L'Âme Immortelle – "Auf Deinen Schwingen"

L'ame Immortelle - CoverMit Auf Deinen Schwingen ist den Österreichern Thomas Rainer und Sonja Kraushofer ein eher semi-würdiger Nachfolger zu „Gezeiten“ gelungen. Was als Elektro-Gothic-Duo begann, ist nunmehr mit ihrem neuen Album bei gitarrenlastigem Gothrock angekommen. Bereits im Opener „Auf Deinen Schwingen“ bekommt der Hörer ungewohnte E-Gitarren zu hören.

Du siehst mich nicht erinnert sehr an einen Song von Oomph!. Die Gitarre ist allgegenwärtig und zieht sich durch das ganze Album.
Sometimes love is not enough ist durchaus vergleichbar mit HIM. Einziger Lichtblick in die Vergangenheit ist Destiny. Der Song erinnert noch an die Zeiten vor dem Major-Vertrag der Band. Den Höhepunkt erreicht das Album dann mit Der letzte Akt.

Es hat sich also einiges geändert im Konzept der einst so unvergleichbaren Wiener Band. Oder nennen wir es Weiterentwicklung?
Geblieben ist glücklicherweise die Stimme von Sonja Kraushofer, die einem zuweilen vor Entzückung einen Schauer über den Rücken laufen läßt. Thomas Rainer singt zur Abwechslung gar nicht mehr mit verzerrter Stimme.
Weiterhin lässt sich anhand der Texte wieder einmal eine Struktur erkennen.In diesem Fall dreht sich alles um einen Menschen, der versucht, sich seine perfekte Partnerin zu errechnen. Als er diese dann findet, muss er feststellen, dass sie nicht an ihm interessiert ist… Es dreht sich also wieder einmal um …die Liebe.

Trotzdem handelt es sich hier um großartige Texte aus Thomas Rainer’s Feder, die einen in verschiedenste Stimmungen versetzen können. Von Melancholie über Trauer bis zur Sehnsucht.
Die alten Fans werden jedenfalls musikalisch noch weniger begeistert über Auf Deinen Schwingen sein, als über den Vorgänger Gezeiten. Die Zeiten der tanzbaren L’Âme Immortelle sind somit endgültig vorbei. Schade!

„Auf Deinen Schwingen bestellen.

www.lameimmortelle.com.

Letzte Aktualisierung: 5.9.2006 (c)

1
Kommentar

  1. pretty boy
    6.9.2006 - 16:35 Uhr
    1

    bah,wat ein müll, nun soll wohl mit rockigeren riffen der komerzielle erfolg kommen.doch sooooo wird das nichts, sehr schwaches undurchdachtes nervtötendes neues album.
    so verliert ihr die wahren fans.