Lieferengpass bei „Deluxe Edition“

Aufgrund von Produktionsproblemen können von der „Deluxe Edition“ des neuen Albums „Playing the Angel“ leider nicht soviele Exemplare wie ursprünglich geplant an die Händler ausgeliefert werden (die normale CD ist davon nicht betroffen). Das gab MUTE heute in einer Mitteilung bekannte. Für Euch bedeutet das, dass ihr eventuell entweder noch ein paar Tage auf Eure Lieferung warten müsst, wenn ihr z.B. online bei Amazon bestellt habt. Oder Ihr könntet morgen bei Eurem Lieblings-CD-Dealer leer ausgehen und müsstet Euch in anderen Läden umsehen. Damit die Suche für die Ungeduldigen nicht zu lange dauert, werden wir morgen im Fan-Forum eine Liste mit Händlern eröffnen, bei denen es die SACD noch zu kaufen gibt. Das geht natürlich nur mit Eurer Beteiligung!

Nachfolgend geben wir die Mitteilung von MUTE wieder:

Liebe Freunde guter Musik und Depeche Mode im Speziellen,

Ich möchte euch ein großen Lob aussprechen: ich wusste ja schon immer, dass ihr die beste, loyalste und hartnäckigste Fangemeinde der Welt seid aber ihr habt mir in dieser Albumkampagne für „Playing The Angel“ bewiesen, dass ihr auch die fairste Fangemeinde seid!

Ich bin sehr froh und stolz auf euch alle, denn nicht nur haben einige von euch der Band bei der Pressekonferenz und bei der Aufzeichnung zu
Top of The Pops einen begeisterten Empfang bereitet, es kamen vor allem auch keine illegalen Soundfiles aus Deutschland, die vor der Zeit ins
Internet geraten sind. Das ist super und ich freue mich, dass sich ganz viele von euch, mit denen ich auch im regelmäßigen Kontakt bin, sich die
Vorfreude auf das neue Depeche Mode Album so lange aufgespart haben.

Morgen ist es nun soweit und das Album erscheint in Deutschland. Wie viele von euch schon anhand der überwältigenden Kritiken in der Presse
wissen, ist es ein super schönes Album geworden, von dem ich mir sicher bin, dass es euch gut gefallen wird.

Wir arbeiten hier hart daran, das Album auch entsprechend erfolgreich zu machen, haben aber leider mit einer schlechten Nachricht zu kämpfen, die ich euch nicht vorenthalten möchte, um eventuellen Klagen und wütenden Mails zuvor zu kommen: wir haben bei der deluxe edition von „Playing The Angel“ (bestehend aus einer hybriden SACD und einer DVD) Auslieferungsprobleme. Das bedeutet, dass wir nicht so viele deluxe editions zum Veröffentlichungstermin an den Handel liefern können, wie wir geplant hatten.

Die Gründe sind vielfältig:

  • unser Presswerk läuft bedingt durch die vielen Schwerpunkte im Herbst am Limit seiner Kapazitäten
  • In Deutschland ist der Freitag jetzt der Tag der Erstveröffentlichung von Tonträgern, also brauchen wir die Ware viel früher als der Rest
    Europas und wir produzieren in einem Presswerk für ganz Europa
  • Die Herstellung von hybriden SACD ist technisch wesentlich aufwendiger als das Herstellen von normalen CDs.

Das sollen alles keine Entschuldigungen sein, sondern euch nur vorwarnen und erklären, dass wir alle Bestellungen der deluxe edition um ca. 50% kürzen mussten, damit wenigstens ein Teil der Ware zur Veröffentlichung in allen Läden steht.

Das kann durchaus bedeuten, dass wir nicht genügend Ware in allen Läden haben, um den Bedarf in der ersten Woche zu decken und um es mal ganz simpel zu formulieren: ihr werdet in den ersten 3 Tagen nach der deluxe edition suchen müssen wie nach der Stecknadel im Heuhaufen. Aber ich vertraue da völlig auf eure Spitzfindigkeit und darauf, dass ihr die deluxe editions, so ihr sie denn kaufen wollt, auch finden werdet. Bis
Mitte nächster Woche sollte sich die Lage aber normalisiert haben. Und normale CDs gibt es in ausreichender Menge in allen Läden. Wir arbeiten
mit Hochdruck an dem Problem und entschuldigen uns schon vorab für die Unannehmlichkeiten.

Ich wünsche euch viel Freude mit dem Album und allen denjenigen, die eine der release parties für „Playing The Angel“ besuchen, eine schöne
Party und freue mich, euch alle auf Tour zu sehen!

Mit vielen Grüßen,
Anne Haffmans

Letzte Aktualisierung: 16.10.2005 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

87
Kommentare

  1. Jann
    21.10.2005 - 16:15 Uhr
    87

    @ Raphael (15.10.2005):

    G E N A U S O I S T ES!!!!!!!!!!!

    Vorschusslorbeeren hin oder her, Retro ja oder nein, es ist ein Depeche Mode-Album wie es sein soll.

    Dunkel und eingängig zugleich, sperrig beim ersten Mal. Sanft und fordernd zu gleich beim zweiten Mal…

    Rundum gelungen!

    Ich freu‘ mich auf die Tour!

  2. Daniel
    20.10.2005 - 22:18 Uhr
    86

    Habe die Deluxe Edition am 17.10.05 für 22.99 bei Saturn in Trier gekauft.

  3. Chiara
    19.10.2005 - 19:28 Uhr
    85

    Am 14 Oktober kurz vor 20:00 Uhr konnte man die SACD bei MediaMarkt in Darmstadt-Weiterstadt für 16.90 Euro kaufen.

  4. Mike
    18.10.2005 - 17:10 Uhr
    84

    Hi!

    Habe die PTA Cd mit der super Audio CD und der DVD gekauft aber die ist nicht im Super Jewel Case(abgerundete Kanten) aubewart. Was ist da der Unterschied???

    Wäre super wenn mir das jemand sagen könnte!

    Ciau Mike

  5. Henrik
    17.10.2005 - 22:04 Uhr
    83

    Geil!

    Ich habe die Deluxe Edition problemlos bekommen. Wer nachdenkt welches stueck er kaufen will?! UNBEDINGT DIE DELUXE EDITION es lohnt sich!!!
    Super geil in DTS und 5.1 Sound ist besser als in normalen CD Format.
    Natuerlich muss man eine gute anlage dazu besitzen!
    Making The Angel+Clean(Bare) sind GENIAL!

    Tschuess Henrik

    Pain and Suffering in Various Tempos

    Freue mich schon aufs Konzi!

  6. henning
    17.10.2005 - 18:21 Uhr
    82

    Moinsen
    Habe heute in Toulouse die Deluxe ergattert. Hier sind unmengen vorhanden.
    Super Album freue mich schon auf die Konzerte in München und Paris.
    Gruß hennne

  7. Guggi76
    17.10.2005 - 16:01 Uhr
    81

    Habe die Deluxe-Edition am Freitag ohne Probleme für 19,99 Euro bei Media-Markt gekriegt, obwohl ich ziemlich spät dran war. Die Deluxe ist ihr Geld mehr als Wert. Daran können sich andere Bands ein Beispiel nehmen!

1 7 8 9