten zwischen 85-87, also zwischen It´s called a heart und NLMDA, habe aber erst durch 101 meine innige Liebe zu DM entdeckt. Diese Identifizierung, dieses Lebensgefühl – soetwas habe ich später bei nichts und niemandem mehr erfahren dürfen. Ich trug nur noch schwarz, wenn ich traurig war hörte ich dm, wenn ich fröhlich war hörte ich dm – wenn mir langweilig war hörte ich dm , es war etwas Magisches, was diese Band betraf. Ich fühlte mich magisch – die Musik und das Ganze, was Depeche Mode waren und darstellten machte mich irgendwie unsterblich und unangreifbar…. Tja – ohne Depeche Mode wäre ich sicherlich auch das, was ich heute bin, aber mit viel weniger Gefühl und Selbstbewusstsein….

  2. ronaldy
    13.3.2014 - 23:38 Uhr
    19

    Dezember 93 in einem Hotel in London zur Devotional Tour im Zimmer 101 geschlafen.
    Das Hotel war mies, aber die Zimmernummer hat es rausgerissen.
    Happy Birthday 101 !!!

  3. Route66
    13.3.2014 - 23:32 Uhr
    18

    Ich weiß noch genau als ich bei mein Plattengeschäft (ende 90er pleite gegangen)101 gekauft habe ich war 23 und der Inhaber doof geguckt hat als ich 101 als CD,VHS und für mein Kumpel als LP gekauft habe .Das war das erste DM Album das ich als CD mir geholt habe .Viele Grüße aus Hamburg

    • Route66
      13.3.2014 - 23:36 Uhr
      17.1

      Das Video ist gesperrt außerdem hat jeder richtiger DM Fan DVD(CD) zuhause Mfg

  4. defranko
    13.3.2014 - 23:27 Uhr
    16

    oh man 25 jahre… lange her aber ich fühle mich gerde nicht alt :) ich habe die platte rauf und runter gespielt so das sie sich irgendwann in meiner DNA eingebrannt hat! ich hab mir vor einigen jahren dann eine besser erhaltene version gekauft…nicht nur die platten selber sondern auch das cover und booklet waren sehr mit genommen, da ich mir mein zimmer damit dekoriert habe… aber nur wenn ich diese alte abgegriffene version in die hand nehme bin ich wieder der 14 jährige von damals…. ich weiß noch das ich böse auf mein bruder war der nicht mit mir zum konzert wollte 88 in oldenburg…. damals mit 13 war ich noch nicht soweit das ich alleine hingegangen bin… es war einfach eine tolle zeit an die ich mich gerne zurück erinnere, depeche mode gehören seit ende 84 zu meinen leben und haben ein sehr großen einfluss auf mich gehabt!!! danke jungs!!!!

  5. soulsister
    13.3.2014 - 22:18 Uhr
    15

    7 Jahre...

    war ich alt, als 101 raus kam.
    Ich habe auch noch frühere Erinnerungen an DM, weil meine Tante, damals ein Teenie, uns alle dauerbeschallt hat mit allem, was sie finden konnte von „ihrer Band“
    Meine ältere Schwester hat das 101 auf einer Kassette mitgebracht und wir haben das rauf und runter gehört, bis die Kassette kaputt ging. Jeden Tag. Wir haben getanzt und in unserem Kinderenglisch dazu gesungen.
    Seitdem bin ich infiziert.
    In den Neunzigern, selbst ein Teenie, bin ich dann komplett durchgedreht. Violator und SOFAD…Gott, das war so herrlich…ich habe mich nach ihnen verzehrt ;-)
    Jetzt ist das immer so ein heimeliges Zu-Hause-Gefühl, wenn ich die 101 höre….einfach schön <3

    • sisterofnight [nicht aus MD]
      13.3.2014 - 22:59 Uhr
      15.1

      Hihi, da bin ja nicht die Einzige, die von älteren Geschwistern/ Verwandten mit dem DM-Virus angesteckt wurde :). Schön zu lesen, dass es dir ähnlich ging (nach dem, was du schreibst, müssten wir ungefähr gleich alt sein).

    • soulsister
      13.3.2014 - 23:40 Uhr
      15.2

      natürlich im besten Alter…
      33!!!

  6. sisterofnight [nicht aus MD]
    13.3.2014 - 22:12 Uhr
    14

    Auch Kult: „Good evening Pasadeeenaaaa!“ – immer, wenn ich Dave *irgendwo* ‚Good evening xyz‘ sagen höre, muss ich *sofort* an ‚Pasadeeenaaa‘ denken :).

    Das ‚Kornfeld‘, ohne das mittlerweile NLMDA live überhaupt nicht mehr zu denken wäre, muss natürlich ebenfalls erwähnt werden, denn es ist ja fester Bestandteil der ‚Choreographie‘ bei jedem DM-Konzert geworden.

    Ansonsten waren für mich MFTM, 101 und Violator der Einstieg in DM:
    Als meine Schwester und ich noch klein waren, hat öfters mal der ältere Sohn unserer Nachbarn abends auf uns aufgepasst. P. war damals Teenager und natürlich großer DM-Fan, sodass wir abends gerne mal zu Strangelove, BTW oder NLMDA durch’s Wohnzimmer getanzt sind und mitgesungen haben :) (naja fast, mit dem Englisch hat’s damals natürlich noch nicht so gut geklappt).

    Dann waren da noch meine älteren Cousins und Cousinen, die 101 als LP hatten – und völlig verdutzt waren, als wir die Platte gehört haben und ich dann beii BTW total aufgeregt brüllte, dass ich die Gruppe schon kenne :).

    P. ist übrigens heute immer noch Fan und wir gehen immer gemeinsam auf mindestens ein Konzert pro Tour (letzten Sommer waren wir zusammen in Frankfurt) – und müssen uns heute immer noch einen grinsen, wenn wir dann mitsingen und rumtanzen.

    Mit einer meiner Cousinen und ihrem Mann war ich auf dem Konzert in Mannheim im Februar.
    Einem anderen Cousin habe ich Ende Februar beim Umzug geholfen und wir haben im Transporter während der Fahrt zum neuen Zuhause die 101 gehört :).

    Irgendwas scheinen DM in puncto ‚Kundenbindung‘ also richtig zu machen :).

    Zuletzt habe ich einen Teil von 101 heute Nachmittag beim Abwaschen und Küche saubermachen gehört: die Live-Versionen von Strangelove, BTW, NLMDA und Everything Counts gehören zu meinen absoluten Favourites überhaupt und sind daher immer wieder gerne auf der Playlist bzw. im CD-Player.

    • soulsister
      13.3.2014 - 22:28 Uhr
      14.1

      Ich wünschte, ich hätte eine Aufnahme von unserem Gesang damals…
      Dieses Möchtegernenglisch ;-) wir haben das auch gemacht

    • sisterofnight [nicht aus MD]
      13.3.2014 - 23:12 Uhr
      14.2

      @soulsister, #14.1: Wir hatten kürzlich einen runden Geburtstag in der Familie und haben nach alten Fotos, Dias etc. gesucht und dabei ist uns eine alte Kassette von ca. 1988 in die Hände gefallen, die wir mit einigen unserer Cousins und Cousinen über einen Kinderkassettenrecorder an einer Familienfeier aufgenommen haben – und unter anderem haben wir uns an BTW „versucht“…

      Nachdem wir dann tatsächlich noch einen funktionstüchtigen Kassettenrekorder bei meiner Mutter auf dem Schrank gefunden haben, haben wir uns das Tape angehört (die Qualität ist natürlich miserabel wg. des Alters und der schlechten Aufnahme):
      Du kannst dir nicht vorstellen, wie sehr wir alle gelacht haben!
      Um größere Peinlichkeiten zu vermeiden, haben wir das Tape aber dann doch nicht bei besagtem Geburtstag vorgespielt ;).

    • soulsister
      13.3.2014 - 23:39 Uhr
      14.3

      *LOL*

      Oh man, das ist ja herrlich! Schmeiß das Tape bloß nie weg!
      Ich kann mir so ungefähr vorstellen, wie sich das angehört haben muss :-D
      Herrrrrlich!!!!

  7. exfletchfan
    13.3.2014 - 21:56 Uhr
    13

    …und viele Jugendliche hat dies Album für immer geprägt, sei es in Ost und West – ich bin so einer!!!
    Nur, die weißen Jeans habe ich abgelegt! ;-)

    ..die wohl beste Zeit von DM (dazu zähle ich aber auch die 93-er), an die sich die Fans immer erinnern werden – das war DM so wie man sie immer in Erinnerung behält – coole Mucke, cooles Outfit = Lebensgefühl/ Lebenseinstellung!!!

    Eine Epoche die viele von uns in der Jugendzeit begleitet hat!!!

  8. Kris
    13.3.2014 - 21:54 Uhr
    12

    101

    Ich hab damals die 101 auf Kassette von meinem Cousin bekommen. Ich bin ihm sehr dankbar dafür! So konnte mich das DM Fieber schon als jungen Teenager erwischen…

  9. Konni
    13.3.2014 - 21:50 Uhr
    11

    Na klar, ein wundervolles Album, was ich mir immer wieder sehr gern anhöre.
    Und immer, wenn ich irgendwo die Zahl 101 sehe, denke ich sofort daran – eine total magische Zahl.