Home  →  News  →  Happy birthday, Andy Fletcher!

Keyboarder wird 52 Jahre alt

Happy birthday, Andy Fletcher!

Andy Fletcher. Bild: Yvonne MieleckeOb sich Andy Fletcher am Sonntagabend mit seinem Oben-Ohne-Finale in Werchter ein vorgezogenes Geschenk gemacht oder eine verlorene Wette eingelöst hat, wissen wir nicht. Heute feiert der Mann hinter den Keyboards jedenfalls seinen 52. Geburtstag – und wir gratulieren ganz herzlich!

Seine Bewegungen hinter den Tasten erinnern zuweilen an meditative Beschwörungsformeln alter Zen-Meister. Und wenn ihn auf der Bühne der kleine Hunger überkommt, verspeist er auch schon einmal mitten im Konzert eine Banane. Was wären Depeche Mode ohne Andy Fletcher?!

Depeche Mode haben heute frei. Die besten Voraussetzungen, um einen schönen Geburtstag zu feiern. Wir wünschen Andy für die Zukunft weiterhin alles Gute!

Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

98 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. 7 sind´s

    Zitat: „Seit ich dabei bin, wird in die Tiefe gegangen.“

    Richtig! Da tun sich Abgründe auf. Tief, aber selten -sinnig. So zufällig wie der Grand Canyon, aber lange nicht so spannend.

    Man möchte nicht reagieren. Ist aber nervig (so wohl die Intention), insbesondere für den engagierten Webmaster und auch abschreckend für neue User oder Besucher. Meinungsfreiheit auf einer Fanseite hat m.E. eben auch ihre Grenzen, insb. dann, wenn sie sich womöglich gar geschäftsschädigend für diese Seite oder eben beleidigend gegenüber den Band-Mitgliedern auswirkt.

    Daher wünsche ich keinen Erfolg in dem tiefen, selbsterklärten Bemühen, diese Seite intellektuell – dafür tiefblickend charakterfrei (weil nicht selten boshaft & beleidigend (s. Fletch), kalkuliert provozierend, Naivität heuchelnd, in sich widersprüchlich, wahllos, zwanghaft wiederholend, nur vermeintlich ernsthaft-sachlich diskutieren wollend, mehr oder weniger subtil drohend, manipulativ usw. usw. = alle Eigenschaften eines Trolls oder eben suboptimalen Charakters, vllt. auch kranken Geistes) – voranzubringen.

    Vielleicht auch zu tief ins Cognac-Glas geschaut? Who knows. Meine Frage ist aus tiefster Überzeugung ebenfalls rein rhetorischer Natur & meine Klammerzusätze rein subjektive Wahrnehmung gepaart mit Mutmaßungen.

    Und auf ein Tief folgt immer auch ein Hoch & auf eine trollfreie Zeit ein Troll (und umgekehrt; kennt man ja).

  2. Ach wie geil,der Klaas.Du springst tatsächlich drauf an.Komisch,wieso wusste ich nur,dass Du Dich bei dem Begriff Psychopath sofort angesprochen fühlst und natürlich auch die korrekte Schreibweise kennst. Du scheinst nicht nur krank zu sein,sondern auch nicht grade der Hellste.

  3. @Klaas

    Mir scheint, Du willst nicht verstehen: Weder will ich Dich ohne Not fertig machen noch halte ich mich für einen besseren DM-Fan, was in der Tat albern wäre. Ich werfe Dir auch nicht mangelnde Loyalität zu DM vor. Was ich Dir vorwerfen möchte: wenn Du Dich intensiver mit der Musik auseinandersetzt als wir, warum willst Du Dein Mehr-Wissen dann nicht in maßvollen Tönen vortragen? Warum mußt Du Deine Besserwisserei auch noch mit Gepolter und Gedöns unters Volk bringen? Sachlich fundiert und respektvoll wäre okay, aber Du vergreifst Dich sogar gegenüber Sven arg im Ton, das zeugt meines Erachtens nicht gerade von überragendem Intellekt.

  4. Ich bin mal gespannt,wie lange ein Forum einen solchen Psychopaten verträgt…

  5. Schon klar… Es sollte „zwischen den drei von Hillier produzierten DM-Alben“ heißen.

  6. Klaas, weder weißt Du offenbar eine Suchmaschine zu bedienen, noch kennst Du Dich mit U2 aus.
    Flood war auch schon 1991 Engineer bei „Achtung Baby“ von U2 und einer der Produzenten von „Zooropa“ 1993. Dass auch Ben Hillier mit U2 zu tun hatte, weiß man hier seit dem Tag der ersten Gerüchts, dass er Produzent von DM werden würde, November 2004:
    http://www.depechemode.de/der-neue-produzent-ben-hillier-53
    Und was sagt das über die Verbindung zwischen U2 und DM? Null, denn für viele gibt es auch keine soundmäßige Verbindung zwischen den drei von DM produzierten Hillier-Alben – jedes hat seinen eigenen Sound.

  7. @SP:
    > Ich will nicht mit Dir diskutieren
    Schade. Vielleicht ist das genau das Problem dieses Forums. Zu wenig Diskussion, zu viel Personenkult. Ich stell das zur Diskussion. Wenn ich darf.

  8. @little treasure:
    > Was genau ist eigentlich Dein Problem??
    > die Antwort: U2
    Unsinn. Nochmal: Ich bin ebenfalls Fan von DM. Mein Hinweis auf das Forum von atu2(at)(dot)com bezog sich lediglich auf deren ambitionierte Ausrichtung was Inhalte angeht. Ich wünschte mir Ähnliches hier. Sorry, aber finde das Niveau, auf dem hier diskutiert wird, unfassbar flach. Sieh dich an: Machst mich ohne Not fertig. Was soll das bringen? Bist du ein besserer DM-Fan als ich? Mir scheint, dass du mir durch die Blume mangelnde Loyalität mit der Band vorwirfst. Das ist aber albern, weil ich mich intensiver mit der Musik auseinandersetze als die allermeisten hier. Ich find´s schlicht dreist, jemanden der sachlich fundiert postet, als Flachpfeife abzutun. Das ist unqualifiziert und spottet jeder Beschreibung.

    > lass uns in Ruhe
    Bei was, bitte? Was macht ihr so? Ich meine außer sinnfrei zu huldigen.

  9. @Klaas

    Du hast mich falsch verstanden. Ich will nicht mit Dir diskutieren, ich habe Dir einen Wink mit dem Zaunpfahl hinterlassen.

  10. @Klaas

    Was genau ist eigentlich Dein Problem???
    Aber bevor Du jetzt wieder elaboriert loslegst und uns mit Deinem Schrott zumüllst, meine Frage war rhetorisch gemeint, denn die Antwort hast Du ja selbst schon in deiner Einlassung an Sven gegeben: U2
    Also: Kümmere Dich um Deinen Bono-ich mach die Welt jeden Tag ein bisschen besser-Vox und lass uns in Ruhe, Danke!

Kommentare sind geschlossen.